Frage von anonym26121998, 114

Wie reagieren Ärzte auf Ritzwunden?

Ich habe mich 2 Jahre lang geritzt. Ich weiß selber dass das schlecht ist wollte es auch lassen was ich 1 Jahr lang geschafft habe. Leider habe ich mich vor ca. 1 woche wieder geritzt wollte es einfach verheilen lassen vergessen und wieder aufhören. Allerdings musste ich Freitag ins Krankenhaus wegen einer Nierenbeckenentzündung.
Dort musste ich mich sofort ausziehen und habe einen Blasenkatheter bekommen und liege seitdem im Krankenhaus
Bis jetzt haben somit 2 Ärzte und 4 Schwestern meine alten Narben von vor 1Jahr und auch meine neuen Wunden von letzter Woche gesehen. Bisher haben sie es großteils alle ignoriert bis auf die Ärzte die mich kurz gefragt haben was ich mit meinen oberschenkeln gemacht habe. Nachdem ich nicht wusste was ich sagen sollte habe ich nichts gesagt und sie haben auch nicht mehr gefragt.

Meine größte Angst ist dass sie es meiner Mutter sagen(wenn sie es nicht schon getan haben) (ich bin erst 17) Das würde dann bald die ganze Familie wissen.... das wäre mir zu viel wenn mich dann jeder fragen würde wieso machst du das..?

Ih wollte einfach nur wissen.. Wie Ärzte in solchen Fällen vorgehen? Bisher hat mich noch niemand genauer angesprochen.. warten sie darauf dass ich gesund bin? Oder haben sie es vl schon heimlich meiner Mutter erzählt? Oder lassen sie mich einfach so ohne alles nach Hause gehen?

Antwort
von lolipopkpee, 102

Ärzte haben eine Schweigepflicht...also wenn du ihnen sagst das sie es niemanden sage sollen dürfen sie dies auch nicht

Kommentar von buffelo ,

doch denn Eltern bis zum 18 Lebensjahr muss alles was dem Kind mitgeteilt wird auch den Eltern mitgeteilt werden (also wenn es was ernstes ist und beim ritzen ist es der Fall)

Kommentar von FragenGiirl ,

Falsch da es nicht die Behandlung betrifft und darüber hinaus hat da ein Psychologe dran zu arbeiten, kein Anderer Arzt.

Antwort
von Wonnepoppen, 110

Sie könnten dir höchstens sagen, daß du dich in Behandlung begeben sollst, mehr nicht!

Weiter sagen dürfen sie es nicht!

Antwort
von Coza0310, 114

Das entscheidet der jeweils behandelnde Arzt. Ich würde mit dir reden, aber nicht mit den Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community