Frage von Mewchen, 56

Wie plane ich einen Junggesellinnenabschied?

Hi,

Ich bin die Trauzeugin für meine beste Freundin auf ihrer doch sehr überraschenden Hochzeit nächstes Jahr. Leider fühl ich mich von der Situation noch immer sehr überfahren, aber ist ja auch egal.

Ab wann sollte man denn da anfangen mit planen? Ein Jahr im Voraus? 6 Monate? 3 Monate? Ich habe keine Ahnung....

Und was macht man da so? Ich bin absolut überfragt. WAs sie nicht machen will, ist durch die Straßen laufen und so Spittelkram verkaufen.

Vielen dank im Voraus für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von minbae, 44

Hey,
Überleg doch was deiner Freundin wirklich Spaß machen könnte? Beim Junggesellenabschied einer Freundin haben wir einen Städtetrip am Wochenende gemacht. Ein Tag Sightseeingtour und den zweiten Tag in ein Spaß- und Erlebnisbad. Sie fand es total toll.
Mit der Planung solltest du schon rechtzeitig beginnen. Überleg wer alles unbedingt mit sollte. Wir haben damals eine whatsapp Gruppe gegründet um uns auszutauschen und absprechen zu können.

Viel Spaß und gutes Gelingen.

Kommentar von Mewchen ,

Was war in deinem Fall rechtzeitig?

Kommentar von minbae ,

Ich war damals nicht die jenige die es geplant hat, aber die whatsappgruppe haben wir so 3 Monate vorher erstellt. Ich meine die Trauzeugin hat so etwa 4-6 Monate vorher angefangen mit noch einer Freundin zu überlegen was alles bedacht werden muss.
Was wird gemacht?
Wer kommt alles mit?
Wann haben alle Zeit - Termin finden?
Kostenkalkulation?
Vielleicht Aufteilung wenn was vorbereitet werden muss - wer macht was?
Wie holt man die zukünftige Braut ab und überrascht sie?
Wie sorgt man heimlich dafür dass sie an dem Termin Zeit hat?

Antwort
von MiaGro, 20

Hi, ein Städtetrip ist immer super. Und Berlin ist dafür die perfekte Stadt.

Da gibt es so viele Sachen, die man machen kann. Ich war mal bei einem Junggesellinnenabschied, wo wir auch eine Bootstour gemacht haben. Und abends waren wir in einer Karaokebar. Zwischendurch waren wir noch im CookForFriends. Das war auch voll cool. Da mietest du dir quasi eine ganze Küche und kannst ein 3-Gang-Menü kochen und erhälst Tipps vom Küchenchef. Getränke sind auch inklusive (Prosecco, Wein, Bier, Softgetränke, Kaffee).

Also Berlin kann ich nur empfehlen! :)

Antwort
von LenaMeier90, 12

Hey Mewchen,

es gibt so viele coole Ideen für einen Junggesellinnenabschied. Da ist für alle was dabei. Ich würde dir einen Junggesellinnenabschied in Köln empfehlen! Dort macht es super viel Spaß.

Informationen und Tipps rund um das Thema Junggesellinnenabschied findest du auf dieser hilfreichen Seite:

http://jgakoeln.de/jga-koeln-ideen/

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Viel Spaß noch :-)

Antwort
von jobra0710, 33

Hey!

Je nachdem ob du den Abend eher traditionell oder modern halten willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Finde hier sind ein paar nette Ideen für den Junggesellenabend gesammelt: https://www.weddingbible.de/junggesellinnenabschied/

Viel Spaß beim planen und feiern :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community