Frage von GedankenGruetze, 55

Wie passen Flüchtlinge und die Arbeitswelt 4.0 zusammen?

Man sagt ja immer, wir hätten einen Fachkräftemangel und es fehle uns an Arbeitern. Umgekehrt lese ich, dass trotz der Erwartung, dass wir schrumpfen, in Zukunft zwischen 5 und 18 Millionen Arbeitsplätze in der Spitze wegfallen, weil sie durch die neue industrielle Revolution einfach wegfallen.

Wie passt das denn zusammen?

Antwort
von RheumaBaer, 12

Die Frage kann man ausdehnen,wie passt es überhaupt zusammen,all denen,die Arbeit haben,ihre Aufgaben immer schwerer zu machen,mehr Stress,mehr Angst-und gleichzeitig so viele vor den Toren der Arbeitswelt stehen zu lassen,obwohl bei den meisten von uns das Gefühl,eine sinnvolle Arbeit gut zu erledigen,dadurch sich wert fühlen zu können und Geld zu VERDIENEN,noch immer eines der stärksten Glücksmomente ist? Aus dem wir Zuversicht,Selbstwert schöpfen können,und so etliche dann eine Familie gründen möchten. Ob nun Internet oder sonstige Innovationen,viele Menschen werden den Status eines speziellen,hochgebildeten Fachmanns nicht erreichen,aber auch sie wurden gebraucht-Ihre Kraft,Zähigkeit,Verlässlichkeit,daß sie eben auch einfache Arbeiten gut und mit Stolz erledigten. Doch das wird ausgemerzt. Ich erinnere mich an eine Diskussion vor einigen Jahren,daß wir bald alle so wenig arbeiten müssten wegen der neuen Technik,daß wir uns ernsthaft sinnvolle Freizeitgestaltung schaffen müssen.. Pustekuchen!! Die Entwicklung geht an den Menschen vorbei. Sie dient der Gewinnmaximierung,Effizienz,vergisst aber,daß das Entlohnungssystem noch aus einer Zeit stammt,in der jeder eine Schaufel geschultert hatte. Wir werden mehr Menschen,und die offensichtliche Chancenlosigkeit treibt viele in Extreme. Wenige "verdienen" immer obszönere Summen,doch auf keiner der Seiten steigt das Glück!
Der Ingenieursmangel ist ein ausgemachter Quark,man will lediglich über Importarbeitskräfte in diesem Bereich die Einstiegslöhne drücken. Wie lange laufen wir noch in diesem Hamsterrad,und wie viel Aggression wird noch entstehen zwischen denen,die immer verzweifelter verteidigen,und denen,die nichts mehr verlieren können und genauso verzweifelt in vermeintlich bessere Bereiche,Länder,Verhältnisse drängen?

Antwort
von DreiGegengifts, 21

Man sagt ja immer, wir hätten einen Fachkräftemangel und es fehle uns anArbeitern. Umgekehrt lese ich, dass trotz der Erwartung, dass wir schrumpfen, in Zukunft zwischen 5 und 18 Millionen Arbeitsplätze in der Spitze wegfallen, weil sie durch die neue industrielle Revolution einfach wegfallen.

Ganz einfach: Wegfallen tun wenn dann gering qualifizierte Arbeitsplätze. Den Fachkräftemangel in manchen Bereichen beeinflusst das nicht. Der Name sagt schon warum: Es geht um Fachkräfte.

Solche Zahlenspielereien  sind natürlich auch ziemlich sinnbefreit. Zum einen sind sie hoch ungenau und zum anderen sagen sie nichts darüber aus, ob es für die Menschen genügend Arbeitsplätze gibt oder wie Arbeitsplätze in Zukunft  besetzt werden.


Wie passen Flüchtlinge und die Arbeitswelt 4.0 zusammen?

Ich denke nicht, dass man dazu pauschal etwas sagen kann aus Mangel an Glaskugeln. Fakt ist, dass immer stärker nach spezialisierten Leuten gesucht wird. Fakt ist auch, dass Einheimische immer weniger Bereitschaft haben weniger qualifizierte Arbeiten anzunehmen. Es ist  natürlich auch nur eine Frage der Zeit, bis Zuwanderer helfen können den Fachkräftemangel z.B. in der Pflege zu mildern.

Antwort
von SKR700, 29

§ 1 Es gibt keinen Fachkräftemangel.

§ 2 Es muss alles getan werden, damit die Löhne weiter sinken

Mit der von Gas Gerd und Konsorten begonnenen Agenda 2010 konnte Deutschland zum Niedriglohnland runtergewirtschaftet werden, mit allen negativen Folgen für die Zukunft der dadurch erodierten Sozialsysteme.

Kommentar von 1900minga ,

Der 1. Punkt ist ja mal sowas von falsch.

In fast jeder Branche fehlt es an Fachkräften

Antwort
von Arina555, 35

Würde mal sagen Flüchtlinge haben es schon sehr schwierig im Arbeitsmarkt weil viele von denen auch kein Deutsch können.

Antwort
von railan, 30

Das passt nicht zusammen, es will oder darf nur niemand wahrhaben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community