Frage von DCKLFMBL, 312

Wie nimmt mein Pferd Gesund ab?

Hallo,

mein Pferd (5Jahre, Bosnisches Gebirgspferd) ist etwas Pummelig er Wiegt 500-550Kg bei einem Stockmaß von 1,40! er soll nun ein Wenig Abnehmen da Übergewicht ja auch die Gelenke usw. Belastet. Ich habe auch schon Viel darüber Gelesen wie man das Am Besten macht möchte aber Ganz sicher gehen das er keine Koliken oder so Bekommt! wenn der TA das nächste mal da ist Frage ich den Natürlich auch wie man das am besten macht ;)

ich habe ihn schon mit etwas Übergewicht bekommen (er ist auch sehr Kräftig was Rasse-bedingt ist aber Übergewicht hat er auch!)

ich werde mehr Trab und Galopp machen und viel Longieren was kann man noch so machen? wie ist die Fütterung? usw. ;)

Danke für Hilfreiche Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SunshineHorse, 139

Eventuell kannst du ihn in einen aktivstall stellen . Ich würde ihn nicht zu häufig longieren , sonst kann es Gelenk/sehnen Beschwerden geben . Als nächstes würde ich zusatzfutter aus dem Programm streichen und frisches heu in die Heunetze hineinfüllen . So kann er sich mit seinen Zähnen bissn mehr anstrengen ;) Also bei dem Friesenmix meiner Tante haben wir auch Futter- und Trinkstellen getrennt . Da lief er auch :) Wie ponyfliege auch schon gesagt hat , in der ersten Zeit würde ich nicht mit dem Galopp um Trab übertreiben . Du kannst ja Stangenarbeit machen , da hebt er seine beine . Und wenn er die gewünschten Kilos abgenommen hat , den Sattler anrufen um zu gucken ob der Sattel neu angepasst werden muss !

Lg :)

Kommentar von DCKLFMBL ,

Sattel muss Wahrscheinlich nicht neu Angepasst werden (ist Baumlos) ;)

Kommentar von JaneDoe18 ,

Doch, auch ein baumloser Sattel muss neu angepasst, oder zumindest mal kontrolliert werden. Ich hoffe es wird eine spezielle Unterlage genutzt.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Anpassen werde ich ihn danach sowieso aber im Normalfall ist es nicht Nötig ;) Unterlage wird Natürlich Genutzt!

Kommentar von JaneDoe18 ,

Aber wenigstens die, die zum Sattel gehört und keine simple Schabracke, oder?

Sehe den Sinn in diesen Sätteln leider generell nicht. Aber gut. Jeder was ihm passt.

Kommentar von DCKLFMBL ,

ja ein Spezielles Pad keine Schabracke ;)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 93

Longieren würde ich das Pferd erst mal gar nicht. LOngieren geht auf die Beine und wenn das Pony dick ist, erst recht.

Ich würde auch nicht zu viel traben und galoppieren (schon gar nicht), sonst ist das Pony eher auf den Sehnen/Sehnenscheiden krank als es dünn ist. Dicke Menschen gehen auch nicht auf eine Marathon.

Abnehmen geht mit Diät und sehr kontrollierter Bewegung. Viel Schritt im Gelände. Und dann langsam aufbauen. Da würde ich einen TA fragen oder einen guten RL. Am besten, wenn es geht, viel Schritt bergauf. DAs ist schön anstrengend, schadet aber nicht den Beinen und gibt schöne Muckis.

Mit Diät meine ich: kein Heu all you can eat. Das Heu - jetzt im Winter nicht mehr als 8 Kilo am Tag - in Heunetze mit KLEINEN Maschen füllen, eventuell sogar mit Stroh mischen. Keine 24 Stunden Weide im Sommer!

Ja, Heu all you can eat macht sehr wohl fett, zumindest leichtfuttrige Pferde.
Kein Kraftfutter, Müsli und so ein Zeug.

Ich spreche leider aus Erfahrung, denn auch meine Stute war - ich konnte nichts dafür -  im ersten halben Jahr, als ich sie bekam, sehr fett. Meine TÄ tobte. Als sie mir sagte, wie viel /wenig mein Pferd an Heu bekommen dürfte, war ich auch entsetzt. Und meinte: "Dann hat sie ja Fresspausen, Magengeschüre...."  und die sehr erfahrene TÄ  meinte nur streng: Dann hängen sie ihr ein Strohnetz hin, da kann sie dran knabbern.
Ich hatte damals den Fehler gemacht, meine Stute ordentlich viel zu reiten. Sie ist haarscharf an einer bösen Sehnenscheidenentzündung vorbeigerutscht. Ursache: zuviel Belastung bei zu hohem Gewicht.

Zusammenfassend: Diät und sehr kontrollierte, langsam aufbauende Bewegung. Erst, wenn das Pferd hinreichend abgenommen hat, solltest du es longieren und stärker belasten.

Kommentar von DCKLFMBL ,

er ist nur ein wenig zu Dick ein bisschen liegt es auch an der Rasse (er ist sowieso sehr Kräftig) 

Antwort
von hupsipu, 131

Heu aus nem engmaschigen Netz und rationiert, nichts zusätzlich geben (ggf Mineralfutter mit Heucobs), Haltung möglichst nah an ein Aktivstallkonzept annähern, viel Bewegung im Sinne von echter Arbeit (rennen lassen bringt nix). Mehr braucht es nicht, so lang keine Weidezeit ist.

Antwort
von MilleW, 67

Meine TB ist auch übergewichtig. Der bekommt neben dem normalen Kraftfutter noch ein spezielles Diät Futter nach dem Reiten bzw bewegen. Welches das ist weiß ich nicht auswendig aber am Montag wenn ich da bin kann ich gerne für dich gucken :)

Kommentar von friesennarr ,

Wenn man abnehmen will, dann hilft es nicht wenn man normal isst und dann noch zusätzlich ein spezielles Diätfutter futtert, das macht keinen Sinn.

Ergo 200 cal. und dann noch mal ein Kalorienreduziertes 100 cal. macht insgesammt 300 cal. ??

Beides weg lassen, dann wird das 0 und somit "reduktionsdiätisch".

Kommentar von MilleW ,

Ich bin nur Reitbeteiligung ich kann das leider nicht bestimmen. Vorher hat er regelmäßig Müsli bekommen -.-' ich wünschte echt ich könnte da mitreden.

Antwort
von SunshineHorse, 32

Danke für den Stern !:)

Antwort
von Tina1985, 91

Hallo,

ich würde das Kraftfutter weglassen. Mal eine Möhre ist okay, aber wenn jeder, der an deinem Pferd vorbeigeht ihm eine Möhre ins Maul schiebt ist es zu viel. Die Heumenge sollte passen. Mineralfutter kann sicherlich auch nicht schaden.

Wie ist denn die Haltung?

Bewegung ist nicht gleich Bewegung.

Durch das Übergewicht wird der Bewegungsapparat mehr belastet als bei Normalgewicht. Du solltest also die Bewegung auf Gewichtszustand, Muskelzustand, Kondition und Ausbildungsstand anpassen. Mit einem übergewichtigen Pferd solltest du nicht unbedingt im Galopp arbeiten.

Wie sieht denn dein aktueller Trainingsplan aus?

Kommentar von DCKLFMBL ,

Leider Boxenhaltung :/ aber ich suche schon einen anderen Stall ;) einen Genauen Trainingsplan habe ich nicht.

Antwort
von Michel2015, 66

Wie wär es mit der in Bosnien üblichen Nahrung? Nix als Heu. Dazu die Arbeit die es benötigt. Jeden Tag 30 bis 60 Minuten Bewegung und konzentrierte Arbeit, an der Longe im Kreis schleudern ist recht wenig, wie man longiert sag ich besser nicht, sonst hab ich die Tierschützer wieder am Hals, aber mach die klassischen Lektionen an der longe mit ihm.

Kommentar von DCKLFMBL ,

wieso wie Longierst du denn???

Kommentar von Michel2015 ,

Nach der H.Dv.12

Kommentar von DCKLFMBL ,

Ah, Okay - also auch so einer der die Pferde nur im Kreis herumscheucht...

Kommentar von Michel2015 ,

Derartige Kommentare sind eher peinlich.

Gehst Du noch in die 4.Klasse? Es würde so das entschuldigen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Wenn du die Wahrheit Peinlich findest!

Antwort
von DonkeyDerby, 126

Ich habe mal ein Pony zum Abnehmen gebracht, indem er nur Vitamine und Mineralien und Haferstroh bekommen hat. Aber eine solche Diät verträgt nicht jedes Tier.


Kommentar von DCKLFMBL ,

wäre glaube ich zu ''Radikal'' ;)

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 109

dann lass den tierarzt das pferd auch auf EMS testen.

ansonsten: nur noch magerheu und obstbaumzweige füttern, sonst nichts. das heu in einem engmaschigen heunetz anbieten. die äste dürfen ruhig recht gross sein, damit das pferd auch beschäftigung hat und sich sein futter erarbeiten muss.

wasser- und futterstelle trennen.

trab und galopparbeit erst ausbauen, wenn das pferd entsprechend kilos runter hat. alles andere würde kreislauf und gelenke aktuell zu sehr belasten.

nicht vergessen, wenn das pferd abgenommen hat, muss der sattel neu angepasst werden.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Äste von welchen Obstbäumen denn? (Apfel usw.?)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 89

Dein Pferd wiegt bei einer größe von 1.40 nie und nimmer 600 kg.

Meine Friesenstute mit 1.67 wiegt 645 kg und die ist recht schlank.

Stell ihn mal auf die Waage - entweder bei einem Landhandel oder es gibt auch die fahrbare Waage die kommt aber nur wenn mehrere Interesse haben und das kostet auch einiges.

Auslauf so viel wie geht - freie langsame Bewegung für 12 bis 16 Stunden täglich.

Heu aus engmaschigen Heunetzen - Rationiert auf 3 bis 4 Portionen täglich, so das immer 1 bis 2 Stunden Fresspausen drin sind.

Keine zuckerhaltigen Futtermittel also kein Müsli, kein Mash, keine Karotten, keine Äpfel und keine oder nur wenig Rote Beete.

Ein gutes Mifu damit der gesamte Stoffwechsel gesund bleibt.

Bewegungsmäßig ist der Schritt das wichtigste - lange langsame ausdauernde Trabeinlagen helfen etwas - Galopp hilft nix.

Kommentar von DCKLFMBL ,

er ist nur ein wenig zu Dick 66Kg wiegt er glaube ich nicht ganz (500-50) aber das ist auch Reese-bedingt, er ist sowieso sehr Kräftig ;)

Kommentar von friesennarr ,

Aber selbst ein Kaltblutschlag wiegt bei 1.40 zwischen 450 und 500 maximal und die Bosnier sind nicht so heavy.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Sorry für die Ganzen Fehler war das Autofill Programm ;D

ich Schicke Morgen mal ein Bild von seinem ''Bäuchlein'';)

Kommentar von friesennarr ,

Habe jetzt recherchiert - Bosnische Bergponys haben ein Gewicht zwischen 300 und 400 kg.

Kommentar von DCKLFMBL ,

(Bosnisches Gebirgspferd;) meiner ist auch sehr Kräftig Gebaut! hat einen Breiten Schweren Hals, und auch Breite Schultern usw. 

aber wie gesagt ich schicke dann Morgen ein Bild von seinem ''Bäuchlein'' ;)

Kommentar von friesennarr ,

1.40 sind Ponys

Kommentar von DCKLFMBL ,

Klar ;) die Rasse nennt sich aber Trotzdem ''Bosnisches Gebirgspferd'' 

Antwort
von JaneDoe18, 139

Was bekommt er aktuell zu fressen und wie viel?
Wie wird er aktuell bewegt, und wie viel?

Bedenke, zu häufiges longieren geht auch auf Knochen und Gelenke. Vor allem bei nicht gerade leichten Pferden. ;)

Kommentar von DCKLFMBL ,

Aktuell Bekommt er vielleicht 4-5 Hände voll Pellets (oder auch mal Hafer)bmit 3-4 Möhren und 5-6 Kg Heu und wird Täglich 2-3 Stunden Bewegt 


Kommentar von ponyfliege ,

6-7kg heu sind okay. das andere futter ist viel zuviel. das solltest du komplett weglassen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

ja er Kriegt immer bisschen viel weil er Der ''Liebling'' aller ist ;D aber das werde ich Abstellen!

Kommentar von Shanice92 ,

Wenn andere mein pferd füttern würden oder entgegengesetzt meiner  menge würde ich erstens diejenigen die das machen sowas von die hölle heis machen, wenn das nichts bringen würde wäre ich sofort  weg

Kommentar von DCKLFMBL ,

Gefüttert wird er so wie alle anderen Pferde aber da gibt's mal ein Äpfelchen hier und ein Möhrchen Da ;) 

aber da hast du natürlich recht das werde ich Abstellen!

Kommentar von JaneDoe18 ,

Hätte ich schon längst gemacht. Fremde Pferde ohne Erlaubnis füttern ist in meinen Augen ein absolutes No-Go!

Man weiß schließlich nie, ob das Tier nicht vielleicht gegen irgendwas allergisch reagiert, oder aus gesundheitlichen Gründen irgendetwas nicht fressen darf.

Zusätzlich würde ich auch die von dir gefütterten Möhren weglassen. Ebenso wie die Pellets. Wenn unbedingt Kraftfutter, dann ganzen Hafer in geringen Mengen. Und selbst der ist bei vielen überflüssig.

Wie genau verbringt ihr denn die 2-3 Stunden Bewegung?

Antwort
von mfan1997, 81

Bewegung ist das A und O. Neben der Bewegung unterm/mit Reiter sollte auch Haltung und Fütterung angesehen werden.

Was bekommt er denn? Wie siehts mit seiner BEwegung aus? Wo ist er untergebracht?

Lg und wenn dus ausführlich haben willst, schreib mir eine NAchricht

Kommentar von DCKLFMBL ,

er bekommt 4-5 Hände voll Pellets und wird 2-3 Stunden Täglich Bewegt ;)

Kommentar von mfan1997 ,

Ich hoffe er bekommt noch Heu? :D Also Kraftfutter würde ich weglassen (bzw nurnoch auf eine Gnadenportion reduzieren) Mineralfutter (bekommt er da was?) beibehalten. ZUsatzfutter wie Karotten blabla komplett weglassen.

Kommentar von DCKLFMBL ,

Heu bekommt er 5-6 kg am Tag ;) 

Kommentar von Dahika ,

Komisch. Bei der Ration - 5 bis 6 Kilo am Tag, das ist wenig -  müsste das Pferd eher dünn sein als dick.
Ich kenne ein1,42 großes Reitpony, das wegen seiner EMS sehr streng Diät leben muss. Es bekommt 5-6 Kilo am Tag, Morgens zwei Kilo, abends drei Kilo.
Das Pferd hat Idealgewicht!

Kommentar von mfan1997 ,

Mit den Kiloangaben kenne ich mich nicht so aus, weil unsere eben so und so viele Gabeln bekommen aber gut. Klingt nach ner passenden Menge.

Demzufolge: Wenn durch weglassen von Zusatzfutter und viel bewegung er dick bleibt oder sogar zunimmt auf jeden Fall den TA befragen (solltest du ohnehin mal machen), denn der kann dir auf jeden Fall sagen was Sache ist, nicht das auch noch was Krankheitliches im Spiel ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community