Wie nennt man diese Art persönlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das muss keine psychische Störung sein. Ist es oft auch nicht.

Aber wenn ich eine zuordnen müsste, taucht das auffällig häufig bei der histrionischen Störung auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bindest doch auch nicht jedem auf die Nase was deine Lebensgeschichte ist und wie es dir momentan geht. Denke jeder hat so ne Art Barriere und tut manchmal so als habe man gute Laune und Sarkasmus ist einfach eine Art von Humor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirivko
05.11.2016, 17:50

Manchmal auf jeden Fall, aber die ganze Zeit? Ist das echt normal, die ganze Zeit seine Gefühle durch diesen Sarkasmus zu unterdrücken? 

0
Kommentar von askmrsmary
05.11.2016, 18:44

Ja, das ist halt Humor und mein Gefühle unterdrücken :)

0

Mir ist trotz längeren Nachdenkens kaum ein Begriff dazu eingefallen ...
Natürlich kennen wir das alle - von uns und von anderen -, dass wir uns nach außen anders geben (können), als uns innerlich zumute ist.

Aus Sicht der Tiefenpsychologie würde man von einer "Abwehr von Gefühlen" sprechen. Kinder haben das in jungen Jahren nicht - sie sind authentisch.

Je älter wir werden, um so mehr lernen wir "eine Fassade aufzubauen".
Das ist keine 'Persönlichkeitsstörung', sondern das, was manchmal 'Normopathie' genannt wird - es ist in unserer Gesellschaft 'normal', obwohl es unter dem Gesichtspunkt eines ehrlichen, authentischen Verhaltens eigentlich als 'krankhaft' angesehen werden könnte.

Wer viel 'überspielt', den könnte man als 'Schauspieler' bezeichnen; wenn es gezielt eingesetzt wird, handelt es sich eventuell um Heuchelei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Nachtrag zu dem, was ich schon geschrieben habe:

Man könnte von einer 'fassadenhaften Persönlichkeit' sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung