Frage von chanfan, 36

Wie reinigt man das Griffbrett einer Gitarre wirklich gründlich?

Meine Klampfen sind schon relativ alt und deswegen wurden sie oft von mir gespielt.

Mittlerweile sind aber mal wieder neue Saiten fällig und weil ich dann den Hals (Griffbrett) zugänglich habe, so kann ich den Dreck mal aus den Bünden entfernen, der sich trotz sauberer Finger an einem Griffbrett ansammelt.

(Ich nehme an, das es hauptsächlich Schweiß mit Staub sein wird.)

Was könntet ihr mir empfehlen?

Antwort
von Giustolisi, 26

Hast du ein lackiertes Griffbrett (meist Ahorn), dann reicht ein feuchtes Tuch. Ist das Griffbrett unlackiert wie bei Palisander oder Ebenholz, nimm am besten Lemonoil.
https://www.thomann.de/de/dandrea_lemon_oil.htm?ref=search_rslt_lemon+oil_150545

Wenn die Bünde etwas angelaufen sind, bekommst du sie mit feinster Stahlwolle (gibts im Baumarkt) wieder auf Hochglanz. Damit kratzempfindliche Griffbretter nichts abbekommen, nimmt man am besten einen Fretboard Guard.
https://www.thomann.de/de/goeldo_ws045_fretboard_guard.htm?ref=search_rslt_fret_...

Kommentar von chanfan ,

Danke dir. Dieses "Fretboard Guard" kannte ich noch gar nicht. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, so was schon mal gesehen zu haben.

Lackiert oder nicht lackiert???

Das ist eine gute Frage. :)

Kommentar von Giustolisi ,

Normalerweise sind helle Griffbretter lackiert, dunkle nicht. Wenn du nicht was ganz Exotisches hast, ist das bei dir auch so.

Antwort
von hoermirzu, 19

Für nicht lackierte nehme ich erst Spiritus zum Entfetten und Leinöl -ich habe nur solches in Speisequalität, Maler-Leinöl ginge auch, riecht aber intensiver-, für die neue Versiegelung. 

Kommentar von chanfan ,

Auch dir erst mal ein dickes Danke.

Leinöl aus dem Supermarkt? Is´ja witzig. Es muß also nicht immer etwas ganz spezielles sein. :)

Kommentar von hoermirzu ,

Auch Köche spielen Gitarre. - Du könntest auch Olivenöl nehmen, wenn es einmal eingesogen ist, riecht es auch nicht mehr ranzig. Die Pflegeprodukte die man dafür kauft, sind bloß mit Aromen versetzt. Die Basis ist immer die Gleiche. Beim Tischler bekommst Du auch Holzpflegeöle, die genauso geeignet sind; wozu ..., sieh das Gute ...

Sonnenblumenöl ist meist zu dünnflüssig. deswegen nicht weniger geeignet - öfter aufzutragen.

Kommentar von hoermirzu ,

Auch im Supermarkt bezahlt man relativ viel Geld, € 3,50? für 250ml

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community