Frage von RealMadridFan07, 16

Wie rechne ich mit Soll und Haben die Schlussbestände aus und wie schreibe ich sie auf?

Also mal angenommen, ich hätte Verb. A. L. U. L. Auf der rechten seite (haben) aber nach einem kauf z.b. vermehrt sich die Verbindlichkeit mit Soll. Wie soll ich das dann im Passivkonto eintragen? Unter das vorherige Verb. A.... auf der Haben Seite oder auf der Soll seite, wo noch gar nichts ist?

Antwort
von Welling, 16

Du hast die Bilanz verstanden. Wenn du die Bilanz auflöst, kommen die Beträge der Positionen, die in der Bilanz rechts stehen, auf die rechte Seite, also ins Haben bei dem entsprechenden Konto. Beispiel: Verbindlichkeiten aus LL steh, in der Bilanz auf der Passivseite (rechts), bei Eröffnung des Kontos kommt dann der Betrag auch auf die rechte Seite. Bei Posten der  Aktivseite der Bilanz (linke Seite) wandern die Beträge auf die linke Seite (Soll) des entsprechenden Kontos. Bei aktiven Bestandskonten stehen Anfangsbestand und Zugänge im Soll, Abgänge und Schlussbestand im Haben, bei passiven Bestandskonten ist es umgekehrt.

Antwort
von Koelnfan112, 14

Normale Verbindlichkeiten die du aufnimmst werden wie du bereits gesagt hast im Haben des Kontos "Verbindlichkeiten" gebucht. Wenn du jetzt noch etwas auf Ziel kaufst, steigen deine Verbindlichkeiten noch weiter. Diese werden natürlich wieder im Haben gebucht, sonst würden sich die Verbindlichkeiten (das "aus Lieferungen und Leistungen" kannst du eigentlich im Normalfall weglassen) ja gegenseitig mindern, obwohl sie ja ansteigen. 

Am Ende löst du das Konto Verbindlichkeiten, dann im Soll mit dem Konto SBK (Schlussbilanzkonto) auf.


Hoffe das erklärt deine Frage, wenn noch was offen ist frag einfach ;)

Antwort
von Kristl123, 16

Falls du von einer Bilanz redest:

Anlage- und Umalaufvermögen stehen in der Bilanz immer im SOLL (Aktiva). Zum Anlagevermögen zählt z.B. das Firmengebäude, der Fuhrpark, das Büromaterial usw. Und zum Umlaufvermögen die Ware, die du verkaufst.

Im HABEN (Passiva) steht das Eigenkapital, also das Geld, das aus deiner eigenen Tasche kommt und das Fremdkapital, also Kredite, Darlehen usw..

Mir scheint so als hättest du das grundsätzlich nicht verstanden, lass es dir am Besten nochmal von deinem Lehrer erklären.

Kommentar von RealMadridFan07 ,

Ich hab die Bilanzen schon verstanden. Ich weiß nur nicht, wie ich es in Konten Auflöse. Angenommen ich hätte ein Passivkonto mit den Verbindlichkeiten a. L. u. L. und als Anfangsbestand 4.000.000€ auf der Haben Seite. Jetzt passiert aber ein Geschäftsvorfall, wo ich bei den Verbindlichkeiten 15.000€ auf der Soll Seite weil sie in ein Darlehen umgewandelt wurden oder so, egal.. Jedenfalls, wie trage ich diese Verbindlichkeiten jetzt in das Konto ein? Direkt neben den AB auf der Soll Seite oder auf der Haben Seite unter den AB?

Kommentar von Kristl123 ,

Für mich wärs hilfreich, wenn du die Abkürzungen ausschreiben könntest, weil die kenn ich so nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community