Wie rechnet man Mathe Prozentaufgaben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Fahrrad hat sich aber nur extrem gerundet um 3% brutto verteuert.
Schnellrechner dividieren 119/116 (man kann viel mit Prozenten machen). Das ist 1,025862.
Die Prozentangabe ist die Zahl ohne führende 1
aber * 100, also   2,59 gerundet.
Die echte Teuerungsrate ist 2,59%

Es wäre auch erstaunlich, wenn die prozentuelle Zunahme von 3% das Gleiche ergäbe wie die geldmäßige (außer bei 100 € Grundwert).

Der Preis des Fahrrads ist übrigens 1350 €, falls du deine Rechnung nochmal vergleichen willst. Denn 3% von 1350 sind 40,50 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Ask,

http://www.frustfrei-lernen.de

Das ist ne 1A Seite um Mathe, Physik und andere Bereiche lernen zu können. Vom ein mal eins bis zu Logarythmen und Stachostik wird alles detailiert erklärt mit guten Beispielen und Übungsaufgaben. Von Anfang bis Ende. Kann ich nur Empfehlen, schau mal rein.

Löst jetzt nicht deine Aufgabe, aber um es zu lernen und zu verstehen echt empfehlenswert.

Gruß J1gsaw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich wenn nach EINEM Prozentsatz gefragt ist, benötigt man die Prozentrechnung nicht, da Grund- und Vergleichswert gegeben ist und damit die Verhältniszahl, an der man die Prozente abliest!

Hier sind es aber mehrere Prozentangaben und die geht man immer logisch an! 3% sind ja hier die 40,50€! Da im Endpreis die Steuer enthalten ist, entspricht der Preis 100%. Den Rest schaffst du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von J1gsaw
07.03.2016, 22:58

Hast ihm den Ansatz gezeigt und ihn dann sozusagen mit Starthilfe auf die Jagd geschickt. Gut zum VERSTEHEN diese Lehrmethode, anstatt blank vorsagen.

0
Kommentar von UlrichNagel
07.03.2016, 23:00

Entschuldige, zu schnell geschossen! MWst ist ja exklusive, kommt auf Nettopreis drauf! Du musst die 3% auf den alten Preis (hoch-, aus)rechnen von 3% auf 100% und dann die 40,50 auf diesen drauf!

0

3% ~ 40,50

119% ~ 119•40,50/3 = 1606,50

------------------------------------------------

3% ~ 40,50

116% ~ 116•40,50/3 = 1566

--------------------------------------------------

Überprüfung:

1566€ ~ 100%

1606,50 ~ 1606,5•100/1566 = 102,59

also 2,59% Erhöhung und nicht 3%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich wäre gerne bereit dir zu helfen. 

Meine Idee ist:

GP (Grundpreis) * 1,16 + 40,50€ = GP * 1,19 

nun kann man GP * 1,16 subtrahieren

GP * 0,03 = 40,50€ 

=> GP * 0,01 = 13,50€

=> GP * 1,19 = 1606,5€

Ach ja du brauchst ja auch noch die Aussage:

GP * 1,16 = 1566€

Damit die Aussage richtig ist, musst du 1606,5€ / 1566€ teilen und wenn das Ergebnis 1,03 ist, dann ist die Aussage richtig

geh doch noch mal zum Lehrer und frage nach, ob man es so lösen kann, wenn die Prüfung nicht morgen stattfindet :D

LG dein Raptoryoshi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also beim Prozentrechnen kommt es in erster Linie darauf an, dass Du verstehst, von welchem Wert in der Aufgabe ausgegangen wird, welches also der "Grundwert"  = 100 %  ist.

In Deiner Aufgabe ist es wohl der Preis des Fahrrades, und zwar der Preis ohne MWSt . Dann machst Du Dir am besten eine Tabelle und notierst alles, was Du aus der Aufgabe herauslesen kannst.

100 %  ----->  nicht bekannt

116 %  ------>  nicht bekannt

119 % ------ > nicht bekannt      aber:  Der Unterschied von 116 % zu 119 % !!!

Also  119 %  -  116 %  =  3 %   ---->  40,50 €

Und wenn Du mal diese  3 %  hast, dann sind die weiteren Werte leicht zu bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung