Frage von PatrickJane34, 52

Wie nimmt man ab und bekommt zugleich eine Sportliche Figur?

Ich will kein Fittnesspumper sein. Gute figur,muskeln und eher schlank. Danke

Antwort
von Lili0484, 12

Was schonmal eine große Rolle spielt:  1. Dass du viel trinkst und 2. dass du dich gesund und ausgewogen ernährst. Ohne diese zwei Punkte wird es schwierig bis sehr schwierig sein, Gewicht zu verlieren und gleichzeitig sportlich zu werden.

Dann beginnst du LANGSAM mit dem Sport (zB.: Joggen. Joggen trainiert fast alle Muskeln (ja, auch Armmuskeln), deswegen ist diese Sportart sehr praktisch ) an. Zweimal in der Woche 1-2 Stunden reicht völlig aus. Deine Muskeln werden sich so an die neue Sportart gewöhnen können und sich auch erholen können (was sehr wichtig ist! Muskeln nie überanstrengen und immer eine Erholung von mind. 48 Stunden (als Anfänger) lassen)

Nach 2- 3 Wochen kannst du dich dann langsam steigern, wie zb.: an mehr Tagen sport machen, länger am Stück sport machen, mehr Sportarten beginnen, usw.


Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 10

Um Muskulatur aufzubauen, bedarf es eines ausgewogenen Ganzkörperkraftrainings.

Vorzugsweise mit freien Gewichten und dem eigenen Körpergewicht.

So wird sich eine sportliche Figur mittelfristig einstellen, wenn die Ernährung entsprechend ist.

Zur sogenannten "Abnehmfrage" fehlen die Basisdaten.

Auch erlebe ich immer wieder dass Abnehmen mit Gewichtsverlust gleichgesetzt wird, was schon der erste Denkfehler und Ursache dafür ist, dass jene von einer Falle in die Andere tappen.

Wichtiger als das bloße Körpergewicht ist die Körperkomposition.

Lektüre:

https://www.marathonfitness.de/10-kilo-abnehmen-in-4-wochen/

Günter

Antwort
von Inurashi, 16

Indem du 2jahre lang, täglich: 100 Situps, 100 Pushups, 100 Squats machst und 10km Joggen gehst

Kommentar von unddannkamessah ,

Da bist du aber sehr schnell an einer Grenze, bei der du damit nicht mehr besser wirst. Lieber kontinuierlich steigern und abwechseln.

Antwort
von guteAntwort3009, 15

Hey, das ist eigentlich relativ simpel und auch nicht wirklich schwer. Als Erstes spielt die Ernährung die wichtigste Rolle. Man kann niemals eine schlechte Ernährung wegtrainieren.

Hast du das im Griff, kannst du mit dem Sport begeinnen. Es emüfiehlt sich in der Regel eine Kombination aus Kardio und Krafttraining.

Wichtig ist, das du alle was du machst mit einer gewissen Kontinuität betreibst. Jeden Tag etwas getan, ist mehr als für 4 Wochen intensiv trainieren und dann aufhören.

Antwort
von soemon, 23

Mir hat die App "30 Tage Fit" von NorthPark geholfen, da man nicht zum Muskelmonster wird aber trotzdem jeden Tag ein kleines Workout hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community