Frage von loollyyy, 281

Wie oft kiffen ist noch ok?

Hey Leute
Also seit etwa einem Jahr kiffe ich ab & zu mit Freunden, bis jetzt habe ich das Zeug aber noch nie selber gekauft oder so was besitze auch sowas nicht. Momentan habe ich meine letzten Sommer ferien bevor ich mit arbeiten beginne. Ich habe mir vorgenommen sobald meine Ferien vorbei sind höre ich ganz damit auf. War für mich bis jetzt auch nie ein problem manchmal kiffe ich 1-2 monate nichts und dann wieder 2-3 tage nacheinander. Momentan rauche ich ziemlich viel mit einen Freund mit. Wie oft findet ihr kiffen ok, das es nicht zur Gewohnheit wird?
Danke im vorraus :)

Antwort
von AdnanHodzic, 81

Ich rauche jetzt schon seit Jahren und wie du es beschrieben hast ist es ehrlich gesagt nicht mal so viel xD So ab und zu ist natürlich immer mal gut und ich würd es natürlich auch darauf belasten. Ich persönliche heitze mal "nur" jeden Monat aber wenn ich frei habe und nix besseres zu tun kanns schon so werden das ich jeden Tag in so 2-3 Wochen dabei bin, problematisch wirds halt nur mit dem Geld und spätestens wo du keins mehr hast weißt du es ist Schluss^^ Zurück zur Frage, jeder hat ehrlich gesagt sein persönliches Limit und ab dem Moment wo du dein Leben in die falsche Bahn abbiegen siehst, es dir klar wird das es keinen Zweck hat oder aus welchem Grund auch immer du aufhören willst, solltest du aufhören oder zumindest mal ne Pause machen. "Zu viel" ist finde ich wie es meine Bekannten machen undzwar wirklich jeden Tag 3-4 mal, weil sie es einfach können und keinen echten Grund haben damit aufzuhören.

Also jedem das seine, zu viel ist das was du konsumierst (wie du es zumindest beschrieben hast) nicht und auf jedenfall noch ok :D

Antwort
von Hendrikoderso, 104

Einfach so wie du auch Alkohol trinken würdest. Wochenende nicht am Sonntag wenn du nächsten Tag arbeiten musst.

Ganz einfach so das du keine Probleme bekommst.

Antwort
von WastedYout, 94

es gibt Leute die rauchen jeden Abend nen Gramm die drauf vollkommen klar kommen und manche anderen kommen nicht auf einmal die Woche klar also kann man nicht sagen wie oft es ok ist

Antwort
von Lusche79, 101

Beim Kiffen immer aufpassen, allerdings ist dein Pensum meiner Meinung noch ok. 1mal pr Woche fände ich noch ok, allerdings sollte man sich nicht die Ganze Zeit einen dübeln. Ich kiffe alle 1-4Monate mal nen bisschen.

Antwort
von Znorp, 152

Das hängt stark von Person zu Person ab. Generell kann man sagen dass Drogen nie ok sind. Manche werden schneller süchtig, andere wiederum gar nicht.

Antwort
von xxlostmyselfxx, 118

Kiffen kann schnell zur Gewohnheit werden. Da gibt es keine gute Menge, wie oft "noch erlaubt ist", bevor man süchtig wird.

Antwort
von derMannohnePlan, 154

Das einzige was ich daran auszusetzen habe ist, dass Du ein kleiner Schnorrer bist.

Ich denke schon dass bei Dir auch weiterhin Interesse besteht, hier und da mal ein Tütchen zu rauchen. 

Du brauchst doch nur eine Bestätigung dass das ok. ist. Andernfalls würdest Du Deine Frage hier nicht positionieren.

Es ist nichts verwerfliches daran gelegentlich mal etwas Cannabis zum Genuss zu konsumieren.

Wichtig dabei ist, dass Du Dein Leben und Deine Ziele nicht aus den Augen verlierst.

Und tue Dir selbst einen Gefallen und stehe zu Deinem Genussverhalten, sei dabei sozial und lade auch mal hin und wieder Deine Freunde ein.

Antwort
von mastermindreal, 94

1. An Alle NichtKiffer: Marihuana ist nicht schädlich !
2. Natürlich sollte es nicht zur Gewohnheit werden, aber wenn du psychisch stabil bist und fest im Leben stehst und dich unter Kontrolle hast ist hin und wieder kiffen( ca. 1 mal die Woche völlig in Ordnung)

Ich persönlich kiffe regelmäßig und komme gut damit klar

Viel Glück !

Antwort
von Princessll, 48

Das ist in Ordnung. Aber pass auf, das du auch nur bei kiffen bleibst. Habe selbst an einer Freundin mit bekommen wie schnell man von kiffen auf heroin übersteigt und innerhalb von 3 Monaten dein ganzes Leben im Arsch ist.

Kommentar von loollyyy ,

Klar auf jeden fall, viele meiner Freunde haben schon jenstes anderes zeug reingezogen, sowas würde ich nieeee tun. Nicht mal probieren ich hatte schon viele gelegenheiten aber das finde ich zuviel. Kiffen geht noch in ordnung aber anderss zeugs lass ich auf jeden fall die finger von!

Kommentar von Princessll ,

Ja mach dir das bewusst :) , aber gute Einstellung.

Kommentar von Climatewarming ,

@Prince so eine Person die so schnell abstürzt Hatt andere Probleme wie die Drogen.
Psychisch vorbelastet etc p.p

Kommentar von Kodringer ,

Es nervt wenn immer die Kiffer daherkommen mit "Aber ja keine Chemie nehmen Gras allein ist sogar gesund". Was wäre so schlimm daran? Als ob man sofort von jeder Substanz süchtig werden würde.

Antwort
von Yannick1998, 98

So wie du Es machst ist es voll okay :)) ich mache es wenn Schule ist 1 mal die Woche meistens freitags und wenn halt Ferien sind dann vielleicht 4 mal die Woche . Aber komm damit super klar :)

Antwort
von Vennesla, 39

Ich bin der Meinung das ein mal Kiffen schon zu viel ist.Lass die Finger von Drogen. Drogen in welcher form auch immer sind schädlich.

Kommentar von BigQually ,

Echt mal! Hört auf Medikamente, Zucker, Kaffee etc. zu nehmen.

Voll gefährlich yo

Am besten hört ihr auch auf Drogen in eurem Gehirn zu produzieren!

Kommentar von Climatewarming ,

@Big kann dir wieder nur zustimmen.
Hauptsache man hat keine Ahnung und verbreitet sein Falsches Wissen weiter.

Antwort
von Lewbronstein12, 38

Kiffen ist nie Ok!! Es schadet nur der revolutionären Sache!

Antwort
von cwebb, 77

Drogen werden nie zur Gewohnheit , nur zu einer Sucht. Es geht außerdem nicht darum wie viel Ok ist, sondern wie tief man schon drin steckt in der Sucht. Falls du unter 18 bist, solltest du überhaupt nicht kiffen und lieber deine Persönlichkeit entwickeln. Ich rate dir auf jeden Fall zu Konsumpausen von 2-3 Monaten.

Kommentar von ZT1T4N ,

Nur mal so, eine sucht zu Cannabis (Pur) aufzubauen ist sehr gering. Und außerdem nicht jede droge macht abhängig ;)

Antwort
von Elfi96, 85

Höre auf der Stelle damit auf! Schaffst du es nicht, bist du definitiv  süchtig. 

Meinen Stiefsohn haben wir hier rausgeschmissen wg Kiffen. Er wohnte dann 6 Wochen lang bei der Tante, die ihn auch wg Drigen vor die Tpr gesetzt  hatte. Das nachfolgende Jahr wohnte er bei den Großeltern und kiffte dann nur, wenn er bei den Kumpels im anderen Ort war. Nach Beendigung  der Lehre zog er zu seiner Na, die ihn nach nem halben Jahr vor die Tür setzte. Er hat seit der Zeit eine eigene Wohnung und eiben Job bei ner ZA- Firma. Letztens brachten wir ihm ein paar Sachen während  seiner Abwesenheit in seine Wohnung. Dort stand wieder eine Bong. Ne Woche drauf schrieb  er über WhatsApp, dass er con der Polizei  angehalten worden wäre. Bluttest. Noch ist offen, wie hoch die Strafe ist und wie lang der Lapoen weg ist. Frage sn dich: IST ES DAS WERT? LG

Kommentar von BigQually ,

Tut mir leid, aber bei einer solchen Familie würde ich auch nicht bleiben wollen. Intoleranz und 0 Hilfestellung wenn mal etwas nicht ganz so klappt wie es soll.

Kommentar von Elfi96 ,

Ich verzeihe dir deine kindliche Unwissenheit bezüglich eines geordneten Zusammenlebens und wünsche dir mit deinen Kindern reichlich Erfahrungen.

Kommentar von Climatewarming ,

Elfi 96 sie haben da eine ganz große Teilschuld dran..
@Big: seh ich genau so..

Kommentar von Elfi96 ,

Ne, sorry, Eltern die Schuld zuzuschieben, wenn Jugendliche kiffen, ist nicht angebracht. Umgang formt den Menschen. Und btw: der Stiefsohn ist auf seinen FS angewiesen, hat nach dem Rausschmiss gesagt, er hätte daraus gelernt. Wie man durchs Anhalten seitens der Polizei sieht, eher nicht. 

Kommentar von mairse ,

Und meine halbe Familie hat sich ganz klassisch mit Alkohol zugrunde gerichtet. 1,3 Millionen Alkoholabhängige und etwa 9 Millionen Deutsche die Alkohol in gesundheitlich bedenklichen Mengen konsumieren sprechen ja eine eindeutige Sprache.

Trotzdem versuche ich niemanden auszureden mal ein Bier zu trinken, da komplette Prohibition NICHTS bringt.

Kommentar von thefow ,

Weil dein Sohn dumm ist  heisst nicht jemand soll aufhören zu rauchen. Erstens: Er sollte erstmal fragen ob man im WG rauchen darf und Zweitens:  Man sollte in einem Park wo es keine Leute gibt, rauchen.  UND MAN SOLL NICH ÜBERTREIBEN. Das liegt nicht am Kiffen sondern am Person ! 

Kommentar von WastedYout ,

Er hat da keinen Fehler gemacht nur ihr

Kommentar von Elfi96 ,

Ja nee, ist klar. Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegts auch nur an der Badehose. 

Kommentar von Kodringer ,

So übertrieben zu reagieren ist nicht wirklich nötig nur weil man kifft. Unterstützung bringt mehr als die Person einfach zu ignorieren.

Kommentar von Elfi96 ,

@Kodringer: wir hatten uns bei der Drogenberatungsstelle Rat geholt und nicht auf blauen Dunst gehandelt.

Und: Unterstützung hatte er erhalten, ehe er rausgeschmissen wurde. 

Manche Jugendliche machen es sich echt leicht... an all jene: werdet mal  erwachsen und übernehmt Verantwortung für euer Handeln. Jede Aktion ruft eine Reaktion hervor. Aber ich klinke mich jetzt hier aus. Schönen Tag noch allerseits. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten