Frage von KingSize41, 32

Wie Programmiere ich das c++?

Schreibe ein Computerprogramm, das Temperatur angaben von Celsius in Fahrenheit umwandelt. Die Temperatur in Grad Celsius soll dabei beginnend bei -300 Grad bis 120 Grad in 10er Schritten erhöht und dann in Grad Fahrenheit ausgegeben werden.

Wie programmieren grad in Visual Studio 2013 Express c++

Antwort
von mastema666, 8

Also wie das in c++ genau geht kann ich dir leider auch nicht sagen, allerdings macht es imho keinen Sinn, bei -300 Grad Celsius anzufangen, denn so eine Temperatur gibt es gar nicht, der absolute Nullpunkt liegt bei -273,15 Grad Celsius, niedriger gehts schlichtweg nicht ;)

In PHP zumindest müsste das dann z.B. in etwa so aussehen: 

for ($i=-270;$i<=120;$i+=10) {
  $f = $i * 1.8 + 32;
  echo $i .' Grad Celsius in Fahrenheit: '. $f .'<br>';
}
Antwort
von Dereta, 15

Schön wäre es wenn du uns deinen bisherigen Code zeigen würdest. ;)

Grüße

Kommentar von KingSize41 ,

#include "stdafx.h"
#include "conio.h"

int _tmain(int argc, _TCHAR* argv[])
{
printf("Ein Programm das Celsius in Fahrenheit umwandelt");

_getch();
return0;

}

Ich versteh nicht wie ich das machen soll.. tips reichen mir.

Kommentar von KingSize41 ,

Muss ich da am Anfang float C = -300 < 0; 120 > 0;

Danach

Weiß ich ich nicht mehr weiter

Kommentar von hawking42 ,

Es wäre vor allem auch günstig zu wissen, was deine bisherigen Versuche und Vorkentnisse sind. Weißt du, wie man Funktionen schreibt, weißt du wie man eine Schleife programmiert, weißt du, wie man variablen deklariert?

Kommentar von KingSize41 ,

Bin gerade dabei es zu lernen / verstehen

Antwort
von hawking42, 8

Ich vermute, du weißt, wie man die Einheiten - C in F und F in C - umwaldelt? Wenn ja, dann solltest du dir überlegen, wie dein Code aussehen soll. Du kannst dann erst einmal mit den Funktionen anfangen, die die Temperaturwerte konvertieren. Dann überlegst du dir den Ablauf (Schleife?) mit dem du verschiedene Temperaturen definierst und diese mittels der geschriebenen Funktionen ausgibst.

Im Pseudocode könnte das so aussehen:

(Die Berechnungen für die Umformung ist falsch. Habe erst einmal was eingetragen.)

Funktion: FahrenheitNachCelsius (double f) return f*60;

Funktion: CelsiusNachFahrenheit (double c) return c/60;

Main:

Schleife über alle Werte X von -300 bis 120 mit Schrittweise 10:

- Berechne C FahrenheitNachCelsius(X)

- Berechne F CelsiuisNachFahrenheit(X)

- Schreibe X, C und F auf dem Bildschirm

Schleifenende

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten