Frage von waki08, 15

Wie rechnet man Millisievert/h in das englische Nanogrey/hr um?

Konkret: sind Messwerte von 0.080 µSv/h mehr oder weniger als 85 nGy/hr?

Antwort
von franneck1989, 15

Du schreibst 0,08 Mikrosievert, nicht Millisiviert.

Wie dem auch sei: Für die Umrechnung musst du zunächst den Gewichtungsfaktor kennen. Im einfachsten Falle beträgt er 1 (Röntgen-, Gammastrahlung). Du musst den Wert in Sievert durch den Gewichtungsfaktor teilen, dann erhältst du den Wert in Gray. Der Rest ist Kenntnis der Einheitenvorsätze

Kommentar von waki08 ,

Danke schon mal. Den Gewichtsfaktor kenne ich nicht, es geht um die gemessene natürliche Strahlung, die ich von meinem Heimatort (http://odlinfo.bfs.de/cvdata/142841061.php?lang=DE; also 80 µSv/h ) vergleichen soll mit einer Messtation in Schottland, welche 85 nGy/hr ist.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 7

0,0001 mSv/h = 100 nGy/h

oder 0,1 µSv/h = 100 nGy/h


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten