Frage von armerpatient07, 47

Wie ohne soziales Netz Zeit eine Operation managen?

Hallo,

ich bin in eine Großstadt gezogen und habe im nächsten Frühjahr eine Gelenk-OP am Bein. Danach bin ich einige Wochen auf Hilfe angewiesen, zumal ich Haustiere (Vögel) habe. Ich kenne hier niemanden und meine Herkunftsfamilie sowie engere Freunde gibt es leider nicht (mehr).

Was ich vor der OP machen kann (Wohnung saubermachen, haltbare Lebensmittel einkaufen), das regele ich natürlich. Aber was mache ich in den Wochen danach, wo ich ausnahmslos auf Gehstützen laufen muss? Wo könnte ich die Vögel hingeben? Ich möchte sie auch so schnell wie möglich zurückholen - nur kann ich den Käfig ja etwa 2 bis 3 Monate gar nicht tragen und damit auch nicht saubermachen ...

Gibt es da eine Anlaufstelle, einen Ratgeber oder irgendwas, womit ich weiterkomme?

Danke ...

Antwort
von Schlauchmayer, 21

Naja, Gott sei dank ist es noch etwas Zeit bis zur OP. Da kannste ja die Dinge noch regeln. Wegen deiner Vögel: Kleinanzeige als Idee wurde schon gebracht. Weiter in diese Richtung: Schau mal im Internet nach Foren für die Halter von Vögeln. Möglicherweise kannste hier eine Anfrage absetzen, dass dir ein anderer Vogelhalter in der Stadt aushilft. Eventuell auch die Internetseite  "New in Town".

Antwort
von Saurier61, 29

Hallöle..

beantrage bei deiner Krankenkasse eine Haushaltshilfe..

LG vom Saurier61

Kommentar von armerpatient07 ,

Danke für die Antwort.

Die Krankenkasse stellt aber nur eine Haushaltshilfe zur Verfügung, wenn ich Kinder habe oder als Single, wenn dadurch ein Klinikaufenthalt vermieden werden könnte. Von Haustieren steht da nichts. Da habe ich mich jetzt gerade schlau gemacht.

Kommentar von Saurier61 ,

stimmt... du hast keine Kiddys... 

da geht nur vom Krankenhaus direkt in die Reha.. 

http://www.knieoperation.net/nach-der-op/die-erste-zeit-nach-der-knie-op/

Für die Tiere... kannst du in einem Tierheim nachfragen ob eine Pflegestelle für die Zeit der Reha haben..

... einen Nachbarn fragen, ob er das für ein paar Euro übernimmt..

oder eine Kleinanzeige in der Zeitung schalten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community