Frage von Celinee1106, 180

Wie rechnet man das aus?

Antwort
von ac1000, 27

Vermutlich sollst du den Nenner rational machen (andere Möglichkeiten sehe ich hier nicht).

Verwende die dritte binomischen Formel; dh, erweitere den Bruchterm mit:

(a Wurzel(3) - 3 Wurzel(a))

Antwort
von JTR666, 55

Klammer doch aus dem Zähler und aus dem Nenner jeweils Wurzel(3a) aus, und dann hast du am Ende (Wurzel(3) + Wurzel(a)) / (Wurzel(3) - Wurzel(a)).

Kommentar von JTR666 ,

Verdammt! In der Lösung muss natürlich im Zähler das Minus und im Nenner das Plus stehen, sorry!

Kommentar von rero06 ,

Frage: was möchtest du denn da lösen, bzw. gelöst haben?...

Kommentar von JTR666 ,

Ich hab mir halt gedacht, dass die Fragenstellerin den Bruch vereinfacht haben will^^

Kommentar von rero06 ,

OK  ^^  naja gut, vereinfacht ist es ein wenig, aber ich wage zu bezweifeln dass das hilft  ;)    -ich nehme ja an, dass da einfach n Teil der Aufgabe fehlt...

Klar könnte sein, dass: Maximum bei a=3 und bei +/- ∞ geh ich gegen -1

Kommentar von JTR666 ,

Könnte auch sein, klar... Das weiß man eben nicht! :D

Antwort
von UlrichNagel, 58

Ich sehe hier keine Möglichkeit der Umformung

Antwort
von Allekatrase, 67

3*√a / 3*√a = 1 (Etwas geteilt durch sich selbst ergibt 1)

-(a*√3) / a*√3 = -1 (Etwas Negatives geteilt durch etwas Positives mit demselben Betrag ergibt -1)

1 -1 = 0 (Das dann noch ausrechnen ;))

Kommentar von rero06 ,

Ist leider Murks... du hast keine Möglichkeit der Umformung  ;) und Differenzen und Summen... und so weiter, kennst den Spruch, passt hier

Kommentar von Allekatrase ,

(3*√a / 3*√a ) + (-(a*√3) / a*√3) dasselbe ist wie die anfängliche Aufgabenstellung, oder siehst du das anders?

Und wenn ich das ausrechne, erhalte ich für meinen Teil:

1 + (-1)
Und sollte man doch 0 erhalten, oder kann man das irgendwie anders sehen?

Kommentar von rero06 ,

Du kannst nicht einfach eine Differenz und eine Summe kürzen, und ebenso wenig auseinander ziehen, man könnte mit einer 1 (Nenner durch sich selbst, erweitern, hilft aber auch nicht)

Kommentar von Allekatrase ,

Richtig, mein Fehler, zu lange keine Addition mehr gehabt, sondern nur Multiplikationen ^^

Kommentar von UlrichNagel ,

Deine Brüche stimmen, sind aber nicht die Aufgabenstellung!

Kommentar von Allekatrase ,

Weil? Sowie ich das sehe, soll der Term ausgerechnet werden.

Kommentar von rero06 ,

a ist eine Variable, setze für a bla ein und du erhältst etwas komplett anderes als für blub  ;D

Alles was z.Z. da steht ist eine Funktion die gezeichnet werden kann, aber da steht weder berechnet jetzt Nullstellen, Maxima, oder sonst was

Kommentar von Allekatrase ,

Sofern man eine Variable herauskürzen kann, sind deren mögliche Werte irrelevant für das Ergebnis.

Als Beispiel: a*(b/b) = a

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten