Frage von MonaSnow, 105

Wie ranzoomen bei Canon EOS 1300D?

Hallo liebe Community,

wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt, bin ich eine totale Anfängerin was Fotografieren angeht. Nun bin ich heute losgezogen um meine neue Kamera auszuprobieren. Als ich dann auf einer schönen Lichtung stand, habe ich an einen Baum mitten auf der Wiese herangezoomt. Das Bild auf dem Display war genau so, wie ich es haben wollte. Nach dem Auslösen allerdings, war das Bild wieder so als hätte ich garnicht herangezoomt. Gibt es eine Möglichkeit, das wirklcih das Bild gespeichert wird, dass ich mache oder muss ich das Bild danach immer am PC zurechtschneiden? Sorry für die vermutlich doofe Frage aber ich habe leider nirgends eine Antwort darauf gefunden.

Lieben Dank :-)

Antwort
von eexFree, 82

Hi,

Du hast vermutlich nur den Liveview, der auf dem Display zu sehen, ist herangezoomt.
Das Zoomen mit Spiegelreflexkameras ist vom Objektiv abhängig. Der Spielraum, die sogenannte Brennweite, ist dort in Millimeter angegeben. Zoomen tut man dann, indem man den vorderen Ring des Objektives dreht und es somit herein- oder herausfährt. Dabei verändert sich der Abstand zwischen den Linsen im Objektiv, was den Zoom bewirkt.
Manche Objektive haben auch eine Festbrennweite, mit der Du gar nicht zoomen kannst.

LG

Antwort
von MetalMaik, 65

Was meinst Du denn mit ranzoomen? Bei einer DSLR zoomt man indem man am Objektiv den Zoomring dreht. Falls Du das "zoomen" auf dem Display (Live View) meinst, das ist nur eine Lupe, um genauer manuell fokussieren zu können. Wie FoxundFixy auch schon schrieb, solltest Du bei einer DSLR beim fotografieren auch durch den Sucher schauen, der Autofokus im Live View ist bei der 1300D nicht wirklich zu gebrauchen (extrem langsam). Der größte Nachteil der 1300D (und aller anderen vierstelligen Canons) ist leider, dass der Sucher sehr klein ist und man darüber kaum die Schärfe beurteilen kann. Daher rate ich auch Einsteigern von den Vierstelligen Canons ab. Und wenn Du lieber über das Display fotografierst, hast Du Dir leider die falsche Kamera gekauft. Da wäre z.B. eine DSLM wesentlich besser geeignet. Auch wenn der Sucher der 1300D klein ist, zum fotografieren solltest Du immer durch den Sucher schauen, außer Du fotografierst manuell (ohne Autofokus).

Und wenn Dir viel Zoom wichtig ist, wärst Du wohl mit einer Bridge-, bzw. Superzoomkamera besser gefahren. Gute DSLR Teleobjektive sind sehr teuer. Die billigen haben meist eine ziemlich schlechte Abbildungsleistung und sind auch sehr lichtschwach und soviel Vergrößerung, wie einige Superzoomkameras haben (bis 2000mm im Vergleich zu Kleinbild) ist bei einer DSLR kaum bezahlbar (ein Canon EF 800mm kostet ca. 10.000,- €, ist fast einen halben Meter lang und wiegt  4,5 kg und es geht auch noch größer und teurer, das Canon EF 1200mm kostet 60.000 Euro und wiegt 16,5 kg).



Antwort
von FoxundFixy, 53

Du hast die Liveviewlupe benutzt,das ist kein Zoom.

Wahrscheinlich hast du du das Kitobjektiv 18-55mm,da ist maximale Vergrößerung genauso wie du es normal siehst.Also gar nicht.Du kannst damit nur das Bild verkleinern.

Du solltest dir auch abgewöhnen Fotos über das Display zu machen,das ist kein Handy.  Dafür nimmt man den Sucher (das Guckloch).

Der Autofokus ist darüber ein anderes System und wesentlich schneller

Antwort
von Gummileder, 64

Mit dem Zoom Objektiv zoomen, dann den Auslöser drücken. Hat die Kamera einen optischen Sucher, dann damit arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community