Frage von Megy01, 46

Wie oft soll man seine Katze am Tag füttern und wie viel?

Hallo Leute, wir haben seit neuem eine Katze und sind uns noch etwas unsicher mit dem Füttern. Wir geben ihr morgens so gegen 10Uhr am Wochenende, und unter der Woche so gegen 7Uhr in der früh 1 Dose Nassfutter und am Abend so gegen 18Uhr wieder eine Dose Nassfutter. Passt das oder ist es zu viel oder zu wenig. ich weiß, das dass schwer zu beurteilen ist als Außenstehender aber eäre trz super wenn ihr mir ne Antwort hinterlässt oder wie ihr eure Katzen füttert. Danke im Voraus an euch ;)

Antwort
von HikoKuraiko, 33

Was heißt 1 Dose? Gibt da ja diverse größen (von 75g bis hin zu 800g). 

Unsere Mucki bekommt morgens nach dem Aufstehen (zwischen 6 und 8 Uhr) ihr Frühstück und dann um 18 Uhr noch mal eine Portion wenn auch wir essen. Mein Freund und ich sind Mittags auch nicht zuhause und von daher könnte sie auch mittags niemand füttern. Sie bekommt morgens 100g und Abends auch noch mal 100g. Ansonsten eben noch abends (oder am Wochenende über den Tag verteilt) ein paar Leckerchen (rohes Fleisch, Fisch), sodass sie ca. 300g Futter am Tag bekommt. Damit kommt sie gut klar, hält ihr Gewicht und nimmt weder zu noch ab.

Die Menge kommt aber auch ganz auf die Katze an. Große Katzenrassen brauchen mehr futter wie kleinere Katzenrassen.

Antwort
von Herb3472, 23

Unsere Katze bekommt 2 bis 3 mal am Tag jeweils kleinere Portionen, zumeist Katzenfutter mit Gelee. Bei der Portionsgröße richten wir uns nach ihrem Appetit. Wenn sie satt ist, lässt sie den Rest übrig und frisst ihn später. Sie ist nicht dick und hat offensichtlich ein gutes Gespür dafür, was ihr Körper benötigt.


Kommentar von Naiver ,

Jupp Herb..., sie bestimmt mit ihrem Appetit - das scheint mir auch die beste Lösung zu sein. Problematisch nur, wenn son Viech das Futter als Liebesersatz entdeckt, dann nehmen se zu! ;- )

Kommentar von Herb3472 ,

Unsere Susi ist Freigängerin und Einzelgängerin, sie verjagt alle Artgenossen und -genossinnen bzw. geht ihnen aus dem Weg. Nur ihr Frauchen liebt sie heiß und läuft ihr nach wie ein Hundchen, und da bekommt sie auch die Liebe, die sie braucht.

Antwort
von Naiver, 22

Hallo Megy...,
eine ausgewachsene Katze frisst ohne Fütterung so um 7 Mäuse, auch mal Maulwürfe, Frösche, Vögel, Insekten... also recht viel Mahlzeiten und immer nur kleine Happen. In der Wohnungshaltung gebe ich meist drei Portionen a ca 30-40gr. Na gut, auch mal mehr. Diese beliebten "Leckerlies" gibts hier allerdings nicht, ...wir essen richtig! ;- ))
Da ich echte Nährstoffe und keine Füllstoffe verfüttere, (es lohnt sich dazu, hier mal in die History nach "Katzenfutter" zu gehen zB.: https://www.gutefrage.net/frage/katzenftter-getreidefrei?foundIn=list-answers-by...)
also ganz anders als industrielles Katzenfutter gebe, genügt das dicke!
In der Wohnung fällt ja auch keine energieraubende Futterjagd oder Hatz mit dem Nachbarshund an. Und Katzen lungern auch nicht so arg, wenn sie natürlich und artgerecht gefüttert werden.

Ich denke, ihr werdet euch jetzt in der Anfangszeit sehr intensiv um dieses Thema kümmern. Im Link, oben, ist viel zu lesen! Viel Freude euch zusammen! :- )


Antwort
von Raupidu, 27

Das kommt auf Aktivität, Alter, Gewicht, und Größe deiner Katze an!Aber eine ganze Dose Katzenfutter ist auf jedenfall zu viel.
Hast du ein Bild?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten