Wie rede ich frei ohne auswendig zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte das gleiche Problem. Mittlerweile mache ich es so, dass ich mir aufschreibe was ich sagen will und gehe es ein paar mal durch. Nicht zu oft, nur so oft bis ich ungefähr weiß was ich sagen muss umd wie ich ungefähr die Sätze bilden muss. Dann schreibe ich auf Karteikarten wirklich nur ein paar Wörter zu dem jeweiligen Satz den ich sage (ca 2-3 Wörter). Dann beim Referat halten gucke ich auf die Karteikarte und lese die paar Wörter zu dem Satz/ Thema und rede dann frei. Das ist dann meistens auch kein Problem da ich zu hause ja schon etwas geübt habe. Wenn man mal nicht weiter weiß oder ins stottern kommt ist es überhaupt nicht schlimm und kommt sogar besser an als wenn man einen auswendig gelernten Text runter rattert;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das geht nur, wenn du das Thema KOMPLETT durchblickt hast. Ich rede in JEDEM Vortrag frei. Ich halte keinen Vortrag mit Karteikarten. 

Also soge dafür, dass du dein Thema komplett verstehst. Dann wirst du es frei sprechen können.

Wenn du mit solchen Bedenken ran gehst, werden sie sich (eigene Erfahrung) bestätigen. Also sei mal etwas optimistischer. Ich werde auch oft zu schnell beim Reden...das kann man aber üben.

erkläre es sonst wem, kann Freund oder Verwandter sein. Mache ich auch immer so.

Die Folien bieten ein wenig Orientierung, mehr als das sollten sie auch nicht sein. Wenn du Bilder oder Schaubilder zeigst, geh hin und erläutere diese! Dann zeigst du nämlich methodische Kompetenz und die Zuhörer wissen, dass du Ahnung vom Thema hast.

Lass' dich nicht verunsichern. Mir ist immer eine Sache wichtig: Dass ICH das Thema verstehe. Vorher mache ich nichts anderes. Ist echt so. 

Um welches Thema geht es denn?

Viel Erfolg beim Referat, bei Fragen melde dich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung