Frage von Janaina1990, 267

Wie oft werdet ihr Durchschnittlich intim mit eurem Partner?

Hallo ihr Lieben,

Wie schon oben gefragt, wie oft habt ihr in der Woche Sex mit eurem Freund ?

Ich (26) bin nun etwas über ein Jahr glücklich mit meinem Freund (28) zusammen. Leider ist es aber mittlerweile so, dass wir uns noch noch 1 mal die Woche "lieben". Man merkt es wenn er Lust hat, das er dann schon Andeutungen macht und mir näher kommt. Aber am nächsten Tag wenn er befriedigt ist, ist alles vorbei ! Das heißt, er geht auf meine Anspielungen oder Annäherungsversuche gar nicht mehr ein. Ich fühle mich langsam nicht mehr richtig begehrt. Mit ihm über dieses Gefühl gesprochen habe ich auch schon, aber jedes Mal liegt es an etwas anderem.

Wie ist es bei euch ? Kennt dieses Gefühl vielleicht jemand ? Und vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich.

Liebe Grüße, Jana Ina

Antwort
von Rosenblad, 32

An dieser Stelle sei mir eine Frage gestattet: Was passiert wenn der Partner unvermittelt aus Krankheit, Unfall oder psychischer Traumatisierung sexuell "deaktiviert" wird.

Mit damals 26 Jahren lernte ich eine südamerikanische Studentin kennenlernen, die in ihrem Heimatland auf furchtbarste Weise gefoltert wurde (u.a. langanhaltender sexueller Missbrauch) – an normalen Sex war nicht mehr zu denken. Aber ich liebte diese Frau auf eine Weise, das mir während der über 6 Jahre unseren Zusammenseins (sie nahm sich dann das Leben – die seelische Brechung war zu groß) diese quantitative Frage, die hier in den zentralen Fokus gestellt wird, nie aufkam, sondern die Frage, wie ich mit ihr auf eine sanfte und zärtliche Weise umgehen kann.

Antwort
von LeroyJenkins87, 140

Meine Beziehung läuft jetzt schon seit 5 Jahren. In den ersten 3.5 Jahren war es mehrmals in der Woche.

Darauf folgte dann aber ein Jahr, in dem es teilweise weniger als 1 Mal pro Woche war. Wir sind darauf gekommen, dass es vor allem durch ihren Stress (Studium, Beruf, etc.) zur Lustlosigkeit gekommen ist.

Seit nun aber sie ihr Studium beendet hat, ist alles wieder beim alten.

Also Kopf hoch. Dass kann auch nur eine Phase durch die Umstände sein.

Kommentar von Janaina1990 ,

Es tut gut zu hören, dass andere Paare diese Phase auch hatten und sie gut überstanden haben - Vielen Dank an dich ! 

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Gerne. Ich wünsche euch alles Gute

Antwort
von Geralidina, 164

1 mal pro Woche wäre hart für mich. Ich kenne das Gefühl ziemlich gut weil bei meinem Partner und mir läuft auch nichts mehr über 2 HÖCHSTENS 3 mal die Woche. Aber damit bin ich auch eher weniger zufrieden weil es nach demselben Schema wie bei dir läuft. Wenn er Lust hat läuft alles prächtig und ich fühle mich dann auch begehrt aber sobald nur ich Lust habe verläuft meist alles im Sande. Aber ich glaube das liegt eher daran das er zur Zeit sehr viel Stress auf Arbeit hat und ich dann einfach immer im falschen Moment komme. 

Da kannst du eins machen: Mit ihm reden. Sag ihm was dich stört und du gerne neuen Schwung in eurem Sexleben hättet. Überrasche ihn doch einfach mal mit heißen Dessous etc?

Ich habe mit meinem Freund auch geredet und nun wollen wir beide wieder spontaner und offener sein. 

Sex sollte nicht zum Zwang werden um eine Quote zu erfüllen.

Kommentar von Janaina1990 ,

Mit 2-3 mal die Woche wäre ich ja völlig zufrieden !

Genau so ist es bei mir auch, sobald ich von mir aus komme verläuft es sich. Als Frau ist dieses Gefühl echt nicht schön :-\

Mit den Dessous bekomme ich ihn !

Aber 2 mal die Woche in Dessous vor ihm zu stehen verliert auf Dauer glaube ich den Reiz.

Meine letzten versuche abends einfach mal mit einem schönen Ausschnitt oder sehr knapper Schlafhose neben ihm zu liegen sind auch alle in die Hose gegangen.

Antwort
von DitzelLP, 135

Guten Tag,

ich verstehe deine Probleme. Folgendes:

֍ Ich finde, man sollte die Zeitpunkte des "lieben" nicht auf das regelmäßige Schieben. Du solltest nicht davon ausgehen, dass dein Freund jede Woche das durchziehen will. Manchmal wollen Männer eben Sex, manchmal auch wieder nicht. So sind sie nunmal ;)

֍ Ich denke schon, dass du begehrt wirst (zumindestens nehme ich das an). Ich kann das nicht wirklich beurteilen, weil ich nicht weiß was ihr alles unternehmt bzw. wie eure Beziehung läuft.

֍ "Mit ihm über dieses Gefühl gesprochen habe ich auch schon, aber jedes Mal liegt es an etwas anderem". Was meinst du denn damit, dass es jedes Mal an etwas anderem liegt? Ich kann mir darunter jetzt nicht richtig was vorstellen.

֍ Die Hauptsache ist doch sowieso, dass ihr beiden glücklich seid. Und so wie du das geschrieben hast, seid ihr auch glücklich. Das ist doch das Wichtigste :).

Klär das am Besten mal genauer ab, wie er sich das vorstellt etc.

LG

Antwort
von Koala94, 85

Also alle mal ganz ruhig das ist doch nicht der Weltuntergang :) bin seit 2,5 Jahren mit meinem Partner zusammen wohnen auch zusammen. Ich wollte am Anfang auch jeden tag oder am besten 5 mal am tag sex (hatten wir anfangs auch). Aber wenn eine Beziehung länger dauert dann pendelt sich das halt ein. Ich finde 2 mal die Woche völlig normal. Kommt immer drauf an wie viel man zu tun hat und wie oft BEIDE Lust haben. Ich hab gelernt das es auch schön sein kann ein bisschen zu warten, wenn er mich mal 2..3 tage nich ran lässt! Dann haben wir beide so eine enorme Lust dass der sex jedes mal unglaublich gut wird!! Mach es doch nicht davon abhängig was dir andere sagen wie oft richtig, falsch gut oder schlecht ist das müsst ihr selber rausfinden. Übrigens fühlen Männer sich oft bedrängt wenn man sie zu oft darauf anspricht und wollen dann eher noch weniger sex!!!

Antwort
von JaneJohnsson123, 77

Es ist unterschiedlich. Je nachdem wie viel Stress wir haben, ist es mal mehr oder mal weniger. Vor allem zeitlicher Stress ist ein absoluter Liebestöter.

Mittlerweise machen wir das auch so dass wir uns so 2-3 Tage die Woche Zeit nehmen und es romantisch gestalten oder zusammen Essen kochen oder ins Kino, das hilft auf jeden Fall sich daran zu erinnern warum man überhaupt zusammen ist und das fördert wieder die Erotik.

Antwort
von Emmacharlotte1, 88

Also ich bin mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen. Wir haben 1-2x die Woche Sex aber wir wohnen nicht zusammen und sehen uns auch nicht jeden Tag. Wenn wir uns in der Woche sehen haben wir meistens kein Sex weil wir so kaputt sind. Aber meistens liegt es eher an mir dass ich keine Lust hab, ich glaube er würde trotzdem wollen wenn ich wollte aber mal ist er tatsächlich selbst auch zu kaputt.

Antwort
von 420xxx, 77

Also ich und mein Freund wohnen ungefähr ne Stunde auseinander..wenn er dann aber da ist, eigentlich so gut wie jeden Tag, wenns mal ganz hoch kommt auch mehrere male am Tag:D Was eventuell auch daran liegen kann, dass wir noch nicht all zu lange zusammen sind. Ich hatte das selbe Problem mal wie du, nur das ich die jenige war die nicht mehr wollte bzw hatte mich mein (ex) Freund zu dem Zeitpunkt nicht mehr..nunja erregt sage ich mal :D bei mir lag es daran, dass ich mich unter druck fühlte, sowieso viel Streit war und somit die lust dann weniger wurde. Ich will nicht sagen, dass es bei deinem Freund auch so ist aber vielleicht belastet ihn ja irgendwas oder ähnliches. Such doch nochmal das Gespräch mit ihm, und erzähle wie du dich fühlst und was du denkst ohne ihm Vorwürfe zu machen bzw ohne das er es so aufnimmt, verstehst du wie ich das meine?:) Du kannst ja auch mal fragen, ob er mal was anderes ausprobieren will oder du überrascht ihn einfach:)

Antwort
von BellAnna89, 105

Ich habe seit 4 Wochen Sexverbot für den Rest der Schwangerschaft- und das sind noch 10 Wochen... einmal die Woche wäre also toll😁

Kommentar von SelinaPlath ,

Das soll auf keinen Fall beleidigend rüber kommen: ich musste eben wirklich lachen!! :D Ich hab auch großen Kinderwunsch, dann weiß ich ja, was auf mich noch zukommt ;D ....bzw. auf meinen Mann ;)

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Kommentar von BellAnna89 ,

Dass man keinen Sex haben darf, ist aber nur sehr selten der Fall. In der Regel darf man bis zum Ende alles tun, außer joggen oder so... Also keine Panik😉

Antwort
von CaptnCaptn, 111

Nur 1 mal die Woche? Puh das ist echt hart, klar gibt es mal Tage an den man einfach fertig ist und mit dem Kopf ganz woanders. Aber 3-4 mal gibt es bei uns mindestens in der Woche Sex.

Ich würde unbedingt mit ihm ein klärendes Gespräch führen, Sex ist nun mal auch Teil einer Beziehung und da sollte es schon klappen für eine glückliche Beziehung.

Antwort
von xLaraxxx, 103

Ich finde 1 mal in der Woche auch nicht sooooo wenig ich habe öfter in der Woche Sex aber bei uns ist es so dass egal wer Lust hat den anderen anmacht (Andeutungen, Berührungen an "besonderen " Körperstellen ,...) deshalb hat der andere dann auch Lust und dann haben wir Sex
Vll solltest du in einem guten Moment wo er nicht grade müde ist oder noch etwas vor hat in geil machen irgentwas anderes als sonst
Etwas Neues ausprobieren (vll ihn nackt überraschen oder ihn verführen oder Strippen oder so)
Lg

Kommentar von xLaraxxx ,

Also wir haben in der Woche ca 3 mal mindestens

Antwort
von Wuestenamazone, 88

Red mit ihm. Sag ihm du kommst dir benutzt vor. Sex wenn ER Bock hat und nur einmal die Woche.

Sag ihm auch wie sich das für dich anfühlt und du abgewiesen wirst. Ihr müßt reden denn es ist schon heftig was er da abzieht.

Viel Glück

Antwort
von armabergesund, 86

Männer brauchen manchmal klare Ansagen.

Vermittle Ihm das Gefühl, dass Du öfter Lust hast, mit Deinem Partner intim zu werden.

Sag Ihm dass Dir einmal die Woche bei weitem nicht ausreicht. Frage Ihn, was Du tun kannst, Ihn auf andere Gedanken zu bringen. Manchmal reicht ja auch ein Quicki pro Tag....

Wenn ein Mann sich hauptsächlich durch Beruf, und angeblich Wichtigem ablenken lässt, solltest Du versuchen Ihn davon zu überzeugen, dass eine Frau die beste Ablenkung ist.

Antwort
von Josefanton, 56

hey und das nach einem jahr, geht gar nicht 

dann läuft ja bald nichts mehr

Antwort
von suziesext10, 30

ich glaub, das ist ner Zweierbeziehung überhaupt mit allen Bedürfnissen das Problem. Erst denkt man doch, aus der Zweierbeziehung kommt das gesamte Glücklichsein rausgesprudelt.

Dann merkst du langsam, oder manchmal auch schneller, dass du niemals 100% mitn andern übereinstimmst. Vielleicht liegts am unegalen Sex, oder dass du ins Theater willst und er lieber in die Kneipe, oder er will n Hund und Urlaub machen in Mallorca und du willst nach Salzburg. Oder Klamotten, ihm sind deine Hotpants zu kurz oder die Haare zu lang, oder du kannst seine Hosen nicht ab, wo der Zwickel bis zu die Kniekehlen runterhängt.

Wahrscheinlich müssen beide ständig wo zurückstecken oder Kompromisse machen, jedenfalls nicht erwarten, dass aus irgend ner Beziehung das Glücklichsein rausschiesst wie ausn Feuerwehrschlauch. Manchmal ist es schon was, wenn man wenigst 50% zusammenpasst, in seine Gefühle, na ja, und den Rest vom Blumenstraus musste dir eben wo anders zusammenpflücken.

Kommentar von Rosenblad ,

Was wäre denn Deiner Meinung dieser "Rest vom Blumenstrauß"?

Anm.: Eine solche Beziehung wäre für mich übrigens keine "umfassende" Liebe, sondern käme dann vielleicht einer "leidenschaftlichen" Liebe gleich - ob das dann reicht, vermag ich nicht zu beurteilen.

Kommentar von suziesext10 ,

umfassende Liebe wäre 100% deckungsgleich, kongruent. oder? Oder wenigst, wie in der Geometrie, wenn zwei grosse Flächen deckungsgleich sind, nur an den Fransen oder Ausläufern hängen sie über, das wär ja auch ne starke Liebe.

Der Rest vom Blumenstrauss ist dann: ich hock dann nicht zuhause und trauere, sondern geh allein oder mit meiner besten Freundin ins Theater oder in Zoo, wo er halt nicht will, und wie das mit Sex ist, ich will und er nicht oder umkehrt er will und ich hab kein Trieb, weiss ich nicht, weil, Sex ist nicht meine persönliche Ausdenkung oder meine Individualität, sondern ist mir so genetisch angeboren wie meine Zehennägel oder die Haarfarbe. Ist mir persönlich nicht so wichtig, dass ich n grosses Fass aufmachen würde. Andere suchen sich vielleicht dann was ausserhalb, für ihre trieblichen Verrichtungen.

Kommentar von Rosenblad ,

Eine, zugebenermaßen sehr analysefähige psychische Formation (oder muss ich Landschaft schreiben), die Du mir da aufzeigst. Aber, bitte lasse mir folgendes antworten:
Liebe ist keine mathematische Gleichung oder ein geometrisch fassbares Gebilde – solchen Beschreibungsbildern entzieht sich eine solche Dynamik (die vordergründig eben nicht nur eine Emotion, physiologische Empfindung oder gar einen Affekt repräsentiert und summiert).
Als Gesamtgeschehen einer „tiefen“ Zu-Einander- und Mit-Einander-Beziehung kann Liebe (und das was es eigentlich: Eine Lebensform) nicht über „Problemlöseverfahren“, nicht über sachliche Verallgemeinerungen (genetisch angeboren) oder formale Inhalte ausweisbar gemacht werden. Und allein als Sexkompilation (Trieb- und Begierdezustände) zu beschreiben taugt eine solche Einfassung schon gar nicht. Hierbei geht es um ein Zusammenleben zweier Menschen, um eine Hingabe, Abgabe und Vergabe und das von beiden Seiten; ein Prozess der täglich, ich betone täglich stattfindet, ein tägliches Ringen von Verstehen und Verständnis; ein einander zugehen, ein abgeben altgewohnter Ich-Positionen, ein vergeben und öffnen von eigenen Verborgenheiten, ein aus-sich-heraus-gehen – man gibt von sich ab und bekommt hinzu. Das schließt Niederlagen und Tiefschläge mit ein, da es manchmal schwer ist sich von scheinbar stützenden und verankernden zu lösen und sich den/der Anderen hinzugeben – aber dort wo jeder den Anderen in sein Leben mit-einschließt, wo man weiß, dass die tägliche Gemeinsamkeit (bei allen Abständen und Freiräumen die bleiben müssen) das Ziel ist, bis zum Augenblick, wo einer den anderen wird beerdigen müssen - bleibt es in all der Schwere leicht – aber nie zu leicht.
Kurzum, Liebe als Überbau zu und in einem Zusammenleben ist keine statische Größe, sondern eine lebenslanger Prozess, der nie ein finales Endergebnis, ein fertig sein, einen Abschluss aufweisen wird.


Antwort
von Meli6991, 78

wir sind seit 4,5 jahren zusammen bei uns kann es sein wir tun es 5 mal die Woche aber es kann auch mal sein garnicht oder nur 2 mal. jeh nach lust und zeit.

Antwort
von MrQuestion87, 90

In der Woche jeden Tag min 1-2 mal. Am Wochenende (wenn wir nicht unterwegs sind oder so) 5 mal am Tag.

Kommentar von DitzelLP ,

Ich seh dich überall ;)

Kommentar von MrQuestion87 ,

Ich helfe halt gerne ;)

Antwort
von Rubin92, 44

Man kann mit seinem Partner wenn man ihn ja liebt auch mal Sex haben wenn man selbst eig gar nicht will, weiss nicht warum manche ein Problem draus machen.

Muss ja auch arbeiten gehn , will ich ja auch nicht

Antwort
von sonders, 56

Moin. Vielleicht, aber nur vielleicht liegst an euch beiden???! Markenzeichenvonmir. Hat er Probleme( Herausforderung) von dem Du nicht's weisst???! Sind Deine, Foderungen, zu hoch???! Setzt einer von euch die Erwartung zu hoch???! Im Gehirn, befinden sich Synapsen, die sollte gerichtet werden, auf Normal. Versuch schadet nicht. In diesem Sinne sonders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten