Frage von Aka9997, 30

Wie rechnet man diese beiden Aufgabe (Prozentrechnung)?

Auf einen Rechnungsbetrag von 1200€ werden zunächst 18% Rabat gewährt. Auf diesen ermäßigten Betrag kommen noch 14% Wartungsaufschlag.

Wie viel % beträgt der Aufschlag noch ?

2. ein Arbeiter verdient 1320€ monatlich . 1 Lohnerhöhung 10% . 2 Erhöhung im darauf liegenden Jahr 5%.

Wie viel % betrug die Lohnerhöhung insgesamt wenn man von 1320€ ausgeht .

Antwort
von MatthiasHerz, 25

Wenn Du 18% Rabatt auf € 1200 bekommst, sind diese 118% und über den Dreisatz kannst bestimmen, wieviel 100% sind. Auf den dann erhaltenen Betrag rechnest noch die 14% Aufschlag.

In der zweiten Aufgabe berechnest zuerst den Endbetrag der beiden Aufschläge und setzt das Ergebnis über den Dreisatz ins Verhältnis zu € 1320. Der Mehrwert über die 100% sind die aufgeschlagenen %.

Kommentar von Aka9997 ,

Was ist wartungsaufschlag ?

Kommentar von MatthiasHerz ,

Ich seh grad, ich hatte einen Denkfehler.

1)

Du musst in der ersten Aufgabe die € 1200 als 100% nehmen und davon 18% abziehen, so dass auf 82% von € 1200 kommst.

Davon brauchst dann 114%, weil das 100% sind und Du noch 14% Wartungsaufschlag draufrechnen sollst.

1200 = 100% und x = 100% - 14% = 82%

Dreisatz: 1200 : x = 100% : 82%

=> 1200 : 100 ⋅ 82 = x

=> 1200 ⋅ 0,82 = x

x = 100% und y = 100% + 14% = 114%

Dreisatz: x : y = 100% : 114%

=> x : 100 ⋅ 114 = y

=> x ⋅ 1,14 = y

Wartungsaufschlag ist das Geld, das kalkuliert wird für Wartungskosten, also für regelmäßige Überprüfungen und eventuelle Reperaturfälle.

2)

1320 + 10% Erhöhung = 1320 ⋅ (100% + 10%) = 1320 ⋅ 1,10 = x

x + 5% Erhöhung = ... = x ⋅1,05 = y

1320 = 100% und y = p%, wobei p% = 100% + q%

Dreisatz: 1320 : y = 100% : p%

=> y : 1320 ⋅ 100 = p

p% - 100% = q%

Kommentar von Aka9997 ,

Was meinst du mit p%

Kommentar von MatthiasHerz ,

p für Prozentwert, einfach ein Platzhalter.

Du kannst auch x, y, z, xx, xy, xz, a, b, c oder sonst etwas nehmen.

Kommentar von Aka9997 ,

Bei der 1 Aufgabe habe ich 1052 raus ist das korrekt ?

Kommentar von MatthiasHerz ,

Für welchen Wert hast Du 1052 heraus und wie kommst Du darauf?

Kommentar von Aka9997 ,

Könntest du mir die Lösung Sagen zum vergleich

Kommentar von MatthiasHerz ,

1)

x = € 984,00

y = € 1121,76

Der gesuchte "Aufschlag" beträgt also ungefähr -6,5%.

Weil ein Aufschlag eine Zunahme bezeichnet, der Endbetrag aber kleiner ist, muss hier ein negativer Wert stehen.

2)

x = € 1452,00

y = € 1524,60

p = 115,5% => q = 15,5%

Auf den Gesamtaufschlag kommst auch, wenn die reinen Prozentzahlen wertest, immer bezogen auf 100%. Bei einem Aufschlag musst also einen Restwert über 100% haben, bei einem Abzug oder Rabatt unter 100%:

110% ⋅ 105% = 115,5%

Analog dazu gilt für 1)

82% ⋅ 114% = 93,48%

Das sind 100% - 93,48% = 6,52% Abzug vom Ausgangsbetrag.

Antwort
von djstini, 4

2) 1320€ + 1320€ •10:100 = Lohn nach erster Erhöung
1320€ + 1320€•10:100+1320+1320€•10:100•5:100

Kommentar von djstini ,

1320€•10:100+1320+1320€•10:100•5:100 - 1320 =Differenz Vorher nacher dann noch ausrechnen wieviel Prozent die Differenz , die wir grade berechnet haben, von 1320€ ist

Kommentar von Aka9997 ,

Laut deiner Rechnung sind es 5% und das ist nicht richtig

Kommentar von djstini ,

Müsste aber stimmen

Kommentar von djstini ,

Hab nie in Wirtschaft rechnen müssen bis jetzt (9.Klasse Gymnasium) . Bielleicht hab ich mal ein + und oder - vertauscht

Antwort
von LGBTsupport, 12

Bei der 1. musst du so rechnen: (1200-(1200×0,18))×1,14 . Man kann das nicht zusammenrechnen, wenn sich das auf 2 verschiedene Beträge bezieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community