Frage von Palmenwiesel, 267

Wie reagiert man als Mann passend wenn ihn eine unverschämte Frau / Mutter eines anderen Kindes in der Öffentlichkeit (Spielplatz) ohrfeigt und beschimpft?

Hallo zusammen.

Ich habe heute eine Szene auf einem Kinderspielplatz miterlebt bei der mir bewusst wurde, dass ich auch nicht wüsste wie ich dabei reagiert hätte. Und zwar war dort eine sehr aufbrausende, unverschämte Frau mit ihren zwei sehr frechen und unerzogenen Kindern unterwegs. Die Kinder blockierten regelmäßig die Eingänge zum Spielplatz und vor allem die Spielgeräte, klauten anderen Kindern das mitgebrachte Spielzeug und warfen mit Schimpfwörtern (einige auf deutsch, manch andere Wörter konnte ich nicht verstehen aber klangen auch nach Beschimpfungen) um sich.

Irgendwann ging ein Vater eines Kindes dann zu der besagten Frau nachdem die Kinder ihn und seine kleine Tochter mit Sand bewarfen, Spielsachen klauten und andere Kinder ärgerten und sagte zu ihr sie solle doch bitte auf ihre Kinder achten. Ihre Reaktion: Sie fing an ihn ebenfalls wüst zu beschimpfen und ohrfeigte ihn dann sogar noch! Danach zog sie zu zwei ihrer Freundinnen weiter die ebenfalls dort am Spielplatz saßen und verbreitete dort auch noch freche Geschichten über ihn und sagte ständig "Da ist der böse Mann, da!".

Er schien davon so überrumpelt gewesen zu sein, dass er seine Tochter nahm und ging. Die Frauen fühlten sich offenbar als "Sieger" und blieben am Spielplatz, brüllten ihm und seiner Tochter jedoch noch Beschimpfungen hinterher und lachten. Seine kleine Tochter war dadurch ganz offensichtlich total verwirrt und weinte laut während sie gingen. Auch wir sind dann gegangen und haben mit ihm ein Stückchen weiter weg noch kurz reden können.

Aber mein Anliegen weshalb ich mich hier an euch wende ist eigentlich ganz simpel: Wie sollte man sich in einer solchen Situation denn am besten verhalten? Natürlich kann man einfach weggehen wie er es getan hat bevor man die Wut nach aussen lässt. Aber das vermittelt doch eine gänzlich falsche Botschaft an das eigene Kind und die anderen Kinder die soetwas mit ansehen müssen, oder? Ganz ehrlich: Ich hätte die Frau höchstwarscheinlich im Affekt zurückgeschlagen, das gebe ich ganz offen zu. Über die fremden, unerzogenen Kinder hätte ich mich zwar geärgert, aber die sind ja nur das Produkt ihrer Umwelt in diesem Fall. Normalerweise wäre ich wohl nur lauter geworden wenn die Frau mein Kind oder mich beleidigt oder beschimpft. Aber körperliche Gewalt als Krönung dazu oben drauf? Da wäre bei mir das Fass definitiv übergelaufen.

Aber was habt ihr für Tipps / Ratschläge für eine so verzwickte Situation? Würdet ihr euch von einer fremden Person beschimpfen und ohrfeigen lassen und das dann einfach so hinnehmen? Polizei rufen wäre Zeitverschwendung, da die es einfach abstreiten würde und ihre "Freundinnen" als Zeugen benutzen würde. Also was bleibt dann noch als Option?

Bitte entschuldigt die naive Frage, aber es interessiert mich wirklich ob nur ich da eine rote Linie als überschritten sehe. Danke schonmal für eure Antworten!

Antwort
von Shiranam, 157

Warum nicht die Polizei rufen?

Die Frau HAT eine Grenze überschritten, als sie den Mann ohrfeigte. Wenn Du der Polizei ruhig erklärst, was vorgefallen ist und vergiß nicht, Du bist der Anrufer, könnte es sein, dass sie Dir glauben - wenn die Frau am keifen ist. Und die Freundinnen würden es sich der Polizei gegenüber wohl genau überlegen, was sie tatsächlich bezeugen können.

Ehrlich? Ich hätte vollstes Verständnis dafür, wenn der Mann im Affekt zurück geohrfeigt hätte. Sag ich als Frau.

Aber als " Notwehr" kann man das leider nicht bezeichnen, weil keine gegenwärtige Gefahr gestoppt werden mußte. Man muss sich zwar nicht schlagen lassen, aber etwas später selbst schlagen ist, rechtlich gesehen, nicht erlaubt.

Die Lösung mit dem Handy zu filmen, ist wohl am praktikabelsten.

Und ja, ich verstehe den Vater, der sich ruhig zurückzog, um seine Tochter nicht noch mehr zu ängstigen. Höchster Respekt für diese Rücksichtnahme auf sein Kind!

Antwort
von rotesand, 54

Da sollte man das Ordnungsamt rufen bzw. die Polizei. Dass die Frau den Mann geohrfeigt hat erfüllt durchaus den Tatbestand von Körperverletzung, der Rest geht in Richtung Beleidigung.

Antwort
von Nashota, 111

Ich schätze mal, wenn der Mann seine Tochter nicht dabei gehabt hätte, hätte er dieser Furie auch eine zurück gewedelt.

Haben denn die anderen Eltern nicht reagiert, dass dieser Trulla mal etwas Benimm beigebracht worden wäre?

Als ich noch "Spielplatzmutter" war, hab ich ausufernde Auseinandersetzungen über die Stänkerkinder geklärt, da ich nicht immer erst zuordnen wollte, wo jemand hingehört.

Antwort
von Panazee, 139

Ich sehe nicht, dass die Polizei zu rufen Zeitverschwendung gewesen wäre. Vielleicht hätte sie alles abgestritten und hätte ihre Freundin als Zeugin gehabt. Allerdings waren da ja noch mehr Menschen dort wie z.B. du, die gesehen haben was passiert ist. Wem würde die Polizei wohl mehr glauben? Den beiden besten Freundinnen der Furie, oder allen anderen, die das gesehen haben und den Geschlagenen und die Schlägerin vorher gar nicht kannten?

Ich hätte wohl die Polizei geholt, denn schlagen lasse ich mich nicht einfach. Zudem hat die Frau ja so immer das Erfolgserlebnis. Was bleibt denn bei der Frau und ihren Kindern hängen? Benimm dich wie der/die letzte Asoziale, schlage andere und am Ende kommt man mit dem Verhalten super durch. Das kann und darf nicht sein.

Antwort
von Menuett, 42

Das ist doch gar nicht verzwickt.

Man ruft die Polizei und erstattet Anzeige, man wendet sich ans Ordnungsamt und versucht da ein Hausverbot zu erwirken.

Da waren doch sicher noch mehr Leute da? Und die Tochter hat es auch gesehen.

Polizisten können schon clever befragen, besonders wenn die befragten Personen nicht so helle sind.

Es ist doch auch wichtig für die Tochter, dass der Vater sich wehrt.

Antwort
von Sanja2, 124

wenn du zurückschlägst lernt dein Kind genau das, nämlich das schlagen ok ist. Das willst du deinem Kind hoffentlich nicht beibringen. Ich finde Polizei holen wäre total richtig. Wenn du befürchtest, dass alles abgestritten wird, dann dreh dich umgehend nach der Tat um und sprich aktiv die Zeugen an. Du warst in diesem Fall ein Zeuge und hättest den Vorfall genau beschreiben können. Was wirkt wohl glaubhafter wenn die Freundinnen irgendwas bestätigen, oder wenn ein völlig Fremder von seinen Beobachtungen erzählt. Wehre dich mit rechtstaatlichen Mitteln und nicht mit Schreien oder Schlagen.

Antwort
von Ursusmaritimus, 115

Da jeder heute ein Smartphone hat.....

"Ich möchte Sie darauf hinweisen das ich ab sofort alles mit dem Handy Filme/Aufzeichne um Gerichtsverwertbare Beweise zu haben" Diesen Text sprechen wenn das Handy filmt.......

Antwort
von Nassuri, 102

Als Aussenstehender würde ich dazwichen gehen und sie ebenfalls zurecht weisen. Leider muss erst einer damit anfangen damit sich andere auch genötigt fühlen einzuschreiten. Ich würde sie anzeigen ist zwar eigentlich blödsinn aber das wäre mir dann in dem Fall egal

Antwort
von amdros, 92

Aber das vermittelt doch eine gänzlich falsche Botschaft an das eigene Kind

..ich bin der Auffassung, er hat richtig reagiert.

Das Verhalten dieser Frau und ihrer ungezogenen Kindern, das hätte er mit seinem Kind auswerten sollen/können.

Mehr hätte er in dem Fall absolut nicht tun sollen um sich selbst nicht noch ein Armutszeugnis auszustellen

Ich weiß, ist zwar leicht gesagt, denn mit einer Affekthandlung hätte wohl so manch einer reagiert!

Antwort
von mexp123, 78

Naja ich hätte dann auch noch weiter diskutiert und nicht zurückgeschlagen weil das ja die falsche Botschaft ist.
Aber wenn die Frau dann noch weiter gegangen wäre und nochmal zugehaut hätte, warum dann nicht androhen die Polizei zu rufen?
Oder ich wäre auch gegangen, mit manchen Leuten ist die Zeit zu schade, zu diskutieren

Antwort
von Maimaier, 55

Zurückschlagen oder Polizei rufen. Weglaufen ist die falsche Botschaft (für die Kinder, aber auch für die andere Frau).

Antwort
von ManuViernheim, 74

Ich hätte diese Frau wegen der Ohrfeige und den Beschimpfungen angezeigt.

Die Anzeige würde ich niemals zurückziehen.

Kommentar von Monella5715 ,

Wärde ich auch so machen. Gleich polizei rufen und anzeige erstatten 'täterin noch vor ort'

Antwort
von nextreme, 64

Kind einpacken und zu einem besseren Spielplatz gehen. Mir fällt nichts besseres ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community