Frage von hvladi, 33

Wie nimmt die Waschmaschine die Chemie aus dem Waschmaschinenfach genau auf?

Die Situation ist, dass ich damit experimentiere, meine Wäsche mit Rosskastanien (Waschkastanien) zu waschen. Dazu weiche ich zerschnittene Nüsse in Wasser ein, und nehme später das entstandene Seifenwasser. Ich benutze es so, als wäre es das Waschpulver, dh ich schütte es in das selbe Waschmaschinenfach.

Nun kommt mir die Frage auf, was genau die Waschmaschine mit der Substanz im Fach macht. Spült sie immer wieder Wasser hinein, so dass die Substanz kontinuierlich in die Trommel gelangt. Spült die Maschine später auch mit reinem Wasser, ohne die Substanz nach?

Antwort
von mblbl, 7

Soviel ich weiss, spült es einige Male Wasser nach, vermutlich weil nicht alles Wasser auf einmal Platz hat, und damit das Waschmittelfach geleert wird.

Antwort
von chanfan, 12

Normal tust du die Kastanien in einen kleinen Wäschesack und legst sie direkt in die Trommel.

Kommentar von hvladi ,

Bei weißer Wäsche schien das Ergebnis schlecht. Die Nussschalen können vlt anfärben.

Antwort
von meSembi, 10

Die Waschmaschine holt Wasser. Und das kommt über Düsen ins Waschmittelfach. Dort spülte es das Waschmittel über einen Schlauch zur Trommel...

Kommentar von hvladi ,

Sofort zu Beginn wird das ganze Waschmittelfach in die Trommel gespült? Also nicht kontinuierlich.

Kommentar von meSembi ,

Es wird zuerst einmal über das Vorwaschfach vorgeflutet. Damit das Waschmittel nicht gleich in die pumpe läuft. 

Danach wird gleich mit einem Schwung Wasser das Waschmittel über die Hauptkammer eingespült. Durch die Mengenautomatik wird innerhalb 10 Minuten immer wieder etwas Wasser eingespült, dann Pause, dann wieder Wasser holen,... damit die Wassermenge passt. 

Antwort
von Eos0815, 1

Absolut richtig, das Fach wird während der Befüllung mit dem Waschwasser durchgespült und dadurch wird das gesamte Fach von Pulver oder Deinem Kastanien Sud gereinigt. 

Ich würde den zuvor durchsieben bevor ich ihn ins Maschinen-fach einfülle.

Würde auch mit Essig während dem letzten Spülgang dem Endergebnis nachhelfen, so werden lästige Gerüche neutralisiert. Gruß Lorbass  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community