Frage von MrTom, 76

Wie neutralisiere ich den Geruch meiner Wohnung?

Ich bin neulich in eine 2-Zimmer-Altbauwohnung (1927) gezogen. Vormieter (9 Jahre lang) war weder Raucher noch Tierbesitzer. Schimmel o.ä. hab ich auch noch nicht entdeckt. Abflussgruch o.ä. ist es auch nicht. Jedoch "stinkt" es (hab ich erst bemerkt, als ich eingezogen bin), dort immer irgendwie "nussig" nach abgestandener Luft, wenn ich reinkomme - wenn ich dann 10 Minuten durchlüfte, nehme ich es zumindest selbst nicht mehr so wahr, aber bei jedem "nach Hause kommen" bekomme ich da erst mal einen Dämpfer.

Da es eine Erdgeschosswohnung ohne Rolläden ist, muss ich (als Einbruchsschutz) die Fenster in Abwesenheit immer verschlossen haben. Und irgendwas dünstet da aus. Es ist ein mir bisher völlig unbekannter, aber gewissermaßen "organischer" Geruch...

Mir wurde von der Vermieterin gesagt, dass der Holzdielenboden dort mal gewachst wurde, ansonsten hab ich die Wohnung ja komplett leer übernommen, daher kommen mir die gewachsten Holzdielen fast als einziges in Frage.

Was benutzt man in so einem Falle (an Hausmitteln, oder aber gekauften Produkten) am besten, um diesen Geruch zu "neutralisieren". Es soll in der Wohnung wirklich am besten möglichst "neutral" riechen und nicht von irgendwas nur überdeckt werden...

Antwort
von bwhoch2, 25

Nachdem frühere Mieter aus dem Haus aus- und ins Altenheim umgezogen waren. Roch das ganze Haus auch dann noch, als die Möbel raus waren. Hier wurden ebenfalls keine Tiere gehalten. Die Leuts lebten nur schon rund 40 Jahre in dem Haus.

In jedem Zimmer waren Tapeten verklebt, teils mehrere Lagen und es gab natürlich auch Parkett und Teppichböden.

Radikalkur: Alle Tapeten runter, alle Teppiche raus. Die Wände wurden geglättet und wieder gestrichen. Überall wurden neue Fußböden verlegt, teilweise auf dem alten Parkett.

Danach roch nichts mehr nach den vorherigen Bewohnern.

Wände alle neu gestrichen?

Alle Tapeten raus?

Wenn beides ja, dann Fußböden und evtl. Deckenverkleidungen rausreissen und erneuern.

Antwort
von Lottl07, 31

Es wird der Holzboden sein. Altes Holz bekommt mit der Zeit einen alten Geruch. Ich würde es mit Schalen, gefüllt mit ESSIGESSENZ probieren. So etwas haben wir schon so oft probiert und es nimmt eigentlich alle schlechten Gerüche weg.

So ist es auch Heute noch, es nimmt den Rauchgeruch vollkommen weg und jeder fragt immer ob es stimmt das meine Frau in der Wohnung raucht.

Antwort
von Spielwiesen, 17

Ich kenne gute alte Tipps von meiner Oma. Saure Gerüche neutralisierte sie mit Natron (Natriumbicarbonat), basische Gerüche mit Essig-Essenz. Man kann Gefäße aufstellen, aber bei Holzböden bitte nicht damit kleckern!

Stichwort Holzböden: wie wäre es, wenn du sie mal mit einer guten natürlichen Pflege komplett neu behandelst? Ein Fachmann wird dir sicher sagen, wie du sie erstmal vorbehandelst. Das duftet dann schon mal neu und natürlich. 

Ich benutze bei mir Limdor Orangenreiniger (völlig Natur), der pur Flecken löst, in Putzwasser für alles geeignet ist, von Fensterputzen, Oberflächen abwischen, Kühlschrank innen, Toilette innen/außen, Waschbecken, Türklinken, Fußböden - es duftet so dermaßen lecker, dass ich immer Putzanfälle bekomme.
Sogar im Treppenhaus den Teppichboden behandele ich damit: Mikrofasertuch, O-Reiniger drauf und in alle Richtungen leicht schrubbeln - es ist ein frischer Sturm, der durch das Haus zieht (gerade bei Wetterumschwung steigen manchmal alte Düfte auf, z.B. nach dem Hund meiner verflossenen Mieter - ein lieber Kerl, aber duftete halt). 

Ansonsten kenne ich noch EM 1 (Effektive Mikroorganismen) - gibts flüssig und als Pulver (das ich schon in Wandfarbe gemischt habe, um gegen Schimmel anzugehen -hat gewirkt!). 

Sonst kannst du mal mit den Suchbegriffen 'Smarticular Gerüche' suchen - da findest du mehr, als dir lieb ist (aber immer tolle, preiswerte, alterprobte und praktische Tipps - deren Newsletter macht süchtig!).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen! Viel Erfolg!

Kommentar von Spielwiesen ,

Danke für die Blumen! Mir fiel noch ein: bevor du zeitraubend irgendwas probierst - leih dir doch mal (bei Obi o.ä.) ein Gerät, mit dem du das Parkett komplett abschleifen oder -schälen kannst - dann dürfte der Holzgeruch überwiegen.

Das muss man dann von Grund auf neu behandeln - aber dann is a Ruh! Vielleicht beteiligst du den Hauseigentümer an den Kosten?

Viel Erfolg!

Antwort
von Lupulus, 43

Hast du neue Möbel oder Teppiche angeschafft?

Ansonsten bleibt ja fast nur der Boden. Aber ob's an den Dielen oder an irgendwas Ekligem darunter liegt?

Du kannst die Gerüche vermutlich vertreiben (Lampe Berger wäre auch mein Tip), aber vielleicht wäre es doch sinnvoller, die Ursache zu finden. Schau mal, was Google beim Suchwort "Raumluftanalyse" liefert.

Antwort
von DB00296, 42

Nach der Schilderung könnte es meines Erachtens der Holzboden sein und je nachdem wie lange er schon liegt das darunter befindliche Material.

Meine Empfehlung ist die Lampe Berger. Einfach einmal im www suchen, die Lampen sehen wie schöne Glasflakons aus und es gibt hier verschiedene Düfte die aber nicht überlagern.

Es gibt meines Wissens auch eine "Duftrichtung" die neutralisiert. Von Dingen wie Febreze etc. rate ich dir ab, das bringt nur etwas bei Textilien aber nicht in deinem Fall.

Antwort
von Liese1212, 9

Was du mit deinem Boden anstellst kann ich dir leider auch nicht sagen. Allerdings gibt es einige Zimmerpflanzen, die die Luft / den Geruch neutralisieren. U.a. Grünlilie und Drachenbaum. 

Gruß

Antwort
von IGEL999, 23

Neben der Antwort von kleinkarf würde ich noch Holzschutzmittel ergänzen. Die könnten in den alten Dielen eingelassen sein.

Was man versuchen könnte, wäre eine Ozonisierung durch eine Brandsanierungsfirma. Die nutzen die gleichen Geräte wie bei der Autoaufbereitung, allerdings sind die Geräte für ein größeres Volumen ausgelegt. 

Antwort
von jerradi, 12

Probiers ma mit Lavendel!

Antwort
von kleinknarf, 33

mmmhh.... nach deiner Beschreibung nach tippe ich mal auf jahrzentealten Staub und Fäkalien von Kleinsttieren. Insbesondere unter dem Dielenboden.

Antwort
von Silo123, 7

Ist da zuzfällig eine neue Einbauküche oder Schränke.

Meine Tochter ist nach dem Einzug in ihrer Altbauwohnung auch erstmal verzweifelt. Und ich bemerkte den Geruch auch. Wir haben echt nach der Quelle gesucht und es war dann die neue Einbauküche samt den Verklebungen. Erst nach mehreren Monaten verschwand dann der Geruch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community