Wie rechnet man die Aufgabe Nr.1 und 3?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das darf aber doch wirklich nicht wahr sein, dass Du den pythagoräischen Lehrsatz nicht auswendig kannst? Hat der/die Lehrerin ihn sooo schlecht erklärt, hast Du gefehlt, oder hast Du nicht aufgepasst?

https://de.wikipedia.org/wiki/Satz\_des\_Pythagoras


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nathalieee98
20.03.2016, 10:58

Und Nr.3 mit p?

0

Ok, es ist reines Faktenwissen, dass bei 1a) die Lösung für c= 10 cm lautet. :D

Ein Pythagoras aus 6,8,10 ist nun mal nur eine Verdopplung des seit der Antike bekannten Tripels 3,4,5. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kann ich den Kopf nicht so schief legen, wie du es gern hättest.
Bei der Aufgabe mit p und q geht es um Euklid.

Seine Kathetensätze:
a² =  p * c
b² =  q * c

Sein Höhensatz:
h² = p * q

Das funktioniert standardmäßig nur, wenn p unter a liegt sowie q unter b.
Merkwort für die Hypotenusenabschnitte: Coupé.

Wo der Pythagoras gefragt war, hast du ja Auskunft genug bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh ist schon einige Jahre her, dass ich das in der Schule gemacht hab. Jedenfalls musst du hier den "Satz des Pythagoras" anwenden

a² + b² = c²

c² - a² = b²

c² - b² = a²

Am besten zeichnest du dir kleine Skizzen von den Aufgaben, besonders bei Aufgabe 3 ist das sehr hilfreich.. und dann einfach mithilfe der oben genannten Formeln so weit es geht ausrechnen. Mit p kann ich nur gerade nichts anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erstmal ne Skizze und wende dann den Satz des Pythagoras an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die anderen haben dir schon fleißig geholfen. Mich würde interessieren, in welcher klasse du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?