Wie neutral mit den Eltern umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kennst ja die Reibpunkte. Diese gar nicht zum Gespräch bringen. Wenn du auf so ein Thema reagieren musst, dann lieber auch mal zurückstecken und den anderen ''reden lassen'' - Du kennst ja die Wahrheit.

Es gibt halt leute die eine schlechte Diskussionskultur haben (kenne ich selber aus meiner Familie) und da lohnt es sich nicht auf Konfrontation zu gehen - auch wenn man im Recht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von colaweizen88
30.06.2016, 12:58

Das Gefühl, seine Meinung unterdrücken zu müssen, damit es zu keiner Diskussion kommt, ist wirklich schlimm für mich. Bin ein ziemlich diskussionsfreudiger Mensch. Aber da muss ich wohl durch, ich denke das ist für alle das Beste. Danke für deine Antwort

0

Ich hätte ja gerne ein paar Beispiele  über die "Hohlheit" deiner Eltern.

Dann wüsste ich, ob "dagegen angehen" oder "ignorieren" angebracht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib einfach auf deinem Zimmer und gehe öfters weg , dann siehst du deine Eltern weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von colaweizen88
30.06.2016, 12:59

Vor Problemen wegzulaufen war noch nie mein Ding. Trotzdem Danke.

0