Frage von validquestion, 28

Wie oft Bafög, wenn Studenten- und Schülerbafög gemischt?

Hey Folks!

Ich habe eine wichtige Frage: Inwiefern würde mir in folgender Sitation Bafög für das Psychologiestudium zustehen(?):

Ich habe bereits 3 Semester Lebensmitteltechnologie studiert und in der Zeit auch Bafög bezogen (meine Eltern sind sehr arm, mir steht immer der höchste Satz zu). Habe mich dann extra ausschreiben lassen, weil ich weiß, dass man nochmals Bafög beziehen kann (mit diesem Schreiben, warum man sich umentscheidet) , wenn man das erste Studium vor dem 4. Semester abgebrochen hat. Jetzt komme ich aber dieses Jahr wahrscheinlich nicht an meinen Wunschstudienplatz Psychologie und liebäugel mit einer Ausbikdung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin, diese wär jedoch schulisch und ich müsste wieder (Schüler-)Bafög beziehen. Wenn ich das 2 oder 2,5 Jahre beziehen würde, stünde mir dann für mein Psychologiestudium Studentenbafög zu?

Vielen Dank schonmal! :)))

Antwort
von Hugito, 22

Achtung. Risiko!

Grundsätzlich wird nur eine Berufsausbildung mit Bafög finanziert.

Du hast bereits 3 Semester Lebensmitteltechnologie studiert. Und jetzt abgebrochen. Das stellt ein erhebliches Risiko dar für eine Förderung für eine andere Berufsausbildung / Fachrichtung.

Nach §7 Abs. 3 BAföG wird nach einem Abbruch nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes eine Weiterförderung finanziert. Bis zu zwei Semestern wird ein wichtiger Grund problemlos akzeptiert (Z.B. man merkt, dass einem der Beruf nicht liegt). Aber ab dem 3. Semester werden an den wichtigen Grund für den Wechsel sehr strenge Anforderungen gestellt. Es ist also möglich, dass du mit dem Wechsel erst im 3. Semester den Anspruch auf Bafög verlierst.

Es ist wichtig, dass du dich in dieser  Frage sehr genau von einem Spezialisten für BAföG- Förderung informierst, weil du sonst Gefahr läufst,  den Bafög-Anspruch ganz zu verlieren. Am Besten von zwei verschiedenen Fachleuten! Auch darüber, unter welchen Voraussetzungen eine zweite Ausbildung (Psychologie) im Anschluss duch BAföG gefördert wird.

Ansonsten bliebe dir der Ausweg, ein Ausbildungsdarlehen zu nehmen. Verschiedene Institutionen bieten das an. Z.B. die KfW Bank. Guckst du: :https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Fina...

Damit könntest du auch zwei Berufsausbildungen machen. Hättest dann aber Verbindlichkeiten (ähnlich wie bei Bafög.), die du in den Folgejahren in Raten abzahlen müsstest.

(Mit Schulden ins Berufsleben zu starten, ist leider das Schicksal viel Kinder von ärmeren Eltern, wenn sie studieren wollen. Aber immerhin besteht heute die Möglichkeit, auch ohne reiche Eltern zu studieren).

Viel Glück!




Kommentar von validquestion ,

Danke dir Hugito! Ich habe mich ja ausgiebig beraten lassen, da ich auch Angst hatte, nach dem 3. Semester würde ich kein zweites mal Bafög bekommen! Aber die Frau meinte, dass wenn ich den Grund nenne und das gut schreibe, die Chance swhr hoch ist, dass ich es für ein zweites Studium bekomme.. meine Angst war jetzt eher die Sache mit der Ausbildung! Diese kostet aber sowieso monatlich Geld, welches ich auch nicht habe.. Daher hat sich das jetzt eh wieder erledigt.

Kommentar von Hugito ,

1. Ich merke, du gibst schnell auf! Man darf nicht so schnell aufgeben!! Denn um eine solche Ausbildung durchzuhalten, muss man davon überzeugt sein, dass man das Richtige macht. Nur wer ganz genau weiß, weshalb er sich die Plackerei mit einer solchen  Ausbildung antut, hält sie auch durch.

2. Aber nochmal zu BAföG: Informiere dich vor allem darüber, wie genau du den Grund für den Studienabbruch begründest. Du musst das mit solchen Argumenten begründen, die von der Behörde anerkannt werden! Damit steht und fällt die Frage, ob es überhaupt noch eine Förderung nach BAföG gibt.

3. Förderung von zwei Berufen: Habe gerade nochmal nachgeschaut: Dein Weg mit zweifacher Förderung (F-T Assistentin und danach Psychologie) ist m ö g l i c h : Die erste Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre, also weniger als  drei Jahre. Damit kannst du tatsächlich beides gefördert bekommen!!

Lies mal da:

https://www.bafög.de/de/zweit--ergaenzungs--oder-vertiefungsausbildung-386....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community