Frage von Iglu1983, 46

Wie oft Katzen entwurmen um vor dem Fuchsbandwurm geschützt zu sein?

Also ja ich habe 4 Katzen, die auch nach draußen dürfen. Wie oft muss ich die entwurmen, damit ich und meine Familie sicher sein können keine Bandwürmer., insbesondere den gefährlichen Fuchsbandwurm von den Katzen zu bekommen? Gruß

Antwort
von CharaKardia, 26

Katzen sind, wie die meisten Menschen, nicht sehr gefährdet was den Fuchsbandwurm angeht. Dafür müsste man schon sehr ländlich wohnen und aktiv in der Landwirtschaft arbeiten, um wirklich ernsthaft gefährdet zu sein.

Katzen entwurmt man, wie Hunde auch, am besten immer nach einer Kotprobe (6-10€ beim Tierarzt). Eine Entwurmung ist sehr belastend für die Tiere, daher sollte man das nicht 4x im Jahr unnötigerweise durchführen. Lieber eine Kotprobe beim Tierarzt abgeben und danach handeln. Auch wenns vielleicht ein wenig ekliger und aufwändiger ist, als ständig Tabletten ins Tier zu schieben.

Eine Wurmkur wirkt immer nur gegen Würmer, die schon da sind. Die hat absolut keinen schütztenden Charakter.

Kommentar von Luftkutscher ,

Katzen sind wie alle Endwirte des kleinen Fuchsbandwurms überhaupt nicht davon gefährdet. Nicht die adulten Würmer bereiten Probleme, sondern die Zwischenstadien, unter welchen die Zwischenwirte oder Fehlzwischenwirte leiden.

Antwort
von Pauli1965, 32

Katzen mindestens einmal im Quartal entwurmen

Grundsätzlich empfiehlt die ESCAAP eine Wurmkur oder eine Kotuntersuchung mindestens 4-mal im Jahr im Abstand von 3 Monaten durchzuführen.

Freilaufende Katzen, die Aas, Kot oder Beutetiere fressen, haben ein hohes Ansteckungsrisiko. Nach Angaben der ESCCAP bietet hier nur eine monatliche Wurmkur einen maximalen Schutz für Tier und Mensch.Besonders für Haltungen mit mehreren Katzen und Haushalte mit Kindern ist eine monatliche Entwurmung gegen Spulwürmer und Bandwürmer empfehlenswert.Bei Hauskatzen mit geringerem Infektionsrisiko, die zudem nie in Kontakt mit Artgenossen aus anderen Haushalten kommen, reicht auch eine Entwurmung pro Halbjahr.

http://www.katzen-tipps.com/parasiten/wurmkur-katze-wie-oft.html

Antwort
von Luftkutscher, 21

Katzen sind nicht sehr empfänglich für den kleinen Fuchsbandwurm. Sie können zwar Endwirt des kleinen Fuchsbandwurms werden, aber ihnen schadet das nicht. Problematisch können allenfalls die Eier sein, die von Endwirten ausgeschieden werden, denn diese können versehentlich in den Magen-Darmtrakt des Menschen gelangen und eine Echinokokkose verursachen. Allerdings sind Eier, die von Katzen ausgeschieden werden in aller regel nicht infektiös, so dass das Risiko recht gering ist. Bei Hunden empfiehlt sich eine Entwurmung alle 6 Wochen, falls diese Freigänger sind und die Möglichkeit haben, Mäuse zu fangen und zu fressen, denn es dauert rund 6 Wochen vom Verzehr einer mit Zwischenstadien befallenen Maus bis zur Entwicklung adulter Würmer, die dann Eier ausscheiden. 

Bei Katzen reicht eine Entwurmung alle 12 Wochen und dann auch nur, wenn es sich um Freigänger handelt. 

Antwort
von TheAllisons, 30

Wenn sie Freigänger sind, mindestens 2 mal im Jahr

Antwort
von Goodnight, 33

4x im Jahr, wenn deine Katzen Mäuse jagen.

Kommentar von Iglu1983 ,

Ok,das ist ja auch so normal. Ich habe aber ne Seite im Internet gefunden,die empfahl Katzen mit unbeaufsichtigtem Freigang jeden Monat zu entwurmen. 

Kommentar von Goodnight ,

Scheint mir übertrieben.

Ich kenne eine Tierärztin die in der Zeit als sie kleine Zwillinge geboren und ein  weiteres Kleinkind hatte, ihren Hund der Mäuse gejagt hat, aus  Sicherheitsgründen monatlich entwurmt hat.

In solche Situationen kann ich das nachvollziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten