Wie nennt man diese Art von Liebe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Nastia2014,

Deine komplizierte Frage ist ganz schön interessant. Deshalb bist Du nicht die erste, die sie stellt. Schon die Philosophen der griechischen Antike waren bemüht die vielen Varianten von "Liebe" in übersichtliche Schubladen zu stecken. Du bewegst Dich also auf einem Trampelpfad der Geistesgeschichte, der schon mehr als 2.300 Jahre alt ist. Aristoteles hat in der "Nikomachischen Ethik" ausführlich Stellung bezogen, allerdings solltest Du Dir das Original nur mit einer Werkinterpretation gemeinsam zumuten. Kurz gesagt: Unterschieden wird das heftige körperliche Begehren (Eros --> Erotik), die gegenseitige Freundesliebe (Philia --> Philosophie zum Beispiel bedeutet "Liebe zur Weisheit") und die altruistische Liebe, die keine Erwiderung voraussetzt, sogar die Feindesliebe beinhaltet (Agape genannt, ihr Hohelied ist die Bergpredigt).

Man kann "Liebe" - so wie man Bücher nicht nur nach ihrem Titel alphabethisch sortieren kann, sondern auch nach ihrer Dicke, ihrer Größe, Farbe oder Anzahl von Eselsohren - auch anders einteilen. Und darin üben sich Literaten wie Du seit je her. Da kommt es ganz auf Deine Fragestellung an. Auf wen bezieht sie sich? Die Liebe zur Mutter ist eine andere als die zur Muttersprache. Wer übt sie aus? Die naive Liebe eines Kindes zu seinen Eltern ist anders als die naive Liebe eines Menschen, der die erste große Liebe erlebt. Mit welcher Absicht liebt jemand? Um sich selbst zu bestätigen oder um jemand anderen zu unterstützen? Und alle diese Arten haben einen gemeinsamen Kern, der - je näher man hinsieht - immer schwieriger zu fassen ist.

Deine eigentliche Frage kann ich nicht beantworten, weil ich keine Psychologin bin. Aber ich kann Dir den Autor John Irving empfehlen, der in all seinen Büchern komplizierte Liebe, Adoleszenz und Tabus behandelt. Ich bin sicher, dass Du bei ihm Deine Antwort finden wirst.

Viele Grüße an Dich und die Figuren Deiner Geschichte

Maria

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastia2014
20.06.2016, 04:00

Hallo Maria,

vielen vielen Dank für diese lange und ausführliche Antwort. Auch wenn sie meine eigentliche Frage nicht beantwortet, hat sie mich dennoch auf einige interessante Gedanken gebracht, die mir beim Schreiben bestimmt noch sehr hilfreich sein werden. Danke auch für die Literaturtipps, so was finde ich immer sehr gut. Es ist spannend zu erfahren, was andere Autoren/Philosophen/Literaten zu Themen wie diesem geschrieben haben. :-)

Den Figuren meiner Geschichte richte ich deine Grüße gerne aus :-D

LG Anastasia (Nastia2014)

0

So was hab ich selbst schon erlebt & kann sagen, dass Ähnlichkeiten einen Menschen teilweise ersetzen.
Also: Ja es ist realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich für mich an wie ne Psyche Störung.
Hört sich aber auch realistisch an.. Aber der Typ muss seinen besten Freund ganz schön krankhaft geliebt haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrublick
20.06.2016, 03:19

psychische*

0

Das ist verschmähte liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass diese Art der Liebe existieren kann, aber nur wenn es wirklich wahre Liebe ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass ist durchaus realistisch. Wenn man etwas mag  mag man automatisch andere Dinge mit den gleichen Charakteristiken auch, oder jedenfalls fallen sie einem eher ins Auge. 

In deinem Fall ist der Junge nie über seine Liebe hinweggekommen, und dementsprechend sieht er eben in der Schwester Trost und wenigstens noch etwas Nähe zu seinem Freund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastia2014
20.06.2016, 03:43

Eine sehr schöne und hilfreiche Antwort. :-D Vielen Dank! :-)

0

Das nennt man Seelenverwandtschaft.

Dieser Typ fühlte sich der Schwester von seinem Freund eben so verbunden, weil sie im so ähnlich war, das dies Seelenverwandschaftsliebe eingetreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastia2014
20.06.2016, 03:45

Ja das hört sich plausibel an :-) Seelenverwandtschaftsliebe... das ist eigentlich eine schöne Vorstellung. Danke für deine Antwort! :-)

0

eine schöne Geschichte.........voller Liebe.....schicke dieses Buch mir wenn es fertig ist....

diese Geschichte - du bist der Autor.....wie wird sie enden ?

unglücklich .........??????????????? aber verennn dich da nicht in etwas - so sehe ich es - deine Geschichte ist ?

homoerotische Verdrängung ? lerne dich selbst kennen, dann wirst du nicht merh leiden oder neu verlieben


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nastia2014
20.06.2016, 03:41

Wenn du meinst, ich hätte in meiner Frage über mich selbst gesprochen (so hab ich deine Antwort zumindest verstanden), muss ich dich leider enttäuschen XD 1. bin ich ein Mädchen, 2. ist mir diese Geschichte nicht passiert, das ist nur eine Idee von mir :-) es ist eigentlich nur so eine "Neben-Story" im Buch, das ich schreibe, aber eine, die sehr wichtig ist. Ich schicke es dir gerne, bin in ca. 1 Monat fertig damit :-) und vielen vielen dank für deine Antwort, sie war sehr nett und hilfreich! :-D LG  

1

Was möchtest Du wissen?