Frage von MrWolf633, 161

Wie oft geht ihr zum Friseur, wie kurz schneidet ihr die Haare und wie viel zahlt ihr dafür?

Und macht ihr das beim Billig-Friseur oder beim professionelen Friseur, der aber etwas mehr verlangt? Würde mich über jede Antwort freuen ;)

Antwort
von sepp333, 72

Alle 5 Wochen bei einer Profi Frisörin, Seitenlänge auf 9 mm oben länger mit Färben 40 €

Antwort
von nicilassi, 98

Früher als kleines Kind bin ich immer so alle 2 Monate gegangen und habe auf 10mm schneiden lassen, das war bei einem Billigfriseur und ich musste nur ein paar Euro zahlen. Jetzt gehe ich zu einem Besseren Friseur und lasse mir die Haare etwas länger so 6 - 7 cm. Da kommt dann immer einiges weg und das nach einem Monat vom letzten Friseurbesuch. Es gibt dort eine Alterstabelle und ich muss immer 12.50€ bezahlen.


Antwort
von amercangirl, 71

Also ich gehe 1mal im Jahr zu einem Professionelen Friseur und die Friseur schneidet mir meistens nur so 10cm ab. Ich zahle ca. 30Euro :)

Kommentar von laraaxx ,

NUR 

Antwort
von leaalvre, 78

Ich gehe alle 2 Monate zum Friseur, bezahle etwa 110€ (lasse sie allerdings mit Olaplex behandeln + Färben, nur für das schneiden würde ich um die 40€ bezahlen) :)

Antwort
von derhandkuss, 59

Ich gehe etwa alle 8-10 Wochen zum Friseur. Für einen Herrenhaarschnitt bezahle ich 12 €. Die Friseurmeisterin, zu der ich bereits seit Jahren gehe, kennt mittlerweile den idealen Haarschnitt, der zu meinem Typ passt. Ein Wechsel des Friseurs kommt daher für mich nicht in Frage.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 34

Der Unterschied ligt nicht zwischen "Billig-Friseuren" und "professionellen Friseuren", denn auch bei Billig-Friseuren haben ausgebildete Fachkräfte zu arbeiten und somit sind auch das professionelle Friseure/innen.

Der Unterschied liegt in der Bezahlung, der Zeitvorgaben für die Arbeiten und der einzuhaltenden, monatlichen Umsatzvorgaben, deren Nichterreichen gerade bei Billig-Friseuren sehr schnell zu einer Kündigung führen.

Wer also einen Friseursalon mit "regulärem" Preisniveau vorzieht, unterstützt schon mal nicht die teilweise üblen, personalbezogenen Machenschaften der Billig-Ketten und ebenso auch nicht DIE Friseurunternehmer, die dem Image des Friseurberufs eher schaden  . .   und der Nachwuchs-Mangel ist heute schon groß genug.

Ein Haarschnitt ist logischerweise, je nach Schnitt/Frisur/Haarlänge, dann fällig, wenn die ungleichmäßig nachgewachsenen Haare z.B. bei einer Kurzhaarfrisur und/oder bei mittellangem Haar, dafür sorgen, dass z.B.. die Konturen nicht mehr sauber aussehen, dass die Frisur nicht mehr sitzt, u.s.w.

Bei mir ist das spätestens nach 5 Wochen der Fall und auch meine Friseurinnen und Friseurmeisterinnen sind definitiv Profis in ihrem Fach, sonst würde ich sie nicht beschäftigen.

Auch mich kostet der Schnitt inkl. Haarwäsche, Kopfmassage, Schnitthaar auswaschen und heißer Gesichtskompresse (auch die nimmt noch klitzekleine Schnittreste mit auf, die auf das Gesicht gefallen sein könnten ... und Schnitthaar an/in der Haut sollte man nicht unterschätzen ... das kann Entzündungen generieren) 26,00 EUR, denn die Zeit der Mitarbeiterin ist blockiert und nach Feierabend haben die Mädels einfach ihre Freizeit zu genießen  .... ausgenommen, es stehen Schulungen/Seminare an, die nicht tagsüber unterzubringen sind.

Antwort
von GravityZero, 90

1x im Monat 12€, genügt als Mann völlig. War auch bei teueren und da gab es keine Unterschiede beim Ergebniss.

Antwort
von vanessasx3, 102

Ich gehe alle 6 Monate ca. zum Friseur, da ich relativ gesunde Haare habe und auch keine Hitze benutze. Ich schneide immer ca. 7cm ab, weil meine Haare eh schnell nachwachsen und ich bezahle höchstens 10 Euro meistens sogar nur 5, weil ich es bei der Freundin meiner Mutter mache, die das aber auch gelernt hat. Früher bin ich immer in einen Friseur Salon gegangen, aber 20 Euro war mir dann echt zu viel nach ner Zeit für die paar Fitzelchen, die die da abgeschnitten haben.

Außderm haben die im Friseur Salon mir meisten die Haare viel zu kurz abgeschnitten und nicht so wie ich es eigentlich wollte, deswegen vertraue ich mittlerweile nur noch meiner jetzigen Friseurin. :)

Antwort
von laraaxx, 90

Also ich war bei einem Friseur der eigentlich sehr günstig war. Dort war ich aber nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebnis und mit der Beratung. Deshalb bin ich zu einem etwas teuerem gegangen.  Der auch viel besser war und ich wirklich gut beraten wurde. 

Es kommt aber nicht immer auf den Preis an 

Es kommt darauf an was du machen möchtest : nur die Spitzen schneiden oder eine komplette Veränderung wie Färben

Wenn du sie nur schneiden möchtest dann denke ich mal kriegt das jeder Friseur hin. Frag am Besten Freunde und Bekannte die schöne Haare haben ob sie die einen Friseur empfehlen können. So hab ich es gemacht. 

Und wenn du deine Haare nicht so sehr belastest und sie auch nicht färbst glättest oder sonst was dann musst du nicht so oft gehen. Schau dir einfach deine Haare an ob sie Spliss haben oder nicht :)

Antwort
von xoxoAylinaxoxo, 85

Also ich gehe 1 mal im Jahr zum Friseur. Und schneide mir nur so 1cm bis 4cm die spitzen <¬ hängt davon ab wie ich es will. Und ich bezahle so um die 60 Euro

Kommentar von GravityZero ,

60€ für spitzen scheiden? Das ist Abzocke.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Es gibt auch Friseure, bei denen Du 150 - 300 EUR für einen Haarschnitt bezahlen kannst. Wer zu welchem Friseur geht und was er/sie dort ausgibt, ist immer eine Angelegenheit der Friseurkunden selbst und keineswegs eine "Abzocke", denn das entscheidet man ja definitiv selbst für sich.

Jeder Saloninhaber z.B., der mitten in einer Großstadt eingemietet ist und sich selbst mit weniger als 1 EUR/Min. kalkuliert, wird nicht lange brauchen, bis er pleite ist.

Kommentar von GravityZero ,

Es geht hier aber nicht um einen Haarschnitt, sondern um Spitzen schneiden.

Antwort
von oxygenium, 42

vielleicht 1x im Jahr,sonst schneide ich die Spitzen selber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community