Frage von xBlackMass, 46

Wie rechne ich Terme mit Brüchen in Klammern?

(5/6u+1/3v) (9/10u-3/5v)

Mir geht es ums verstehen, bitte mir Erklärung.

Danke ^^

Antwort
von vini70k, 46

naja erst die klammer auflösen (gleichnamig machen und dann ausrechnen) und zwischen denn Klammern steht ein Multiplikationszeichen also multiplizierst du die Ergebnisse aus denn klammern oder man multipliziert jedes Glied der einen klammer mit jedem Glied der anderen klammer

Kommentar von sabrina20020311 ,

Viel besseres Kommentar als der kopierte unten!

Kommentar von MuLiLoo ,

Aber das Problem ist, dass u und v nicht gleichnamig sind, also nicht zusammengerechnet werden können.

Kommentar von vini70k ,

oh hab ich nicht gesehen sorry

naja dann die zweite Variante, das ist dann das multiplizierte ... uv


Kommentar von Otakumitherz ,

darf ich was sagen/fragen? also bei multiplikation kann man auch variablen (x,y,u,v usw) zusammenrechnen!

aber ist bei brüchen es nicht so, nenner mal nenner, zähler mal zähler? also bei Multiplikation müssen brüche doch gar nicht gleichnamig sein oder?

Kommentar von MuLiLoo ,

achja stimmt, man kann ja auch ungleichnamige Variablen multiplizieren. Hab jetzt an addieren/ subtrahieren gedacht. Sorry!!!

Kommentar von xBlackMass ,

Hab´s jetzt verstanden. Danke ihr Süßen

Antwort
von MuLiLoo, 19

Weil zwischen den beiden Klammern kein Zeichen steht, ist das eine Multiplikation. Du kannst die Ergebnisse in den Klammern nicht einzeln zusammenrechnen, sondern musst es einmal für die Variable u und einmal für v tun. Dafür musst du die Klammern auflösen, indem du das Distributivgesetz anwendest. Also wie folgt:

5/6u*9/10u+5/6u*-3/5v+1/3v*9/10u+1/3v*-3/5v

Jetzt sind die zu multiplizierenden Terme gleichnamig (also entweder u*u oder v*v) und du kannst es ganz einfach ausrechnen. Beachte dabei die Punkt-vor-strich-Regel! Anschließend die Produkte noch addieren bzw subtrahieren und du bist fertig und wirst ein Ergebnis mit "u+v" haben

Antwort
von Lolli2112, 20

Wenn ich es richtig verstehe ist ein Multiplikationszeichen zwischen den Klammern oder? 
Dann ist es genau wie mit den normalen Zahlen -> '' Jeder mit Jedem'' <- sagte uns unser Lehrer immer :D

(x+y)(z+w) <- Bsp 

x*z + x*w + y*z + y*w = .. 

In deinem Fall dann 

=(5/6u + 1/3v)(9/10u-3/5v)

= 5/6u * 9/10u + 5/6u*(-3/5v) + 1/3v*9/10u + 1/3v*(-3/5v) =  3/4u^2.... ( Ist im Kopf gerade kompliziert ^^

Falls es dir um die Multiplikation von Brüchen auch geht, kurz etwas dazu:

zB 5/6*9/10 wird gerechnet 5*9/6*10 = 45/60= 3/4 .. also oben* oben und unten *unten


Ich hoffe damit ist die Frage beantwortet und es ist nun verständlich :)

Antwort
von Tagtraeumer42, 22

Alle Summanden der ersten Klammer mit allen der zweitem multiplizieren.

5/6u*9/10 u - 5/6u*3/5v+1/3v*9/10 u-1/3v*3/5v

= 0,75 u² - 0,5 uv + 0,3uv - 0,2v²

=0,75 u² -0,2uv -0,2 v²

Kommentar von Tagtraeumer42 ,

Halt das Distributivgesetz (a+b)(c+d) = a*b+a*c+b*c+c*d

Kommentar von xBlackMass ,

Danke ^^

Kommentar von Tagtraeumer42 ,

Gern geschehen ^^

Antwort
von Toternensch, 23

1. Zahl in der Klammer mit der 1. und 2. Zahl in der 2. Klammer multiplizierten und dann das selbe mit der 2. Zahl in der 1. klamme

Antwort
von Bxrdy, 23

Taschenrechner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community