Frage von Acer25,

Wie rechnet man ein dezimalbruch in ein richtigen bruch um ?

Wie rechnet man ein dezimalbruch in ein richtigen bruch um ?

Habe keine ahnung wie das gehen soll

Hilfreichste Antwort von piimboolii,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du 0.25 hast dann nimmst du die 25 nach oben und unten schreibst du 100. Also 25/100. Dann kannst du es noch kürzen: also 1/4.

Kommentar von Acer25,

und was wenn ich 1,34 habe

Kommentar von ungererbad,

1 17/50

Kommentar von piimboolii,

wenn du 134/100 schreibst, kannst du es noch kürzen. Also 1 17/50. Ist komplizierter :)

Kommentar von Acer25,

wow danke

Kommentar von piimboolii,

bitteschöön :)

Antwort von tatutata,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hey, also zuerst musst du schauen, wie viele Stellen du hinter dem Komma hast. Die erste Zahl nach dem Komma ist ein "Zehntel", die zweite Zahl ein "Hundertstel", die dritte ein "Tausendstel"... Das sollte erstmal genügen.

Hast du also zum Beispiel die Zahl 0,4 dann hast du 4 Zehntel, du schreibst also 4/10. Hast du die Zahl 2,4 dann hast du zwei Ganze (bzw. 20/10) plus 4 Zehntel. Das ergibt dann 24/10. Du kannst es dann noch kürzen auf 12/5. Hast du die Zahl 0,51 dann hast du 51 Hundertstel, du schreibst 51/100. Das lässt sich auch nicht mehr kürzen. Hast du die Zahl 0,123 dann hast du 123 Tausendstel. Du schreibst 123/1000. Auch hier ist kein Kürzen möglich.

Weitere Beispiele:

0,3 = 3/10 4,3 = 43/10 0,01 = 1/100 1,13 = 113/100 1,233 = 1233/1000 1,007 = 1007/1000

Hoffe das hilft ;D

Kommentar von Acer25,

einfach das komme verschieben ?

Kommentar von tatutata,

Ganz genau. Und dann die dazugehörige Anzahl Nullen an den Nenner dranhängen. Verschiebst du das Komma um drei Stellen, muss unten eine 1 mit drei Nullen stehen. Also Tausendstel

Antwort von physics4life,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ein Dezimalbruch ist ein richtiger Bruch, nur halt mit einer Zehnerpotenz im Nenner (die Zahl die unten steht). Du meinst das ganze wahrscheinlich Ausgedrückt als Kommazahl (zb. 12.62). Nun musst du folgendes machen. Zähle die Anzahl der Nachkommastellen (hier also 2). So viele Nullen hat dein Nenner (er ist also 100). Der Zähler (oben) ist einfach deine Zahl ohne Komma. Das war nun die anschauliche Weise. Mathematisch korrekt ist das nichts anderes als die Zahl so zu schreiben: 12.62/1 und mit 100 zu erweitern (oben und unten mit 100 multiplizieren, Zahl bleibt dabei gleich). AMEnde dann ggf. noch kürzen: 1262/100 = 631/50. FERTIG!

Kommentar von Acer25,

also ist das richtig

1,34 = 34/100 : 2 = 17/50

Antwort von Ellejolka,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

0,4=4/10 und 0,04=4/100 und 0,004=4/1000 und 3,124= 3 124/1000 ....

Antwort von hypergerd,

Gleitkommazahlen können mit der Funktion GetBruchNenner(x,y) in Brüche nahe dieser Zahl berechnet werden:

http://www.lamprechts.de/gerd/php/RechnerMitUmkehrfunktion.php

Dabei legt der 2. Parameter y die maximale Größe des Nenners fest. Das Iterationsrechner-Beispiel 95 zeigt die Wandlung von Zahlen in Brüche und zurück. aD[i] zeigt den Bruch statt mit dem / mit einem Punkt an, da nur Zahlen und keine Strings an dieser Stelle erlaubt sind. Gut beschrieben ist die Kettenbruchentwicklung in arndt-bruenner.de

Antwort von bmacarada,

Verschiebe das Komma so lange nach rechts, bis Du eine ganze Zahl erhältst. Merke Dir dabei, wie oft Du das Komma nach rechts verschieben musstest. Der Zähler des Bruches ist dann die ganze Zahl, die Du erhalten hast, und der Nenner setzt sich zusammen aus einer 1 mit sovielen Nullen dahinter, wie oft Du das Komma verschieben musstest. Also z.B. wenn Du 3,672 als Dezimalbruch hast. Dann musst Du das Komma 3 Mal nach rechts verschieben um eine ganze Zahl zu erhalten. Also: 3672 / 1 mit drei Nullen, also: 3672 / 1000. Und dann natürlich so weit es geht, diesen entstandenen Bruch kürzen.

Antwort von ungererbad,

Zum Beispiel: 0,25 = 2/10 + 5/100 = 25/100 = 1/4

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community