Frage von KeinSex, 34

Wie oft soll ich pro Woche Tierprodukte essen, und wie viel?

Ich esse gern rein pflanzlich und ich bin schlau genug um alle essentillen Fett- und Aminosäuren im richtigen Verhältnis auf diesen Weg zu bekommen. Aber es gibt doch bestimmt irgendwelche Mikronährstoffe, die man auf fast nur aus tierischer Quelle beziehen kann. Eigentlich ist es mir gleich, ob wegen mir Pflanzen oder Tiere sterben. Aber ich will nicht, dass die Tiere ihr ganzes Leben lang leiden und ich habe Bedenken wegen der Umwelt. Milchprodukte und und die ernstgemeinte Produktion von Eiern find halt ich für Tierquälerei, aber es ist für's Klima besser. Rindfleisch find ich eigentlich ethisch ok, aber ich habe Bedenken wegen der Umwelt. Vitamintabletten will ich keine nehmen. Ich bin ausgewachsen und werd als Mann auch nicht schwanger. Und wenn ich im Gasthaus bin, was soll ich dann auswählen, wenns keine vegane Option gibt. Vegetarisch? Aber damit sauf ich doch den kleinen Kälbern die Milch weg...

Antwort
von Kanatar, 25

Also Rindfleisch ist ethisch mit am wenigsten "ok". Auch bei Bio-Haltung benötigt man 10 kg Futter, um 1 kg Fleisch zu erzeugen. Das befördert die Abholzung der Wälder und Rinder sind mit dir größten Methan-Produzenten der Welt.

Warum willst du keine Nahrungsergänzunhsmittel nehmen? Damit wäre drin Problem am ehesten gelöst.

Am ehesten mangelt es Veganern an Eisen und Vitamin B12. Eisen kannst du wunderbar durch bestimmte Sorten Gemüse zu dir nehmen. Vitamin B12 ist in der koreanischen Rotalge enthalten. Der Vorrat eines gesunden erwachsenen an Vitamin B12 reicht aber mehrere Jahre aus.

Wo ist das Problem mit dem Gasthaus? Bestelle dir einfach einen Salat.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung, 12

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse 10 Regeln formuliert. Die Antwort zu Deiner Frage findest Du hier in der Regel Nummer 4.

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/

Ausserdem kenne ich einige Veganer und Vegetarier für die ihr Ernährungsverhalten ohnehin nur ein scheinheiliger Vorwand ist um ihre Essstörungen zu kaschieren.


Antwort
von josef050153, 5

Die Ernährung eines Meschen hängt von seinen Lebensumständen (z.B. Arbeit ...) ab. Wenn du den ganzen Tag vor dem Computer sitzt reicht es, wenn du zwei Mal pro Woche tierische Prudukte (vor allem essentielle Fettsäuren) zu dir nimmst. Wenn du aber den ganzen Tag händisch Bäume fällst, wirst du täglich entsprechende Tierprodukte benötigen.

Antwort
von veganforanimals, 13

Am besten nie, weil vegan die gesündeste Ernährungsweise ist. Allerdings musst du auf deinen Vitamin B12 Gehalt achten, aber genauso müssen Fleischesser auch darauf achten.

Kommentar von marshalaila ,

Könntest du mir bitte näher erklären, warum du vegan für die gesündeste Ernährungsweise hälst? Ich teile diese Meinung nämlich nicht

Kommentar von veganforanimals ,

Weil Fleisch krebserregend ist, genau wie alle tierischen Produkte.Fisch ist voll mikroplastik

Weil wir Veganer uns um eins gesunde Ernährung kümmern und sorgfältig planen und nicht "ach heute n Steak" sagen, sondern uns ausgewogen ernähren. Wir geben auf unsere Gesundheit mehr acht😉.

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community