Frage von souvisou, 69

Wie nennt man das? Warum hat man das?

Ich wusste nicht, wie ich die Frage anders formulieren sollte.
Naja ich habe immer den Drang, z.b. Eine Zeichnung fertig zu machen, auch wenn es wie gestern schon 2 Uhr nachts war und ich rückenschmerzen hatte. Dann dreh ich an meinem Limit und habe ein einverständnis darauf, dass ich mich dann bei der Arbeit abmelde, aber was mach ich? Ich geh zur arbeit. Irgendwie immer das Gefühl was machen zu müssen, ,,erfolgreich" zu sein, was erreicht zu haben, keine wirkliche pause für mich gönnen, vor allem dann, wenn ich am limit bin. Selber wenn wir unsere Pausen auf arbeit haben, arbeite ich einfach weiter und andere müssen mich 3 mal auffordern mal pause zu machen. Dann sitze ich am Handy aber nebenbei arbeite ich trotzdem weiter. Vielleicht geh ich dann ins einkaufszentrum welches nur 1 minute entfernt ist ein getränk holen.
Was ist mit mir da los? Warum bin ich so/mach ich sowas?
Ist das auch was wegen der Psyche? Ist es sowas wie ein Arbeitszwang? Ich kann auch nie still sitzen und wenn ich TV gucke komm ich halb auf kriese, wenn ich nur in den Tv glotze. Ich muss nebenbei mit freunden chatten oder zeichnen oder irgendwas an meiner arbeit arbeiten, kann nicht nur tv gucken. (Habe aber kein ADHS jedenfalls hatte ich nie wirklich solche anzeichen)
Manchmal nervts mich. Bitte nur hilfreiche antworten, andere melde ich sowieso.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von winnso, 15

Hey souvisou,

es ist natürlich sehr schwierig anhand deiner "kurzen" Beschreibung ausschlaggebend etwas darüber sagen zu können, außer das, was du eh schon weißt:
Es ist ein zwanghaftes Verhalten, mit dem du versuchst etwas anderes zu kompensieren oder zu unterdrücken.

Wäre jetzt mal interessant zu erfahren, seit wann du das so extrem hast?
Äußert sich das nur bezogen auf dein Arbeitsverhalten oder auch in Ängsten vor bspw. Keimen, dem ständigen Wiederholen von unsinnigen Handlungen, stellst du dir Fragen, wie: "Hab ich die Tür zugeschlossen? Hab ich den Herd ausgestellt?..."

Fakt ist jedenfalls, wenn du keine Kontrolle über dein Arbeitsverhalten hast und deinen freien Willen verloren hast, hat das nichts mehr mit natürlichem Ehrgeiz zu tun, sondern hat bereits krankhafte Züge angenommen, die dir schaden.

Du hast außerdem geschrieben, dass du deine Mittagspause (wenn du sie denn überhaupt machst) mit deinem Handy verbringst. Wieso gehst du nicht mit deinen Kollegen mit?! Wie sieht's denn sonst so mit deinem sozialen Umfeld aus? Wie ist das Verhältnis zu deinen Eltern?

Das spielt halt alles eine große Rolle, was dein Verhalten und deine Psyche angeht.
Du beschäftigst dich ja so zwanghaft mit diesen Sachen, weil du irgendwas verdrängst. Und das muss zum Vorschein gebracht werden und bearbeitet, quasi "repariert" werden, damit du wieder die Kontrolle über dich zurück erhältst.

Würde mich sehr freuen, wenn du kurz auf meine Antwort eingehen würdest (auch gerne als PN).☺

Alles Gute und ein schönes, sonniges Wochenende!🌞

Antwort
von Nayes2020, 16

Ich bin dir da nicht unähnlich.

Vielleicht nicht ganz so krass aber es geht in die Richtung. Ich denke man braucht nicht groß diskutieren brauchen und siehst es auch selbst ein das es nicht normal ist, es einen Zwang gleicht und dir schadet. Es ist nicht gesund.

Ich will garnicht drüber spekulieren woher das kommt, warum es so ist weil das einfach ein Arzt/Therapeut mit dir Zusammen erarbeiten muss.

Suche dir Hilfe. gestehe dir ein das es ein Zwang ist. Du merkst es ja selbst. Da brauchst du kein Rat von der Community

Antwort
von LinusderHelfer, 15

Da fällt mir gleich die eine Folge von The Big bang Theory wieder ein . Da hat Sheldon genau das selbe Problem , seine Freunde Amy , die Neurowissenschaftlerin ist , hilft ihn dabei , indem sie ihn Sachen anfangen lässt , aber kurz vorm Ende damit aufhören muss . Obwohl es nur eine Serie ist , ist es auch ein richtiger Tipp . Wenn du es 1-2 Wochen machst , wird es dir helfen . Fange zum Beispiel ein Bild an und kurz bevor es fertig ist hängst du es auf oder zerknöllst du es einfach . Aber was du auch machst es wird früher oder später verschwinden , da es nur ein Tick ist .

Kommentar von souvisou ,

Darf och es denn später wenigstens fertog machen? Also wenn ich diesen zwang nicht mehr habe ständig was zu unternehmen?

Antwort
von Vortexbolt, 17

Es gibt Menschen die sind richtige Workalohics.
Du bist wahrscheinlich einer davon obwohl du ko bist musst du einfach weiter mschen.
Hast du dir mal etwas überlegt was dich entspannen könnte?
Oder irgendwie eventuell dein Handy weglegen das dich nichts und niemand stören kann und du dir mal z.b eine Massage gönnst um entspannen zu können irgendwie sowie ☺

Antwort
von Quandt, 10

Du sagst es selber "Drang", - Manie, ein Zwangsverhalten. Wenn es Dich stört, kann es auf der Couch behandelt werden. ;o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community