Frage von Soja81, 69

wie rechne ich einen ausgeschiedenen Mitarbeiter im Vorjahr ab?

wo laut Gericht das Austrittsdatum nicht der 26.10.2015 sondern der 05.11.2015 ist und die Nachzahlung auf 825,00€ (Gehalt und Urlaubsabgeltung) festgesetzt wurde. Die Abrechnung soll unter Berücksichtigung des bereits gezahlten Lohnes im Oktober in Höhe von 1.325,00€ abgerechnet werden.

Antwort
von MenschMitPlan, 62

Ins Vorjahr kommst du nicht mehr rein und darfst du auch. Im laufenden Monat als Einmalbezug auf wahrscheinlich Steuerklasse 6 abrechnen. Musst den Mitarbeiter halt nochmal neu anlegen und gleich wieder ausscheiden lassen.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

und da bist du dir ganz sicher? Es kommt auf das Programm an sie korr das Austrittsdatum ändert das Gehalt und muss je nach Programm diesem sagen das die Lohnsteuerbescheinigung schon erstellt und weiter gegeben wurde. Das Programm erstellt dann Korrekurabrechnung mit Steuerklasse 6, da die etin Merkmale entfernt wurden. Es gibt da noch ein paar Dinge die beachtet und erledigt werden müssen, aber es wäre hilfreich zu wissen mit welchem Programm du arbeitest. Datev erledigt fast alles für dich wenn du die richtigen eingaben machst bei anderen musst du alles Schritte kennen und selber abarbeiten.

Kommentar von MenschMitPlan ,

Der Lohn fließt dem Arbeitnehmer doch erst jetzt zu. Mit Auszahlung wird auch erst die Lohnsteuer fällig.

Datev erledigt fast alles für dich wenn du die richtigen eingaben machst 

Auch bei Datev muss man wissen, was man tut und was man darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten