Frage von FrozenFreak164, 6

Wie rechnet man mit unterschiedlichen Vorsätzen von Einheiten (Physik)?

Moin Leute,

schreibe in ein paar Tagen Physik über die Themen E-Felder, Kondensatoren und etwas Elektrizitätslehre. Habe allerdings mal eine grundsätzliche Frage bezogen auf mein Thema. Wir rechnen mittlerweile jetzt schon mit relativ kleinen Zahlen (mikro, nano, pico,...). Jedoch stehe ich gerade auf dem Schlauch und frage mich, wie ich damit rechnen soll.

Mal ein kleines Beispiel zu meinem Thema:

Berechnen Sie die Kraft, die eine Ladung von 10 nC in einem Feld der Stärke 10 kN/C erfährt.

Wäre echt cool wenn mir mal jemand kurz anhand des Beispiels erklären könnte, wie man Aufgaben rechnet in denen die Größen unterschiedlich große Einheiten haben.

Freue mich auf hilfreiche Antworten,

LG FrozenFreak :)

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 6

Wir arbeiten ja im 10er-System und haben eingeführt, dass Sprünge mit dem Faktor 1000 (10^3) in den Einheiten vorgesehen sind.

Diese Sprünge bekommen Namen. Das sind dann die Vorsätze zur Maßeinheit.

10^3 = kilo
10^3 = Mega
10^9 = Giga

Das geht aber auch nach unten, zum Kleinen hin:
10^-3 = mili
10^-6 = mikro
10^-9 = nano

Beim Umrechnen von Einheiten muss man nun einfach das Wort durch den Faktor ersetzen und schon ist das Problem gelöst.

Beispiele:
1 kg = 1 * 10^3 g
1 nm = 1 * 10^-9 m

Antwort
von Ellejolka, 4

10•10^-9 C   •   10•10³ N/C = 100•10^-6 N = 100 mikroN

Kommentar von FrozenFreak164 ,

Ok vielen Dank

Antwort
von Gastnr007, 3

du rechnest sie in normale Einheiten um, und dann normal weiter.

Antwort
von Karl37, 5

Es ist sinnvoll beim Rechnen mit Präfixen diese in die Exponentendarstellung umzuwandeln. Also statt mikro gleich E-6 oder nano E-9; pico E-12

Damit  kommt man auf die Grundeinheiten, eine Dimensionsanalyse ist aber stets sinnvoll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community