Frage von Elysian90, 71

Wie oft kann ein Kläger bei Unzuständigkeit eines Gerichts Verweisungsantrag stellen?

Nehmen wir an; das AG Stuttgart hat einen Rechtsstreit wegen eines Streitwerts von ü 5000€ an das LG Stuttgart verwiesen, das LG Stuttgart jedoch ist der Ansicht, örtlich sei das LG Karlsruhe zuständig.

Steht dem Kläger das Recht zur erneuten Antragsstellung zu, oder bleibt LG Stuttgart trotzdem zuständig aufgrund des "Perpetuatio Fori" Prinzips ( paragraph 261 III Ziff. 2 ZPO)

Was ist richtig?

Bin etwas durcheinander, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :(

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Elysian90,

Schau mal bitte hier:
Recht Jura

Antwort
von WillLoman, 35

Hallo "Elysian90",

sofern beide Gerichte (Stuttgart und Karlsruhe) zuständig sind, ist der Beschluss des AG Stuttgart für das LG Stuttgart bindend. Das LG Karlsruhe kann den Rechtsstreit dann nicht weiter verweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community