WIe nennt man sowas versicherungstechnisch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Operation ist immer ein Risiko. Du mußt Dein Einverständnis dazu geben oder mit einer Verweigerung leben (oder auch nicht). Niemand hat Dich gezwungen. Einen Behandlungsfehler muß man nachweisen.

Die Unfallversicherung leistet je nach Police für einen gewissen Zeitraum, bei Dauerschäden DURCH den Unfall evtl. auch eine Rente. Wenn aber im Krankenhaus Komplikationen aufgetreten sind, die nicht durch ärztliches Verschulden entstanden sind, wen willst Du dafür haftbar machen? Richtig! Niemanden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komplikationen sind kein Fall für die Unfallversicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordRob
15.03.2016, 18:40

für was dann

0
Kommentar von SaVer79
15.03.2016, 18:42

Den Fall nennt man Komplikation! Ich verstehe die Frage irgendwie nicht ganz....

0

Sorry - aber ich kann aus deiner Schilderung keinen Unfall erkennen.

Ein Unfall ist ein Plötzlich von außen unerwartet auf den Körper einwirkendes Ereignis, das zur Gesundheitsschädigung führt.

Wenn ein Schaden bei einer OP vorkommt ist dies allerdings nicht unerwartet, da bei einer OP alles mögliche passieren kann und der Patient das jeweilige Risiko eingeht.

Hier noch ein Auszug aus den Unfall-Versicherungsbedingungen

In welchen Fällen ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen?

Gesundheitsschäden durch Heilmaßnahmen oder Eingriffe am Körper der versicherten Person.

Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die Heilmaßnahmen oder Eingriffe, auch strahlendiagnostische und -therapeutische, durch einen unter diesen Vertrag fallenden Unfall veranlasst waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Unfallinvaliditätsversicherung zahlt für einen Dauerschaden.

Hier handelt es sich um ein Plötzlich von Außen, Unmittelbar auf den Körper wirkendes Ereignis.

Das geht dann unter dem Motto: So was kann passieren.

Die Haftpflicht des Arztes bzw. der Klinik würde nur bei einem nachgewiesenen Verschulden eintreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordRob
15.03.2016, 18:22

Aber wie nennt man den Vorfall, der im krankenhaus passiert? Nennt man das Krankenhaus-unfall?

0

du willst wahrscheinlich auf Behandlungsfehler hinaus.

aber Komplikationen sind nicht zwangsläufig Behandlungsfehler. dazu muss dem Arzt eine gewisse Fahrlässigkeit nachgewiesen werden.

Komplikationen als Behandlungsfehler nachzuweisen ist sehr schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung