Frage von jaco30, 49

wie nennt man das, die wörter hinter..?

wie nennt man das:

also man tut ja die wörter in einer bestimmten reihenfolge sagen bzw. schreiben damit der satz einen sinn ergibt. z.b.: Ich habe einen Hund, Hund Habe einen ich, Ich Hund habe einen

man muss die wörter ja in einer bestimmten reihenfolge stellen damit sie richtig sind, das sind ja in den verschiedenen sprachen immer andere reihenfolgen, z.b. gehen die wörter nicht nach der reihenfolge im deutschen wie z.b. im türkischen oder spanischen oder oder

manchmal ist es aber so, z.b.. : Ich habe keine Zeit - I have no time

da gehen die wörter genau wie im deutschen nach der reihenfolge, wie nennt man das,

Antwort
von Kamikaze2001, 40

Wort- bzw. Satzstellung oder auch Topologie würde ich mal sagen...?!

Antwort
von xnx0207, 20

SVO
Subjekt Verb Objekt
Lernt man eigentlich schon in der Grundschule 😂

Antwort
von BooWseR, 30

Ich würde sagen Syntax.

Google definiert das folgendermaßen: "Theoriebereich zu den Regeln, die bestimmen, wie man in einer Sprache aus Wörtern Sätze bildet."

Kommentar von implying ,

ich glaube syntax ist eher der satzbau, also die kombination aus haupt- und nebensätzen, und ob es elaborierter oder restringierter code ist, also fachsprache oder umgangssprache und sowas.

Kommentar von BooWseR ,

Hab jetzt nochmal im Duden geschaut. Dieser sagt zu Syntax: 

"in einer Sprache übliche Verbindung von Wörtern zu Wortgruppen und Sätzen; korrekte Verknüpfung sprachlicher Einheiten im Satz"

Die "übliche Verbindung von Wörtern zu Wortgruppen und Sätzen" verstehe ich als Satzbildung aus Wörtern. Auch "korrekte Verknüpfung" von sprachlichen Einheiten (Wörtern/Sätzen?!) klingt so, als würde es nicht eben nur um die Anordnung von Sätzen gehen, sondern auch darum, "wie aus Wörtern Sätze gebaut werden". Und wenn ich die Frage richtig verstanden hab, so sucht der Fragensteller einen Begriff hierfür. 

Kommentar von LolleFee ,

Nein. "Elaborierter oder restringierter Code, Fachsprachen oder Umgangssprache und sowas" gehören zur der pragmatisch-kommunikativen Ebene.

Syntax ist der "Satzbau" (und zwar innerhalb von Sätzen als auch satzübergreifend), Morphologie wäre dann der "Wortbau".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community