Wie oute ich mich richtig als Genderfluid?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nervös wirst du immer sein. Du hast ja schließlich keine Ahnung, wie dein Gegenüber reagieren wird. Dazu kommt, dass die meisten Leute mit "schwul" oder "transsexuell" etwas anfangen können - aber mit Genderfluid, Genderqueer oder Non-Binary eben nicht. Es kommt also zum eigenlichen Outing auch noch viel Erklärungsbedarf dazu.

Am besten suchst du dir einen günstigen Zeitpunkt aus, an dem der Andere weder unter Stress steht noch gehetzt ist oder sonstwie abgelenkt ist. Und dann kommst du schnell auf den Punkt. "Mama, ich fühle mich weder als Mann noch als Frau, ich bin genderfluid. Das hat nichts mit schwul oder lesbisch zu tun, ich fühle mich einfach weder dem einen noch dem anderen Geschlecht zugehörig".

Es wird viele Fragen geben, viele werden dich nicht verstehen, nicht verstehen wollen oder nicht verstehen können. Halte Antworten bereit und lass dich nicht verunsichern durch "das ist nur eine Phase" oder "du willst dich nur wichtig machen" oder "du bist noch zu jung für eine solche Entscheidung".

Erwarte auch wirklich negative oder gehässige Reaktionen. Und plane einen geordneten Abgang schon mal ein.

Suche genau aus, wem du es sagst. Denn es wird sehr schnell ein Selbstläufer und du verlierst die Kontrolle darüber wer was von wem weiß. Es ist etwas, das nicht jeder wissen muss, diese Information ist nicht wichtig für den Alltag. Besonders in der Schule oder der Arbeit ist immer so die Frage, ob es da wirklich nützlich ist, sich zu outen - oder ob es schadet.

So oder so: Mach es erst, wenn du dir ganz sicher bist. Wenn du jetzt das rauslässt, in drei Monaten dann aber eine lesbische Frau bist und in weiteren drei Monaten dann ein transsexueller Mann, dann nimmt dir das niemand mehr wirklich ab. Im Zweifelsfalle einfach noch warten, das Coming-out hat keine Eile. Du bist wichtiger.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lgbtsam
26.06.2016, 10:23

Hey, vielen Dank für deine Antwort :)

2
Kommentar von janjjinji
30.08.2016, 16:54

Als ich meiner Mom vor ein paar tagen gesagt hab das ich Genderqueer bin, hat meine Mom mich genau mit diesem "Du bist noch zu jung für so eine Entscheidung" abgestempelt -.- Das hat mich total aufgeregt -.- 

0

Die Nervosität wird wahrscheinlich immer da sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lgbtsam
25.06.2016, 19:38

Ja leider

0

Was möchtest Du wissen?