Frage von PimpKachelmann, 50

Wie realistisch ist flightgear als Flugsimulator bzw. wie groß sind die Unterschiede zu professionellen FS?

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 27

"wie groß sind die Unterschiede zu professionellen FS?" 

Was verstehst Du unter "Professionell"? Ich nehme mal an, Du meinst einen Vergleich zu "echten" Simulatoren, wie sie in der Flugausbildung bei den Airlines benutzt werden. 

Mindestens fünf Unterschiede gibt es: 

1. Der Preis: Der Unterschied zwischen 60 € und 20 Mio. € ist doch bemerkenswert. 

2. Das System: Ein echter Sim zeigt das Cockpit in 1:1. Jeder Schalter, jede Lampe hat die gleiche Funktion - und liefert die gleiche Information wie im Flugzeug. 

3. Die dreidimensionale Anordnung. Schalter, Lampen, Push-Buttons rechts, links, mittig, über Kopf; wie in echt. 

4. Alle echten Sims sind FFS (Full Flight Simulators) mit Beschleunigungssimulation. 

5. Jeder echte Sim muss von der Luftfahrtbehörde zugelassen werden. Und diese Zulassung ist immer nur ein Jahr gültig. 

Das sind die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zu einem FS auf der Daddelkiste. 

Kommentar von roboboy ,

Ich nehme hier an, dass der FS mit professionell eher einen Simulator mit P3D für Zuhause gemeint hat, ein FFS ist dann doch ein kompletter Overkill, und den wirst du kaum Zuhause aufstellen.

LG

Kommentar von ramay1418 ,

OK, es gibt aber keinen "professionellen" FS fürs traute Heim. Es gibt gute oder weniger gute, das ist alles - ich sag' das mal jetzt so ;-) 

Kommentar von roboboy ,

Das ist schon klar, dass es Professionelle nicht für zuhause gibt. Aber ich denke, dem FS ist das klar... 

LG

Antwort
von roboboy, 30

Flightgear ist nicht wirklich gut, über die Flugphysik kann ich nichts sagen, aber die wird nicht gut sein. 

Die Grafik und auch der realistische Aufbau vom Cockpit fehlt komplett. Aber um es mal auszuprobieren, ob es Spaß macht, ist es sicherlich eine super Sache, ein guter Simulator kostet zwischen 40 und 60€, und wenn du diesen auf ein gutes Niveau bringen möchtest, können da schnell diverse Hunderte Euros hinfällig werden. Aber wenn du dir sicher bist, dass dir die Flugsimulation Spaß macht, solltest du diese auf jeden Fall in die Hand nehmen (Das verteilt sich über Monate, wenn nicht Jahre). Denn Flightgear kann solch ein hohes Niveau wie der FSX erreichen. Geschweige denn wie P3D.

Fazit: Wenn du nur mal Probieren möchtest, und ein wenig rumfliegen machen tust, ist Flightgear sicher eine gute Alternative. Wenn du ernsthaft Flugsimulation betreiben willst, reicht dieser definitiv nicht mehr aus, und du musst investieren.

LG

Kommentar von Luftkutscher ,

Ein guter Simulator kostet zwischen 40 - 60 Euro? Hast Du da nicht ein paar Nullen vergessen? Alles was weniger als ein paar Millionen kostet, kann nicht gut sein, geschweige denn professionell. 

Kommentar von roboboy ,

Klar, ich meinte für den Hausgebrauch und zielte jetzt auf den FSX bzw P3D.

Wenn man diesen mit einigen Addons versetzt, hat man was realistisches für den Heimgebrauch.

Ein paar Millionen werden nur für Full-Motion-Flight-Simulatoren nötig, und ich kennen niemanden, der sowas zuhause hat. 

Einen guten Simulator für Zuhause liegt eher um 20-30.000€ als um ein paar  Millionen, aber klar, man kann sich auch alles mit Gold verzieren lassen^^

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community