Frage von kimberlyx, 138

Wie oft muss ich Jemanden zur Besichtigung meiner Wohnung rein lassen?

Ich habe zum 31.04 meine Wohnung gekündigt und in den letzten 2 Wochen waren schon 5 Leute sich meine Wohnung anschauen. Keiner von denen wollte die Wohnung am Ende nehmen, da laut Vermieter jedes mal die "Hausmeisterin" dabei sein sollte und diese das ganze Haus schlecht gemacht hat. Mich rufen täglich irgendwelche komischen Leute wegen einer Besichtigung an, da die Vermieterin einfach immer meine Nummer raus gibt. Muss ich außerdem jeden rein lassen? Da waren schon 1-2 Männer die ich nicht ganz geheuer fande und da ich eine junge Frau bin und alleine wohne, bin ich da schon etwas besorgt. Zumal meine Eigangstür nicht ganz sicher ist und mit einmal feste gegen Drücken auf gehen würde.

Langsam nerven diese ganze Anrufe und Besichtigungen, da ich nebenbei auch noch bis Abends arbeiten bin.. Habe allerdings gelesen, dass der Vermieter Schadensersatz verlangen kann, wenn ich nicht genügend Leute rein lasse und diese am Ende nicht vermietet wird

Antwort
von Genesis82, 54

Wenn der Vermieter ohne deine Erlaubnis deine Telefonnummer rausgibt, dann verstößt er damit gegen geltendes Recht (Datenschutz).

Das einzige, was du im Zuge einer Neuvermietung zu tun hast: Dem Vermieter eine gewisse Zahl an Terminen übermitteln, an denen er oder ein Beauftragter die Wohnung Mietinteressenten zeigen darf. Für diese Termine musst du dir nicht extra frei nehmen, man hat sich nach dir zu richten. Allerdings musst du Termine anbieten, die auch wahrnehmbar sind, also nicht Sonntags um 4 Uhr morgens oder Samstag zwischen 10 und 10:15Uhr. Schadensersatzpflichtig würdest du nur werden, wenn du dem Vermieter eben nur solche Termine vorschlägst.

Die Vereinbarung der Termine und das Zeigen der Wohnung ist absolut nicht deine Aufgabe!

Antwort
von anitari, 54

Die Wohnung anzubieten, sprich vorzuführen, ist Aufgabe des Vermieters oder einer von ihm beauftragten Person.

Ebenso die telefonische Terminvereinbarung mit Interessenten.

Du mußt maximal 2 Besichtigungen pro Woche a ca. 45 Minuten dulden.

Mein Rat:

Lege selbst diese Termine fest und teile sie dem Vermieter möglichst nachweisbar mit.

Weiterhin forderst Du den Vermieter auf es zu unterlassen wildfremden Leuten Deine Telefonnummer weiter zu geben und sich gefälligst persönlich die Wohnung vorzuführen. Natürlich etwas höflicher;-)

Kannst natürlich auch eine gewisse Aufwandsentschädigung für die Maklertätigkeit ansprechen;-)

Antwort
von DODOsBACK, 56

Du musst nicht immer ans Telefon gehen - hinterlass eine entsprechende Nachricht auf dem AB und ruf die Leute zurück. Mach keine Einzeltermine, sondern ein, zwei Sammelbesichtigungen am Wochenende. Wer wirklich Interesse hat, kommt auch am Sonntag!!! Und lad dir einen "Beistand" dazu ein.

Sprich mit der Vermieterin über das Verhalten der Hausmeisterin. Dass die Interessenten "vergrault", wird ihr sicher nicht gefallen. Warum muss die Dame bei den Terminen überhaupt dabei sein?

Kommentar von anitari ,

Warum muss die Dame bei den Terminen überhaupt dabei sein? 

Weil es nicht Aufgabe des Mieters ist Interessenten die Wohnung zu zeigen.

Kommentar von kimberlyx ,

Ans Telefon bzw Handy gehe ich inzwischen auch nicht mehr jedes mal. Werde nur leider auch schon mit sms'n bombardiert... Und im Gespräch mit der Vermieterin habe ich bereits gesagt, dass sie nicht mehr meine Nummer weiter geben soll und uhrzeiten an den sie die Leute zu mir schicken kann hat sie auch, aber angeblich kann da Niemand deshalb soll ich es einrichten an anderen Uhrzeiten ebenfalls da zu sein.

Und diese "Hausmeisterin" ist meine Oma, die einfach nur darauf besteht immer dabei zu sein. Dass sie die Leute vergrault habe ich bereits an die Vermieterin weiter gegeben, nimmt sie sich nur nichts von an.

Kommentar von DODOsBACK ,

Wie alt bist du denn? Wenn du alles mit dir machen lässt, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn die Leute das ausnützen!

Mach deine Termine am Sonntag - da haben 95% der Menschen Zeit. Die anderen 5% vertröstest du auf später. Wenn sich bei den Hauptterminen nichts ergibt, kannst du immer noch einen Termin unter der Woche einschieben...

Und sag den Interessenten, dass sie deine Oma nicht ernstzunehmen brauchen - sie will nur nicht, dass du ausziehst! Oder schick sie solange zu deiner Mutti zum Kaffeetrinken...

Antwort
von martinzuhause, 52

teile dem vermieter schriftlich termine mit an denen du einer besichtung zustimmst. nur zu diesen terminen geht das dann eben. da musst du ja auch nicht alleine zu hause sein dann.

da reicht erin termin die woche oder einer alle zwei wochen aus. der vermieter oder die hausmeisterin kann das dann mit potentillen nachmietern absprechen.

und du kannst untersagen das deine nummer herausgegeben wird. bei fremden nummern musst du auch nicht ans telefon gehen

Antwort
von Mignon2, 45

Du mußt alle Interessenten in die Wohnung lassen. Die Frage ist aber, warum deine Vermietern nicht mit dir ein oder zwei Besichtigungstermine für jeweils 1 bis 2 Stunden abspricht und allen Interessenten diese Termine aufgibt. Das muß die Vermieterin aber selbst machen. Somit hast du mit der Vermietung nichts weiter zu tun, als die Wohnung während dieser beiden Besichtigungstermine vorzuführen. Der Vorteil ist auch, dass dann vermutlich immer Interessenten vor Ort sind, so dass du keine Angst zu haben brauchst. Frage deine Vermieterin mal danach. Das ist eine sehr übliche Praxis.

Kommentar von anitari ,

Somit hast du mit der Vermietung nichts weiter zu tun, als die Wohnung während dieser beiden Besichtigungstermine vorzuführen.

Nicht mal das. Nur die Tür  öffnen und Vermieter + Interessenten in die Wohnung lassen.

Antwort
von Farridio, 59

du kannst ja sammeltermine vereinbaren. du musst nicht mit jedem interessenten einen einzeltermin vereinbaren.

Kommentar von anitari ,

Als Mieter muß man gar keine Termine mit Interessenten vereinbaren. Das ist Sache des Vermieters.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community