Frage von Neutralis, 41

Wie plant man ein Auslandsjahr?

Ich würde gerne 1 Jahr lang ins Ausland, zwischen der Schule und den Studium. Wo kriege ich eine Finanzierung her ? Was ist am billigsten und wo kann man überall hin ? Kann man ab und zu nach Hause ? Was sind eure Erfahrungen ?

Antwort
von timea1304, 14

Also das mit Entwicklungsländer is ja mal schrott Gelaber und usa und am billigsten das ich mich nich tod lache...

Also ich empfehle AFS ich selbst bin grade mit AFS auf den Philippinen und im gegensatz zu england und usa billig sehr viel billiger... So jz zu finanzierung afs bietet viele stipendien an :)

Das gute and der orga is was ich finde das sie wirklich versuchen eine Gastfamilie zu finden die zu dir passt

Es gibt auch Vorbereitungen und nein die sind nich unnötig durch die Vorbereitungen bin ich selbstbewusster geworden ich weis wie ich mich in den jeweiligen situationen verhalten muss usw.

Wen. Du nach verschieden orgas guckst achte darauf was alles im preis enthalten ist.

Nochwas zu afs. Afs oder auch american field Service ist eine organisation die es seit fast 60 jahren gibt glaub. Jährlich gehen über 200 000 Schüler fsjer usw in ein anderes land.

Bei weiteren Fragen auf insta @auslandsjahr_philippinen

Kommentar von timea1304 ,

achso su kannst nicht nach hause auch wenn du es könntest ich empfehle es nicht du wirst heim weh bekommen und es würde dein interkulturelles Lernen stören und du wärst zwischen 2 Familien die du beide nicht enttäuschen möchtest

Kommentar von timea1304 ,

nach fast 2 monaten hab ich nur gute Erfahrung gemacht ich hab viele freunde gefunden verstehe mich mit meinen geschwistern super und hab auch schon viel geseheb meine familie will mich sogar mit nach guam nehmen *~* und das gute an Philippinen ist ... da afs kein geld den Familien gibt sind die Familien meist reich für deutsche tz nir gehobener normal stand und Bei mir is es so ich hab bis jz fast gar nichts ausgegeben weil meine familie immer die fahrt unso bezahlt^-^

Antwort
von xMarlaSingerx, 13

Wenn du Kinder magst kann ich dir nur Vorschlagen Au Pair zu werden. Ich in zur Zeit Au Pair in Dublin, ich passe hier auf einen 10 Jährigen Jungen auf und dafür wohne ich mit der Familie und bekomme wöchentlich etwas Taschengeld. Alles was ich selber Zahlen musste ist der Flug, da ich die Familie nicht über eine Argentur sondern eine Website gefunden habe, also ist Au Pair werden definitiv eine kostengünstige Art sein Auslandsjahr zu verbringen. Ich werde wahrscheinlich an Weihnachten meine Familie in Deutschland besuchen und so ziemlich alle meine Verwandten habn schon angemeldet, dass sich mich einmal besuchen werden. 

Antwort
von M1603, 12

1. Dein Auslandsjahr finanzierst du dir natuerlich selber. Je nach Ort und je nach Plan sollte man so 10.000Euro bis 15.000Euro bereit haben. Innerhalb Europas ist sowas sicherlich auch mit weniger Reserven moeglich, aber man muss bedenken, dass man waehrend eines Auslandsjahrs in der Regel kein geregeltes Einkommen hat. Man sollte also auf alles vorbereitet sein und entsprechende Ruecklagen haben. Hast du keine 10.000Euro bis 15.000Euro, dann frag deine Eltern oder Grosseltern. Haben die auch nicht genug Geld, musst du verzichten. Im Rahmen von Universitaetsstudien, waeren Stipendien denkbar, aber auch dort sollte man Reserven haben.

2. Du solltest dir den Zielort danach aussuchen, was dich am meisten interessiert und was fuer deinen beruflichen Werdegang von Nutzen sein kann. Auch solltest du dir Gedanken darueber machen, was du in diesem Ausland machen moechtest. Je nachdem aendert sich dann die komplette andere Planung.

3. Sicherlich kann man ab und an nach Hause, wenn man sich das leisten kann. Das ist aber nicht zu empfehlen. Man braucht in der Regel einige Monate, um sich ueberhaupt an das neue Land zu gewoehnen. Erst dann kann man etwas von dem Aufenthalt mitnehmen, beispielsweise weil sich erst dann postive Aenderungen in den Sprachkenntnissen zeigen oder man erst dann einen richtigen Alltag in dem Land lebt. Den immer wieder zu unterbrechen ist nicht sinnig. Dann kann man auch gleich nur einen Urlaub machen.

Antwort
von ApplePeace, 2

Du solltest dir als Erstes überlegen, wie du dein Auslandsjahr verbringen möchtest. Du hättest unter Anderem folgende Möglichkeiten: -AuPair -Work&Travel -Reisen -FSJ/FÖJ (bzw. EFD, IJFD etc.) Dann solltest du dir überlegen, ob du mit einer Organisation verreisen möchtest oder nicht. Wenn du einfach nur eine Weltreise machen möchtest bietet sich eine Organisation nicht an, für ein FSJ oder AuPair kann es hingegen sehr hilfreich sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Die Kosten variieren natürlich je ach Art des Jahres. Eine Weltreise wird weitaus teurer sein, als ein FSJ in Europa. Nach Hause fahren kannst du grundsätzlich immer. Es kommt natürlich auf die Distanz und die Kosten an. Ich würde es auch nicht als etwas Schlechtes bezeichnen, da man oftmals erst durch die Reflexion daheim sich im Klaren ist, was das Jahr einem persönlich bringt. Das sich die Heimfahrt aus England natürlich eher anbietet, als aus Australien ist logisch.

Antwort
von MuskatNut, 11

Im Grunde kannst du überall hin, es gibt eben nur Länder (zB Entwicklungsländer oder Kriegsländer) die nicht in Frage kämen. 

USA in einer Gastfamilie ist am billigsten. Am teuersten sind meistens Internate in England (obwohl Internate Mega cool sind, ich sitze gerade tatsächlich am Flughafen nach Kanada in mein Auslandsjahr :D)

Und wenn du gut genug in der Schule bist, kannst du ein Stipendium bekommen von einer Schule im Ausland. Ansonsten muss das eigene Geld her, vor allem für ne Gastfamilie als Kostenausgleich.

Aber ich empfehle dir als Vermittlungsstelle "Töchter und Söhne", ist neOrganisation die dich da gut berät.

Und die meisten Schulen bieten ein Auslandsjahr in der 10. klasse an.

Ich empfehle dir es wirklich! Macht Spaß und du wächst daran :) 

Kommentar von Neutralis ,

Wie schön, ich wünsche dir viel Glück und viel Spaß. :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community