Frage von steffibarber, 95

Wie oft Antibiotika Streifen nach Weisheitszahn-OP?

Hallo,

leider hat sich bei mir die Wunde eine Woche nach der OP ein wenig entzündet, nun hat der Zahnarzt gestern die Wunde gesäubert und dann ein Antibiotika-Streifen drauf gelegt.

Jetzt hat er den Streifen herausgenommen und das wars. Er wird keine weiteren Streifen mehr drauf legen. Ist das normal? Nur einen Streifen und das wars? Müsste es nicht öfter und mehr drauf gelegt werden? Außerdem hat es ein wenig geblutet, nachdem er die Wunde gereinigt hat.

Ist es eigentlich sinnvoll nun Chlorhexamed zu nehmen, nach dem essen oder stört das die Wundheilung?

Dank im Voraus.

Antwort
von LiselotteHerz, 76

Der Streifen wäre ohnehin heute im Laufe des Tages abgefallen,ist völlig normal, was der Zahnarzt da gemacht hat. Er wird sich die Wunde angesehen haben und wenn sie gut aussieht, wird da nicht erneut lokal Antibiotikum benutzt.

Ich weiß, dass Zahnärzte Chlorhexamed gerne empfehlen, macht unserer auch immer. Ich persönlich halte davon gar nichts. Das zerstört zwar Erreger, aber es zerstört auch die gesunde Mundflora. Das musst Du wissen. lg Lilo

Antwort
von Procter74, 63

Hallo! Bei mir wurde mehrfach ein Streifen in die Wunde gelegt! Wenn er das richtig macht, bleibt der auch 2-3 Tage drin wenn man bei der Zahnhygiene etwas aufpasst! Wenn Du Schmerzen hast dann informiere Deine Zahnarzt damit er sich das nochmal anschaut! Ich würde auf jeden Fall nach den Mahlzeiten eine Spülung verwenden! Chlorhexamed finde ich etwas "scharf", es gibt auch mildere Mittel dafür im Dorgeriemarkt oder in der Apotheke! In der Apotheke wirst Du auch meist gut beraten! Ich habe mindestens 3x täglich gespült die ersten 14 Tage und es gab keine Probleme!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community