Frage von Lennier, 57

Wie nennt man folgende Satzbestandteile?

Wild um sich schlagend,.... Noch immer um Mitleid flehend,... Von einem Fuß auf den anderen tretend,...

Sind das Abverbialsätze?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von achwiegutdass, Community-Experte für Sprache, 30

Du zitierst nicht den ganzen Satz, aber ich bin mir doch ziemlich sicher, dass es sich hier um Partizipialappositionen handelt (s. Komma nach der jeweiligen Wortgruppe).

Kommentar von Lennier ,

Wild um sich schlagend, konnte sich Timm durch die dunkle Nacht vor seinem Angreifer retten.

Noch immer um Mitleid flehend, erntete Timm von seinem Gegner nichts als Hohn und Spott.

Von einem Fuß auf den anderen tretend, wusste Timm nocht nicht recht, was er mit seiner neu gewonnen Freiheit anfangen sollte.

Es sind Partizipialsätze, richtig?

Kommentar von achwiegutdass ,

Es sind Partizipialsätze (Form), die Partizipialappositionen sind (Funktion).

Kommentar von achwiegutdass ,

Herzlichen Dank fürs Sternchen ! :)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 19

Nein, innerhalb eines Satzes sind es Adverbiale Bestimmungen, und zwar der Art und Weise (modal).
Adverbialsatz (also ein Nebensatz) wäre für das 1. Beispiel:

Da er wild um sich schlug, ...

Antwort
von Katharsis036, 37

Nein, es handelt sich hierbei um Partizipien I

Kommentar von Lennier ,

Genau - Partizip I. Wie konnte ich nur nicht darauf kommen.

vielen Dank!


Gibt es den Begriff "erweitertes Partizip I" für extrem lange Varianten, wie zum Beispiel : Sich die dicken Wollsocken fluchend von den Füßen streifend,....

Oder wie kann ich solch ein stilistisches MIttel am besten bezeichnen?

Kommentar von Katharsis036 ,

Es bleibt trotzdem weiterhin ein Partizip I, da sich dies nur ganz allein auf das jeweilige Verb bezieht, z.B. "fluchend" und "streifend".
Der Satz selber aber beinhaltet viele Partizipien dieses Types, das wäre maximal anmerkbar.

Kommentar von Volens ,

Das ist nur in 2. Linie Stilmittel. Zuerst ist es einfach Grammatik.

Kommentar von Lennier ,

Natürlich.

Wenn in einem Text ein Autor jedoch jeden zweiten Satz mit einer Partizipialgruppe einleitet (Beispielsätze s. oben), dann ist das für mich eine sitilistische Auffälligkeit. Aber darum geht es hier gar nicht.

Vielmehr wollte ich das als Feedback geben und wusste nicht, wie ich es am besten formulieren soll.

Danke!

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 16

Duden spricht in dem Zusammenhang von "Partizipgruppen". (siehe Kommaregeln K 114 f)

Kommentar von Lennier ,

Danke für den Link, ich habe es dort gerade nachgelesen. Genauso meinte ich es, nach diesem Begriff hatte ich gesucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community