Frage von Tasha, 58

Wie nennt man den "Einfall"/ Eindruck nach dem Aufwachen?

In letzter Zeit habe ich oft direkt nach dem Aufwachen - meist nicht zur gewohnten Zeit, so wie jetzt - sehr intensive "Eindrücke", Gedanken, Ideen, Einfälle. Nicht im Sinne von Ideen für Erfindungen oder Lösungen sondern eher wie kurze Bilder/ Erinnerungen etc. Bspw. bin ich gerade aufgewacht und mir kam ein Bild des Hauses meiner vor über 10 Jahren verstorbenen Großtante in den Sinn und die Idee, da doch noch mal vorbei zu fahren. An die Großtante oder ihr Haus habe ich seit Jahren nicht mehr gedacht. Solche "Eindrücke" hatte ich in letzter Zeit öfter. Sie passieren aber jedenfalls gefühlt direkt nach dem Aufwachen, sind also eigentlich keine Träume mehr. Gibt es dafür einen speziellen Begriff oder ist das einfach eine starke Erinnerung/ ein Erinnerungsfetzen an einen Traum?

Es läuft immer so ab, dass ich aufwache und eine Bild vor mir sehe, meist eine echte Erinnerung, also kein Traumbild. Die Erinnerungen waren aber alle recht verschüttet gewesen, also Ereignisse oder Orte/ Personen, an die ich lange nicht mehr gedacht hatte, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukeSky123, 22

Nein, ein speziellen Begriff für diesen Eindruck gibt es nicht. Es ist einfach die Phase des Aufwachens.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du diese Einfälle in letzter Zeit hast, da du diese Erinnerungen jetzt verarbeitest und sie mit anderen Situationen oder Lebensweisen in Berbimdung bringst.

Das menschliche Gehirn ist unermässlich Komplex.

Träume dienen zur Simulation eventuelle entstehender Ereignisse oder zur Verarbeitung von Stimulationen, die neuronal verarbeitet werden sollen.

Wenn du starke Gefühle für deine Verwandten hattest, wird sich das in deinen Träumen genauso widerspiegeln. Träume spiegeln die Sehnsucht in dir wieder.

Wenn man bspw. verliebt ist, wenn auch unbewusst, musst du ständig an diese Person denken oder von ihr träumen.

Da dieses übermäßige Denken aber nicht vorhanden ist, denke ich, dass eine Verbindung zwischen den beiden Ereignissen des Früheren mit den Eregnissen von heute verbunden worden sein könnte.

Beim Aufwachen könnte es sich um eine Anomalie handeln, die die Träume im Kurzem nochmal wiedergeben. Somit ist dies die Verbindung zwischen der Schlaf- bzw Aufwachphase. 

Auf der anderen Seite könnte es sein, dass du beim Aufwachen nochmal kurz über die Träume nachdenkst und dass du sie dann in älteren Erinnerungen sequenzierst.

Antwort
von steinbocks, 17

Das kenne ich sehr gut... Ich habe das auch manchmal. Ich wundere mich immer darüber. Aber warum das so ist weiß ich leider nicht.

Antwort
von Suboptimierer, 14

Ein Geistesblitz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community