Frage von KickLulu, 42

Wie oder als, was ist richtig?

Wie ist der Satz richtig:
Es schmeckt, als wenn Zucker enthalten ist.
Es schmeckt, wie wenn Zucker enthalten ist.

Mir ist kein besseres Beispiel eingefallen aber ich hoffe ihr wisst was ich meine. Heißt es nun als oder wie ? Danke für antworten.

Antwort
von PeVau, 29

als [ob] / als wenn / wie wenn:

Die zusammengesetzten unterordnenden Konjunktionen als ob, als wenn und wie wenn werden in einem speziellen Typ von Vergleichssatz verwendet:

Ihm war, als ob / als wenn / wie wenn er durch die Prüfung gefallen wäre.

Der Hauptsatz bezeichnet einen Sachverhalt (eine Handlung, einen Zustand oder auch eine einfache Wahrnehmung), z. B.:

Sie arbeitet ... / Er verhält sich ... / Ihr ist. ... / Es kommt ihr vor .../ Es klingt ... / Er keucht, als ob ...

Auch der Nebensatz bezeichnet einen Sachverhalt, und nach Auffassung des Sprechers setzt der Hauptsatz voraus, dass der vom Nebensatz bezeichnete Sachverhalt zutrifft.

Ob er zutrifft (z. B. ob er tatsächlich durch die Prüfung gefallen ist), bleibt aber offen. Sätze dieser Art werden meist kontrafaktische oder irreale Vergleichssätze genannt. Diese Bezeichnung ist problematisch, weil der vom Nebensatz bezeichnete Sachverhalt ja durchaus zutreffen kann.

Durch Verwendung des Konjunktivs II kann der Sprecher verdeutlichen, dass er eine irreale Bedeutung meint, z. B. Es klingt, als ob er hingefallen wäre im Unterschied zu Es klingt, als ob er hingefallen sei. Gelegentlich tritt auch im geschriebenen Deutsch der Indikativ auf: Es klingt, als ob er hingefallen ist.

Weitaus überwiegend findet sich allerdings der Konjunktiv II. Statt als ob kann in einem derartigen Satz auch nur als verwendet werden. In diesem Fall steht das finite Verb nicht wie sonst am Ende des Nebensatzes, sondern am Anfang:

Es klingt, als wäre/ sei er hingefallen.

Dies ist einer der wenigen Fälle, in denen das Verb nicht die Letztposition des Nebensatzes einnimmt. Der Konjunktiv ist dann obligatorisch, auch kann der Nebensatz nicht wie sonst dem Hauptsatz vorausgehen, also nicht: Als sei er hingefallen, klingt es. Die Besonderheit der Verbstellung ist also an starke grammatische Beschränkungen gebunden, die sicherstellen, dass der Satz als Nebensatz erkannt wird.

© Duden - Richtiges und gutes Deutsch, 7. Aufl. Mannheim 2011 [CD-ROM]

Demnach sind deine beiden Varianten richtig. Die elegantere Lösung wäre aber meiner Meinung nach:

Es schmeckt, als wäre Zucker enthalten.

Antwort
von amdros, 31

Ich nenn dir mal ein anderes Beispiel: Er ist genau so groß wie ich.. aber..er ist größer als ich!

Den Unterschied, wann was eingesetzt wird, erkennst du?

Bei deinem Beispiel ist das erste richtig!


Antwort
von HICYSDF, 24

 Es schmeckt so, als wäre Zucker enthalten. Zweiter Satzteil muss Konjungtiv sein, dann hört man automatisch, ob es als oder wie ist

Antwort
von LisanneVicious, 42

Es schmeckt, als wäre Zucker enthalten!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten