Frage von Emtebe, 118

Wie regelt man das "Finanzielle" wenn die Beziehung aus ist?

Hallo,

meine Freundin hat sich vor 18 Monaten von ihrem Freund getrennt. Sie musste damals die gemeinsame Wohnung verlassen. Er hat bis vor Kurzem die Wohnung weiter bewohnt. Vereinbart war, dass er die Hälfte der Kaution sowie der gemeinsamen Anschaffungen zurückzahlt. Jetzt ist ausgezogen, hat sich die Kaution ausbezahlen lassen, die germeinsame Möbel mitgenommen und weigert sich meiner Freundin ihren Anteil zu geben. Wie kann sie sich wehren?

Danke schon im voraus für gute Antworte und Tipps.

Emtebe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerolsteiner06, 95

Anwalt gehen, der erstellt eine Zahlungsaufforderung, dann Zwangseintreibung duch Gerichtsvollzieher (vollstreckbaren Titel erwirken)

Geht alles nur über den formalen Weg über Anwalt.

Kommentar von bronkhorst ,

Geht alles nur über den formalen Weg über Anwalt.

Nö - es ist eine Frage, welche Wirkung das ausübt - aber böse Briefe schreiben und einen Mahnbescheid beantragen kann man auch als Privatmensch selbst.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Ja, da gebe ich Dir recht. Aber da er sie einfach ignoriert, wird wohl nur noch der Druck über den Anwalt helfen.

Vielleicht noch eine Vorstufe: "wenn Du jetzt nicht mein Geld rausrückst, dann gehe ich morgen zum Anwalt".

Antwort
von LC2015, 97

Gibt es Dokumente, die belegen, dass diese Abmachungen getroffen wurden?

Antwort
von Virginia47, 70

Vermutlich gar nicht, wenn sie nichts Schriftliches hat. 

Meiner Tochter ging es auch so. Sie hatte den Lebensunterhalt bestritten. Er hatte die Möbel gekauft. Somit hatte er ein Recht auf alle Möbel. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten