Frage von hbglgh, 34

Wie reagiert der aus der Fabrik ausgestoßene Schwefel mit der Luft und dem Regen?

Hallo, und zwar habe ich da eine Frage: Fabriken (z.B. Kohleverbrennung) stoßen ja Kohlenstoff und Schwefel aus. Dieser Kohlenstoff Reagiert mit Sauerstoff zu CO2, welcher später mit Ragen zu H2CO3 reagiert. Was passiert mit dem Schwefel? Wird er auch zu einem dioxid und reagiert zur schwefligen Säure? Oder wird er zum trioxid und wird zur Schwefelsäure?

Schonmal danke für eure Antworten :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vach77, Community-Experte für Chemie, 15

Wenn Kohle verbrannt wird, entweicht aus einem Schornstein kein Schwefel sondern Schwefeldioxid (Schwefel(IV)-oxid).

Dieses Oxid löst sich in Wasser (Regen), und es kommt zur Bildung von schwefliger Säure.

Der Schwefel kann in der Atmosphäre auch oxidiert werden, wobei sich Sulfationen bilden.

Kommentar von hbglgh ,

? Also heißt das; dass das Schwefeldioxid zu Schwefeltrioxid oxidieren kann? :D

Kommentar von vach77 ,

Dieses Oxid ist auf dem Weg zur Schwefelsäure ein Zwischenprodukt.

Kommentar von hbglgh ,

Könntest du mir diesen Ablauf bitte kurz Schildern? :D

Antwort
von labmanKIT, 26

Die Fabriken stoßen CO2 und SO2 aus nicht Kohlenstoff und Schwefel... Es entsteht teilweise schweflige Säure (Gleichgewicht).

Kommentar von hbglgh ,

okey, also oxidiert das SO2 nicht weiter zu SO3 ? :D

Kommentar von labmanKIT ,

Nicht quantitativ.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Auf lange Sicht aber schon großteils, wenn es nicht grade in einen überdüngten Tümpel fällt.

Kommentar von vach77 ,

Vor nicht zu langer Zeit entwich aus dem Schornstein auch Kohlenstoff (Ruß).

"Wenn der Schornstein raucht, dann hat man auch Arbeit" war ein bekanntes ondit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community