Frage von magda77,

Wie nennt man diese Sprache? Ist sie modern? Ist sie ein MUSS? Gehört sie zum guten Ton?

Schnellindieeckehüpf * winkewinke* nettüberdieschulterguck einkusshinterherwerf böseguck

Ich kann dieser Sprache irgendwie nichts abgewinnen, finde sie teilweise sogar lächerlich. Aber Stopp: jedem das seine, jeder wie er möchte. Das soll um Gottes Willen keine Angriffsfrage sein! Dennoch, wie hat sich diese "Sprache" entwickelt?

Antwort
von Fotografin,

Ich denke, das haben die Schulkinder erfunden, die nachmittags hier in GF sind.

Kommentar von magda77 ,

ja so hört es sich irgendwie an. Hat was von Teletuppies...

Kommentar von Fotografin ,

...nur noch schlimmer...

Antwort
von sunpoint,

"gehindieeckeunddrückdenbauchvorlachendannwegduckundvorkommwiedergrinseundniederkniekopfschüttelblumenüberreicheunddankesage"

Kommentar von sunpoint ,

...ehrlich gesagt: gehört in den Kindergarten !

Kommentar von Fotografin ,

DH

Antwort
von Whitefall,

Das hat anscheinend keinen besonderen Namen.

"In informal written communications, particularly those via e-mail, instant messaging, or BBS, asterisks are often used to bracket a predicate denoting the performance of an action, to indicate that the person typing is performing that action. Example: writes an article. Rather than a well-formed predicate in the third person singular, sometimes just the simplest form of the verb is used (e.g. jump or glomp), especially in text RPGs where unformatted text denotes speech." http://en.wikipedia.org/wiki/Asterisk

Kommentar von Whitefall ,

Hier steht noch was dazu, mit diversen Vermutungen über die Herkunft in den Kommentaren: http://ask.metafilter.com/78154/Selfreferential-Asterisks

Antwort
von Katinkalia,

bin ganz deiner Meinung!!!!

Kommentar von snoopje ,

wessen??

Kommentar von magda77 ,

meiner. der fragestellerin.

Antwort
von Qetan,

Es macht Spaß.

Kommentar von pacole1 ,

Genau, dat isses

Antwort
von Soundfrau,

Manchmal ist es schwierig in Schriftform zu vermitteln, wie eine Aussage gemeint ist. Ich versuche dann aber doch lieber meine Worte so geschickt zu wählen, dass sie auch ohne dieses Geblubber hinterher verstanden werden.
Wenn Smileys "Emoticons" heißen, dann müsste es dafür ja auch einen Ausdruck geben - mal ganz unlustig und unkreativ: "Emoscript" oder so, habe im Netz aber nichts gefunden.
Also, schnell zum Patentamt und einen Namen sichern lassen, damit man dann Gefühlsausbrüche in Textform im Abo verticken kann!

Antwort
von Imnoturdarling,

Das is ganz einfach =) anstatt wie früher zu schreiben: "Ich bin grad vor Lachen vom Stuhl gefallen" setzt man das ganze in * also vorLachenvomStuhlfall es zeigt einfach an, was man gerade macht, ist meist schneller zu schreiben, allerdings ab ner bestimmmten Länge wirds unleserlich liebeGrüßedalassundverschwind

Antwort
von 338194,

Versteh nicht ganz, was für eine Sprache meinst Du?

Antwort
von dschinghi,

Bildersprache.....

denn wie willst du einem e-Mailer oder einem Fraganten solche Spezialitäten mitteilen, wie Grins - wütendkuck - beleidigt bin - immer nur ;-))) ist auf die Dauer nicht aussagekräftig genug. :-) nursagenwolltundjetzttschüssikowsky ☼

Antwort
von Scheesama,

Diese Srache nennt man "Lächerlich", mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Sorry, aber meine erste Antwort dazu war "gelöscht" :-))

Antwort
von Taraa,

Das ganze macht es einfacher "Gefühle" oder besser Mimik zu vermitteln. Vor lauter Buchstaben erwartet der schlecht gelaunte einen Angriff der keiner ist und ein anderer setzt Dir einen Clown auf die Nase wo es Dir nach weinen ist.....!

Antwort
von pacole1,

zu 1. nein

zu 2. nein

zu 3. nein

zu 4. nein

Aber ich find`s klasse

LG pacole1

Antwort
von Moppelkotze,

LOL du bist ja voll ROFL. | knuff ganzliebguck wegduck | CU | N8

Antwort
von am0onyac,

Aslo da wo ich chatte (Mainfrankenchat) is des fuer die aeltere Generation .. :pp So ab 25/30 die findens scheinbar gut .. ich finds daemlich :pp schoen viele smileys nach jedem satz :D dann find ichs schoen :)

Antwort
von BELLA64,

vorlauterlachedenbauchhaltenundnichtantwortenkann :-)))

Antwort
von kaffeehexe,

häää??? Ägypten??? Kohlenkasten??

Antwort
von hangel,

Hallo,

lächerlich hin oder her, das hat einen Namen, und darum ging's ja wohl, oder??

Das Phänomen kam zunächst in Comics vor, vor allem in den Disney-Übersetzungen von Erika Fuchs. Daher wird die entsprechende Form auch oft scherzhaft als "Erikativ" bezeichnet. Das ganze hat sich dann vor allem in der (durch das Internet, Handy und andere Medien ermöglichten) schnellen schriftlichen Kommunikation ausgebreitet, unter anderem wohl auch als Gegenstück zu den im Englischen stets unflektierten (endungslosen) Infinitiven. Der gängige sprachwissenschaftliche Begriff allerdings ist

INFLEKTIV

(= ungebeugte/engdungslose Form)

Wer mehr wissen will, es gibt zu dem Thema auch einen guten Wikipedia-Artikel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Inflektiv

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten