Wie reagieren auf jaulen/fiepsen eines Welpen ohne Hintergund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr habt ein 9 Wochen alten Knirps zuhause. Jeder Hund ist anders, und geht anders um mit neuer Umgebung oder Reizen. Und jeder Hund ist ein anderes Individuum.

Gebt dem Welpen doch etwas Zeit sich einzugewöhnen.

***Unsere Hündinnen hatten das Futter immer stehen und nie sind Probleme beim Gehorsamen aufgetreten. ***

Man sollte nicht den einen Hund mit dem anderen vergleichen. Jeder Hund lernt anders. Auch wird dein 9 Wochen alter Welpe noch Garkein Grundgehorsam besitzen.
Welpen brauchen in den ersten Monaten feste Strukturen wonach sie sich richten können. Auch würde ich die Fütterungen auf feste Zeiten umstellen. Das macht es einfacher was die Stubenreinheit betrifft, weil du in etwa weißt wann der Zwerg sich lösen muss und auch schon jetzt , würde ich mit Ruheübungen beginnen. Wo der Hund auf einen festen zugewiesenen Platz geführt wird. Ruhe ist enorm wichtig für die Welpen, um Geschehnisse , gut zu verarbeiten die im Laufe des Tages passieren. Am besten 18-22 Stunden Ruhe.  

Komme ich mit meinem 2 Jahren Bub nachhause. Wird Halsband abgemacht, Geschirr und er geht von ganz alleine auf seine Decke und ruht erstmal. Irgendwann 1-2 Stunden danach gibt's dann Futter.

Warum dein Welpe nun immer in andere Zimmer möchte um Blödsinn zu machen kann viele Ursachen haben. Das jaulen, kann Frust sein, durch knabbern bauen sie das meist ab, Aufmerksamkeit, Unsicherheit usw.nach seinen Geschwisterchen rufen.

Besorg dir Hundeleberwurst oder Markknochen (wo noch Mark enthalten ist) löffle das aus, in einen Kong rein. Und der Knirps darf diesen ausschlecken auf seinen Platz (Körbchen oder Decke) Das schlecken strengt an und macht müde. Kannst es noch etwas einfrieren, so ist er länger beschäftigt.

Das Verhalten eines Welpen kann man doch so leicht umlenken in verhalten was man sich wünscht. Neben der sauberkeitserziehung würde ich schonmal explizit an einem Abbruchkommando arbeiten wie (lass es oder no) der Zahnwechsel kommt und dann muss sowieso alles benagt werden, um das Kribbeln und Picksen zu kompensieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaAN15
08.12.2015, 14:28

Danke!Das mit dem Kong werde ich auf jeden Fall mal versuchen:) Das mit dem Futter beruht darauf, das wir bisher einfach sehr gute Erfahrungen damit gemacht haben. Auch nicht nur bei unseren ,sondern auch bei vielen Freunden. Mit dem Lösen klappt es dabei auch ganz super. Bei uns hat die Dame auch ihre festen Regeln, wie abends im Wohnzimmer wird gelegen oder wenn es heißt Platz, dann ist Ruhe angesagt. Das Mäuschen lernt dabei auch super schnell:) Bei nein hällt sie auf jeden Fall inne oder lässt ganz davon ab. Kann eine ganz schön stolz machen:))Das mit dem Zimmer verwirrt mich ja...sie hat überall ihre Ruhe wenn sie möchte,sie ist letztens nach dem Gassi gehen trotzdem hochgelaufen und hat sich ALLEINE hingelegt. Evt. weil es abends auch ihr Schlafplatz ist? Meine Hündin und ich drängen uns dabei auch nicht auf, sie kommt immer selbst nach dem Schlafen oder wenn ich gerade mit unserer älteren Hündin kuschel:) Also denke ich nicht, dass es daran liegt das sie entnervt ist.

0

Wie alt ist sie denn genau und wann und wie würde sie vom Rest ihres Wurfs getrennt? Bekommt sie noch etwas anderes, oder nur dieses furchtbare Trockenfutter? Ich halte es für verkehrt, durchgängig Futter anzubieten, auch wenn das mit dem Problem vermutlich nichts zu tun hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaAN15
08.12.2015, 11:08

Sie ist erst 9 Wochen alt, wurde aber super sozialisiert und die anderen Welpen haben auch keine Probleme:/ Stehen alle in Kontakt. Sie bekommt einmal am Tag Sensitive Nassfutter und ab und zu Karotten ins Futter gemischt oder Eigelb. Unsere Hündinnen hatten das Futter immer stehen und nie sind Probleme beim Gehorsamen aufgetreten. Haben sehr viele Leute kennengelernt die auch feste Mahlzeiten haben zúnd ihre Hunde dadurch ziemlich  verfressen sind.Deshalb das stehende Futter. Das trockene Futter wird übrigens auch mit mehreren Sorten gemischt.

0

Ignorieren auch wenn es stunden dauert.

Futter würde ich nie zur freien Verfügung stehn lassen.

A) ist das für ein Welpen magen eh zu viel

B) wieso soll der Hund für ein Leckerchen arbeiten wenn er eh sein Futter hat

Also Futter 4 mal am Tag. Frisst er es nicht wegstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaAN15
08.12.2015, 11:28

Hab das am Anfang auch gemacht, aber unsere ältere Hündinn ist das nicht gewöhnt und ide hat deshalb auch schon abgenommen:/ Stell ich hir das Futter hin , frisst die Kleine es in Mengen. Sie weiß nämlich genau sie darf es nicht. Unsere Hündinnen haben die Leckerlies trotz allem geliebt. Deswege steh ich jz im Konflikt mit meiner Mutter, sie meint das Futter soll jz stehen bleiben.

0