Frage von charlymicky10, 104

Wie oft reitet ihr Dressur?

Hallo, ich möchte eine kleine Umfrage machen. Und zwar meine Fragen sind: Wie oft reitet ihr euer Pferd/RB dressurmäßig in der Halle oder Platz und wie oft seit ihr insgesamt in der Woche beim Pferd? Ich freue mich über alle Antworten :)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 69

Ich sollte es öfters machen, aber meist siegt der innere Schweinehund und ich geh doch raus. Zumal ich beim Ausreiten meinen Hund mitnehmen kann und so zwei Fliegen mit einer Klappe schlage. Zur Zeit reite ich fast gar nicht in der Halle oder auf dem Platz.

Allerdings habe ich mein Pferd zwei Jahre lang teilbereiten lassen (2 x die Woche) und bekam noch ein bis zweimal Unterricht auf ihr. Das Pferd ist also nicht schlecht ausgebildet. Meine RL könnte L auf ihr reiten, mit M Lektionen. Ich selbst...A.

Aber wie gesagt, Dressur macht mir eigentlich wenig Spaß. Ich bin halt Ausreiterin. Da ich allerdings auch draußen Wert auf korrektes Reiten lege, kann man theoretisch sagen, dass ich immer Dressur reite. Ich lege Wert darauf, dass mein Pferd draußen in korrekter Selbsthaltung geht und ich lasse es auch nicht schief wie der Turm von Pisa in die Kurven laufen. Auf manchen Wegen reite ich Schulterherein und Travers, mache auch schon mal Schritt/Halt Übergänge, Schritt/Trab, Schritte verlängern und zurücknehmen etc... Aber ich reite natürlich nicht so viele Kringel wie in der Halle, ganz einfach weil die Wege geradeaus laufen. Ich würde nie auf die Idee kommen, diese Kringel z.B. auf einem Stoppelfeld zu reiten.

Um wirklich weiter zu kommen, müsste ich mehr machen. Aber ich will eigentlich einfach nur ein rittiges, hinreichend geradegerichtetes Ausreitpferd haben.

Da es mein eigenes Pferd ist, reite ich ca 5 mal die Woche. Es lebt im Offenstall, hat also neben dem Reiten noch Bewegungsmöglichkeiten. An den beiden übrigen Tagen gehe ich mit der Stute spazieren. Na ja, von Grashalm zu Grashalm, jetzt, wo die Weide geschlossen ist. Wir brauchen für 500 m etwa 1 Stunde.

Kommentar von Baroque ,

Volten bis Zirkel einfach in Wegkreuzungen packen, die sind meist groß genug und man lernt freie, saubere Kreise ohne Anhaltspunkt ;-)

Kommentar von Dahika ,

stimmt. Ich fürchte aber, mein verwöhntes Tier würde erst mal sagen: "Sag mal, spinnst du? Entscheide dich mal." Sie ist leider das eigenständige Mitdenken sehr gewöhnt, und das Volten reiten auf einer Kreuzung müsste ich ihr erst mal klarmachen.

Kommentar von friesennarr ,

Um wirklich weiter zu kommen, müsste ich mehr machen. Aber ich will eigentlich einfach nur ein rittiges, hinreichend geradegerichtetes Ausreitpferd haben.

Stimmt so eigendlich nicht, du müsstest nicht mehr machen. Wenn du bei einem 2 Stunden Ausritt ca. 15 bis 20 Minuten (muß nicht zusammenhängend sein) immer wieder Haltung verlangst ist das schon mehr als so manche auf dem Platz tun.

Antwort
von MontyReiter, 36

Naja ehmm eigentlich immer wenn ich auf dem Pferd sitze. Normalerweise bin ich 4 mal die Woche bei meiner Rb.

Im Winter bin ich meistens in der Halle oder im Roundpen zu finden. Ich reite ihn drei mal die Woche, einmal davon im Unterricht. Die anderen zwei Tage werde ich recht kreativ. Einen Tag arbeiten wir am Boden.

Im Sommer bin ich dafür sehr oft draußen unterwegs und nur einmal in der Halle zum Unterricht. Seitengänge auf dem Weg, eine Wiese als Reitplatz Ersatz, Klettern im Wald, planschen im Bach,... Einmal dann vom Boden aus. Einfach was ich sonst in der Halle oder dem Roundpen mache im Gelände.

Aber wir haben auch Tage da bummeln wir wirklich nur durchs Gelände ohne irgendwelche dressurmäßigen Hintergedanken :)

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 46

Dressur reite ich in jeder Minute, die ich auf dem Pferd sitze, denn auch im zügigen Geländegalopp achte ich auf gymnastisch wertvolle Sprünge.

In der Halle bzw. am Platz so 2 bis 5 mal je Monat, je nachdem, wie es sich anbietet, ansonsten im Gelände ... im Durchschnitt werden unsere Pferde 3 mal wöchentlich geritten.

Wir sind jeden Tag im Stall, doch sind auch Ruhetage und Bodenarbeitstage wichtig. Wann genau was gemacht wird, hängt von so vielen Faktoren ab, dass wir immer erst entscheiden, wenn wir beide Pferde gesehen haben, wissen, wie es ihnen aktuell geht.

Antwort
von Nani961, 49

Ich reite mit meinen beiden ziemlich regelmäßig Dressur. Ich hab zwar ein Springpferd, aber auch da sollte die Dressurgrundlage da sein. Mittlerweile habe ich da einen ganz guten Rhythmus gefunden:

2x die Woche ausschließlich Dressur, es sei denn, die Turniersaison geht los, dann wird's auf einmal wirklich Dressur zurückgefahren. "Wirklich Dressur" heißt bei mir: Dressursattel drauf und in die Halle/ Dressurplatz und da dann an den Dressurlektionen geübt. Mittlerweile auch teilweise auf Kandare. Wenn springn ansteht, dann wird vorher beim Warmreiten Dressur gemacht. Also ein paar einfachere Lektionen im E/A Bereich. Joa, dann wird gesprungen.

Mit meinem Hafi (5 Jahre alt) mache ich sehr viel Dressur. Ich schau, dass bei ihm im Durchschnitt 4x die Woche Dressur ansteht und 1x Springen und 1x im Gelände über ein paar Baumstämme hüpfen. Da er sich noch mitten in der Ausbildung befindet und noch die Grundlagen lernen muss, sehe ich keinen Sinn mit hm öfter zu springen. Klar ist auf im Dressurteil mal ein Kavaletti oder in paar Stangen dabei. Wirklich gesprungn wird aber wirklich nur ein zwei mal di Woche, wenn überhaupt.

Antwort
von MiraRdk, 18

Jetzt im Winter reite ich nur Dressur, da es fürs Ausreiten entweder zu matschig oder zu eisig ist. Bei größeren Pferden ist das villeicht nicht so ein großes Problem, wenn es etwas matschig ist, aber bei einem Isi/Shetty Mix ist es schon mehr problematisch und er kann leicht stecken bleiben :D 

Im Sommer reite ich dann eher aus. Das macht uns beiden mehr Spaß, als auf dem Platz zu verdunsten. Dressur machen wir dann nur an kühleren Tagen oder Morgens. Gerne gehen wir dann auch in die Halle und reiten mit dem Halsring.

Ich gehe unterschiedlich zu ihm. Mal 2x die Woche, mal 3x. In den Ferien gehe ich natürlich öfter zu ihm ;) 

Antwort
von Emilia21, 34

Ich habe eine RB, ich bin meist 3x die Woche im Stall, die Besitzer fahren ihn 2x die Woche (Kutsche) ich habe einmal in der Woche Dressurreitstunde, 1x hat er komplett frei, 1x ausreiten, & an den beiden anderen Tagen wird er longiert/ Cavaletti Arbeit/ Boden

Antwort
von lansim, 15

Ich bin ca. 3-4 mal in der woche bei meinem pferd. ich reite 2 mal pro woche (wenn es das wetter zulässt, weil wir nur einen platz haben) dressurlektionen die mein pferd fordern. 1 mal in der woche entweder ausreiten oder lockeres dressurtraining, keine großartigen neuen lektionen und sonst mache ich 1 mal die woche bodenarbeit und vllt. im schritt reiten:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community